Vorsorge für Berufseinsteiger Unsere Tipps für junge Menschen

Wie sorgen Sie in jungen Jahren clever vor? Wir geben Ihnen einen Überblick.

von UBS Wissen 13. Sep 2019

1. Säule 3a bringt's

Wollen Sie auch in Zukunft Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten und gleichzeitig Steuern sparen? Dann gilt: Vorsorge-Sparen mit der Säule 3a. Die Renteneinnahmen nach der Pensionierung decken nämlich nur rund 60 Prozent Ihres letzten Lohnes ab. Je nach Lebensstandard fehlt also eine ganze Menge Geld. Einzahlungen ins Säule 3a-Konto helfen zudem beim Steuernsparen. Erwerbstätige mit Pensionskassenanschluss dürfen bis zu 6826 Franken pro Jahr einzahlen und den Betrag voll vom steuerbaren Einkommen abziehen. Macht Sinn? Eröffnen Sie jetzt ihr Säule 3a-Konto.

Bereits UBS-Kunde mit E-Banking?

Dann loggen Sie sich bequem ein und eröffnen Ihr Säule 3a-Konto unter «Produkte».

Sie verfügen noch nicht über ein UBS-Konto?

Dann eröffnen Sie dieses ganz einfach online.

2. Junger Mensch, langer Anlagehorizont

Die Zeit bis zur Pensionierung ist gleichzeitig Ihr Anlagehorizont für die Altersvorsorge. Daher lohnt es sich, das Geld clever anzulegen. Mit der Investition des 3a-Guthabens in ausgewählte Anlagefonds profitieren Sie von höheren Ertragschancen gegenüber einer klassischen Kontolösung. UBS Vitainvest Vorsorgefonds sind eine ideale Ergänzung zum 3a-Konto. Alles zum «Warum» und «Wie» erfahren Sie hier.

3. Seien Sie kein Lückenbüsser

Sichern Sie sich die maximale AHV-Rente. Vermeiden Sie dafür Beitragslücken. Diese können etwa während des Studiums entstehen. Denn in dieser Lebensphase ist man sich oft nicht im Klaren darüber, wie wichtig AHV-Beiträge sind. Verpasste oder fehlende Beiträge können Sie innerhalb von fünf Jahren nachbezahlen. Prüfen Sie, ob Sie auf dem Weg zur Maximalrente sind. Bestellen Sie dafür bei Ihrer kantonalen Ausgleichskasse einen AHV-Kontoauszug.

4. Welcome to the jungle!

Einmal im Jahr wird er verschickt – der Vorsorgeausweis Ihrer Pensionskasse. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Dschungel aus Fachbegriffen und Zahlen. Doch er enthält wichtige Informationen. Beispielsweise erfahren Sie, wie viel Sie für die Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können oder wie hoch Ihre Invalidenrente wäre, falls Ihnen etwas zustösst. Schenken Sie dem Pensionskassenausweis also die verdiente Aufmerksamkeit und bestellen Sie das Merkblatt «Pensionskassenausweis verstehen».