Optimale Altersvorsorge Rente oder Kapital?

Pensionskasse als Rente oder Kapital beziehen? Wertvolle Tipps, wann sich welche Variante lohnt.

von Nils Aggett 11. Feb 2019

Machen Sie sich bereits heute Gedanken zur Pensionierung und planen Sie voraus. Bild: iStock

Wer optimal vorsorgen will, entscheidet sich weder für die Rente noch für die Kapitalauszahlung, sondern nach Möglichkeit für beides. Die ideale Kombination hängt von der jeweiligen Einkommens- und Vermögenssituation ab. Grundsätzlich sollen die täglichen Bedürfnisse mit der Rente abgedeckt werden. Was darüber hinaus als Kapital bezogen wird, soll die Extras finanzieren.

Soll ich mir das Altersguthaben der Pensionskasse als Kapital auszahlen lassen oder soll ich es als monatliche Rente bis ans Lebensende beziehen?

Auszahlen oder Rente ist eigentlich gar nicht die Frage. Vielmehr sollte man sich fragen: «Welche finanziellen Mittel brauche ich, um im Alter meinen Alltag – inklusive des kleinen Luxus, den man sich hie und da leisten will – bestreiten zu können?»

Die Faustregel

Die laufenden Ausgaben sollten durch laufende Einnahmen, wie Rente, Vermögenszinsen und weitere regelmässige Einkommen, finanziert werden können. Kapital kann entsprechend den individuellen Bedürfnissen das Budget erhöhen, grössere Projekte finanzieren oder an Nachkommen weitergegeben werden.

Persönliche Situation prüfen

Lassen Sie Ihre persönliche Situation über die optimale Auszahlung von Rente und Kapital entscheiden. Eine genaue Analyse Ihrer Wünsche und Ziele sowie Ihrer Familien- und Vermögenssituation kann eine individuelle Mischform begünstigen. Beziehen Sie denjenigen Betrag als Rente, den Sie zur Deckung der Lebenshaltungskosten benötigen. Und verwenden Sie den Rest des gehäuften Kapitals zur freien Verfügung. Oder lassen Sie sich den grössten Teil, vielleicht sogar das ganze Kapital auszahlen. Dann profitieren Sie von Flexibilität und einem grossen Handlungsspielraum für Ihre individuelle Finanzplanung.

Wann sich Rente oder Kapitalbezug lohnt 

  • Ich bin verheiratet
  • Mein Ehepartner ist wesentlich jünger
  • Der für den Erhalt des Lebensstandards benötigte Betrag ist immer gleich hoch
  • Ich will mich frühpensionieren lassen
  • Ich habe wenig Erfahrung mit Wertschriften und stehe der Marktentwicklung eher skeptisch gegenüber
  • Meine finanziellen Möglichkeiten sind begrenzt
  • Ich schätze Sicherheit und Planbarkeit
  • Ich bin alleinstehend
  • Ich plane grössere Investitionen
  • Das nicht verbrauchte Altersguthaben kann vererbt werden
  • Meine Lebenserwartung ist wegen beeinträchtigter Gesundheit nicht sehr hoch
  • Ich möchte sehr flexibel auf das Vorsorgekapital zurückgreifen können
  • Ich will über die ordentliche Pensionierung hinaus arbeiten