Mastercard, VISA & Co. Zehnmal sicherer mit der Kreditkarte

Mit Kreditkarten können Sie rund um die Welt bequem zahlen – sehr sicher, wenn Sie sich an die zehn goldenen Regeln halten.

von Stephan Lehmann-Maldonado 05. Feb 2016

Wer sich an die wichtigsten Tipps für den Umgang mit Kreditkarten hält, darf sich beim bargeldlosen Bezahlen sicher fühlen. Bild: iStock

Wahrscheinlich haben Sie das schon erlebt: Sie lassen sich in den Ferien im Restaurant verwöhnen – doch im Portemonnaie findet sich kein Bargeld mehr. Kein Problem, Sie haben noch Ihre Kreditkarte …

Die edlen bunten Karten sind eine Erfolgsgeschichte: Zwei Drittel aller Haushalte in der Schweiz besitzen eine, rund 6,3 Millionen Kreditkarten sind hierzulande im Umlauf. Tendenz steigend. Kein Wunder, denn die Karten sind praktisch: Sie erleichtern das Einkaufen im In- und Ausland sowie im Internet. Und an immer mehr Ladenkassen kann man kontaktlos bezahlen. Überall, wo sich das Kontaktlos-Symbol mit den Funkwellen befindet, genügt es bei kleineren Geldbeträgen, die Karte ans Kassenterminal zu halten, und das Geschäft ist erledigt.

Sicher dank Frühwarnsystem

Aber wie sicher ist der Einsatz von Kreditkarten? Banken wie UBS verfügen über ausgeklügelte Frühwarnsysteme, die verdächtige Transaktionen erkennen und Schäden vermeiden, bevor sie entstehen. Beim Shopping im Internet sorgt der international anerkannte Sicherheitsstandard 3-D-Secure mit einem zusätzlichen Passwort für erhöhten Schutz. 

Zehn Tipps für mehr Sicherheit

Auch Sie können etwas dazutun, um mit Ihrer Karte auf der sicheren Seite zu bleiben.

  1. Autogramm. Unterschreiben Sie eine neue Kreditkarte immer sofort auf der Rückseite.
  2. PIN-Code. Wählen Sie keine Zahlen, die sich leicht erraten lassen – also keine Geburtsdaten, Auto- oder Telefonnummern. Um ganz sicherzugehen, können Sie den PIN-Code ändern. Bei UBS Prepaid- und Kreditkarten ist dies an jedem Geldautomaten von UBS möglich.
  3. Kopfsache. Lernen Sie den PIN-Code auswendig. Keinesfalls dürfen Sie ihn auf oder in der Nähe der Karte notieren. Lassen Sie sich von niemanden auf die Finger schauen, wenn Sie den PIN-Code eintippen. 
  4. Augen auf. Lassen Sie sich beim Bezahlen im Geschäft oder am Bancomaten durch nichts und niemanden ablenken. Wenn Sie an einem Bancomaten auffällige Gegenstände entdecken, melden Sie Ihre Beobachtung der Bank (oder notfalls der Polizei) – und machen Sie einen Bogen um den Automaten.
  5. Der richtige Platz. Bewahren Sie Ihre Kreditkarte an einem sicheren Ort auf und überprüfen Sie diesen regelmässig. Auf Reisen sollten Sie die Karte nicht in einem Gepäckstück lassen, sondern stets bei sich tragen.
  6. Keine Panik im Notfall. Bewahren Sie ruhig Blut, falls Ihre Karte abhandenkommen sollte, und lassen Sie sie umgehend sperren. Möglich ist das per UBS Mobile Banking App oder per Anruf beim UBS Card Center. Umgehend wird Ihnen dann eine neue Karte zugestellt. Am besten, Sie speichern die Nummer des UBS Card Center auf Ihrem Smartphone (044 828 31 35).
  7. Achtung, E-Mail. Beantworten Sie keine E-Mails oder Anrufe, die Sie veranlassen, Ihre persönlichen Kreditkartendaten preiszugeben. Auch wenn die Anfragen seriös scheinen: UBS und die Kreditkartenorganisationen werden nie auf diese Weise bitten, vertrauliche Personendaten preiszugeben.
  8. Kontrolle ist besser. Prüfen Sie Ihr Kreditkartenkonto respektive den aktuellen Kontostand und die getätigten Transaktionen regelmässig. Besonders bequem sind hierzu die UBS Mobile Banking App sowie Benachrichtigungen via SMS.
  9. Rechtzeitig reklamieren. Findet sich auf Ihrer Abrechnung ein Einkauf, den Sie nicht getätigt haben? Dann melden Sie Beanstandungen zu Ihrer Kreditkartenabrechnung innert 30 Tagen schriftlich bei UBS an.
  10. Vernichtung. Erhalten Sie eine neue Kreditkarte zugeschickt, sollten Sie die alte Karte mit Magnetstreifen, Chip und Hologramm zerschneiden.

Geld beziehen?

Verwenden Sie Kreditkarten nicht, um Bargeld zu beziehen. Hierfür fahren Sie mit Debitkarten deutlich günstiger. Worin liegt der Unterschied? Bei der V-PAY- und der Maestro-Karte sowie der Postcard handelt es sich um Debitkarten. Bezahlt man mit einer Debitkarte, werden die entsprechenden Beträge umgehend dem Konto belastet. Bei einer Kreditkarte wie VISA und Mastercard® erfolgt die Belastung erst Ende Monat, oder man kann in Teilbeträgen bezahlen. Kreditkarten schliessen meist Zusatzleistungen ein, unter anderem Rabatte bei Europcar oder Versicherungsdeckungen. Wer seine Kreditkarte von UBS benutzt, kann ausserdem KeyClub-Punkte sammeln. Diese können bei KeyClub-Partnern wie Bargeld eingesetzt werden. 

Wissenswertes zum Thema