Ferienwohnung kaufen

Was muss man beim Kauf einer Ferienwohnung beachten?

Bei der Finanzierung von Ferien- und Renditeobjekten gelten andere Finanzierungsregeln. Erfahren Sie, was Sie beachten sollten und wie Sie von Anfang an richtig planen.

In 4 Schritten zur Ferienwohnung

Bei der Finanzierung von Ferienliegenschaften gelten andere Vorgaben als beim selbst bewohnten Eigenheim:

  • Bis zu 60% des Immobilienwertes können mit einer Hypothek finanziert werden.
  • Jährlich muss 1% des Hypothekarbetrages amortisiert werden.

In einem Beratungsgespräch berechnen wir die optimale Belehnungshöhe und die Tragbarkeit Ihres Wunschobjekts.

Beim Kauf oder Verkauf Ihres Ferienobjekts können Steuern und Gebühren anfallen:

  • Notariats- und Grundbuchgebühren
  • Handänderungssteuer
  • Grundstückgewinnsteuer (sofern Sie beim Verkauf einen Gewinn erzielen)

Auswirkungen auf Ihre Einkommenssteuer

Bei Besitz eines Ferienobjekts rechnet die Steuerverwaltung Ihrem Einkommen einen geschätzten Eigenmietwert hinzu. Der Eigenmietwert ist im Kanton des Ferienobjekts steuerbar. Haben Sie Ihr Ferienobjekt vermietet, wird der Mietzinsertrag anstelle des Eigenmietwerts hinzugerechnet. Abzugsfähig sind Hypothekarzinsen sowie Unterhaltskosten.

Wahl der Finanzierung

Nicht selten werden Ferienobjekte schneller wieder veräussert als Wohneigentum.
Überlegen Sie sich daher frühzeitig, wie lange Sie Ihr Feriendomizil nutzen möchten. Oft ist es sinnvoll, den Finanzierungshorizont kürzer zu gestalten. Bei einem Verkauf vor Beendigung der laufenden Hypothek müssen Sie mit zusätzlichen Kosten und Gebühren rechnen.

Volatile Preisentwicklungen

Bei Ferienobjekten können sich zudem die Preise dynamischer entwickeln als bei Wohneigentum. Wir unterstützen Sie mit aktuellen Informationen zur Marktsituation.

Die richtige Finanzierung setzt sich deshalb in der Regel aus einer Kombination von Hypotheken mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen zusammen, die Ihnen und Ihren Zielen am besten entsprechen.

Wir legen Wert auf eine umfassende Planung. Dabei geht es darum, die richtige Balance zwischen Ihren Wünschen, Ihrer finanziellen Situation und dem aktuellen Zinsumfeld zu finden. Wie dies für Sie persönlich aussehen könnte, zeigen wir Ihnen gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch auf.

2012 wurde die Zweitwohnungsinitiative vom Schweizer Volk angenommen. In der Folge dürfen in jeder Gemeinde höchstens 20% der Wohnimmobilien Zweitwohnungen sein. Wo dieser Anteil bereits überschritten ist, dürfen keine Bewilligungen für Zweitwohnungen mehr erteilt werden.

Wir informieren Sie verlässlich über die aktuelle Situation an Ihrem Wunschstandort und über die Auswirkungen auf den örtlichen Immobilienmarkt.

In 4 Schritten zum Renditeobjekt

Chancen

Immobilien können einen soliden Baustein in Ihrem Portfolio darstellen:

  • regelmässige Mieteinnahmen
  • Diversifikation Ihrer Anlagen
  • möglicher Schutz vor Inflation 
  • eventuelle Wertsteigerung der Immobilie

Herausforderungen

Berücksichtigen Sie die Aufwände und weitere Faktoren, die mit dem Besitz eines Renditeobjekts verbunden sind:

  • Verwaltungsaufwand
  • Kosten für Unterhalt und Renovation 
  • Risiko einer leer stehenden Wohnung
  • Verkäuflichkeit und Wiederverkaufswert des Objekts

Bei der Finanzierung von Renditeobjekten gelten zum Teil andere Vorgaben als beim selbst bewohnten Eigenheim.

  • Bis zu 80% des Immobilienwertes können mit Fremdkapital finanziert werden.
  • Das Kapital aus der privaten und beruflichen Vorsorge kann nicht als Eigenkapital eingesetzt werden.
  • Die Amortisation beträgt pro Jahr mind. 1% des Hypothekarbetrages.

In einem persönlichen Beratungsgespräch prüfen wir mit Ihnen die Tragbarkeit eines Mehrfamilienhauses.

Der Besitz eines Renditeobjektes kann Auswirkungen auf Ihre Einkommens- und Vermögenssituation haben.

Zum steuerbaren Einkommen rechnet die Steuerverwaltung den Mietzinsertrag aus dem Renditeobjekt hinzu. Der Mietzinsertrag ist im Kanton des Renditeobjekts steuerbar.

Abzugsfähig sind Hypothekarzinsen und Unterhaltskosten.

Planen Sie die Investition in ein Renditeobjekt sorgfältig. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Vorhaben zur Seite und bietenIhnen:

  • Analyse und Besprechung Ihres Risikoprofils
  • Analyse und Strukturierung Ihrer Vermögenswerte
  • Erarbeitung einer Anlagestrategie unter Einbezug Ihrer Immobilieninvestitionen
  • Berechnung der Immobilienrendite und der Veränderung des steuerbaren Einkommens
  • Ermittlung des kalkulatorischen Renovationsbedarfs
  • Analyse der finanziellen Auswirkungen bei Wohnungsleerstand
  • Marktinformationen und detaillierte Informationen zur Gemeinde des Immobilienstandorts

Chalet in den Bergen oder Sommerhaus am See?

  • Prüfung des Kaufpreises anhand von Referenzobjekten und Lage
  • Umfassende Informationen zu Gemeinde, Preisniveau und Steuersatz
  • Ausarbeitung einer für Sie passenden Finanzierungsstrategie
  • Auf Wunsch: Hypothekarentscheid innert 24 Stunden

Unsere Experten sind für Sie da – wir freuen uns auf Sie.