2. Säule

Berufliche Vorsorge (BVG) für Ihren Ruhestand

Wenn Sie Ihre Berufstätigkeit in der Schweiz unterbrechen oder aufgeben, kann Ihr Guthaben der beruflichen Vorsorge nicht an eine neue Pensionskasse überwiesen werden. Es kann aber auch nicht bei Ihrer bisherigen Pensionskasse bleiben. Auf einem Freizügigkeitskonto oder -depot wird Ihr Guthaben der 2. Säule parkiert.

Freizügigkeitskonto mit
festem Zinssatz

Zweite-Säule-Lösung mit festem Zinssatz

Freizügigkeitslösung mit
Anlagefonds

Zweite-Säule-Lösung Vitainvest Anlagefonds

Jeder AHV-pflichtige Arbeitnehmer ist ab einem bestimmten Mindesteinkommen obligatorisch über eine Pensionskasse versichert. Im Falle einer vorübergehenden oder dauerhaften Unterbrechung der Berufstätigkeit können Sie Ihr Vorsorgeguthaben der 2. Säule auf ein Freizügigkeitskonto oder Depot überweisen.

2. Säule auf einen Blick

  • Sicher parkiert: Ihr Pensionskassenguthaben bleibt erhalten, zum Bespiel bei Babypause, Weiterbildung, Auslandsaufenthalt oder Arbeitslosigkeit
  • Steuerfrei: Vermögen, Zins- und Kapitalerträge der 2. Säule sind bis zur Auszahlung steuerfrei
  • Wohneigentum finanzieren: Gelder aus der 2. Säule können für die Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum verwendet werden
  • Bezug: Frühestens fünf Jahre vor Erreichen des AHV-Rentenalters möglich, in einzelnen Fällen auch früher

Aktuelle Mitteilungen

Informationen vom Stiftungsrat und Wissenswertes im Zusammenhang mit Ihrem Freizügigkeitskonto.