Dossier: «Vernünftig vorsorgen» Guter Entscheid will Weile haben

Wer seine Gefühle in Schach halten kann, hat beste Voraussetzungen für eine langfristig erfolgreiche Vorsorge.

von Jackie Bauer und James Mazeau 09. Apr 2021
Bild: Pia Bublies

Es bestehen viele Verhaltenstendenzen, welche die finanzielle Entscheidungsfindung beeinflussen können und so das Ziel einer langfristig erfolgreichen Anlagestrategie gefährden. Im letzten Teil des Dossiers «Vernünftig vorsorgen» geht es darum, wie Sie möglichst fokussiert bleiben können.

1: Wie Verhaltenstendenzen uns beeinflussen

Entscheide können auf Vernunft oder auf Verhaltenstendenzen beruhen. Wichtig ist, dass man die Mechanismen kennt.

2: Das Alter verdrängen ist menschlich

Dass der Ruhestand finanziell langfristig geplant werden muss, ist bekannt. Doch nicht immer wird nach dieser Prämisse gehandelt.

3: Auch was man hat, kann an Wert verlieren

Wer vorsorgt, will Sicherheit – und setzt dabei auch mal auf das falsche Pferd. Häufig ist die Cash-Illusion der Grund dafür.

4: Auf Dauer hilft nur eine gute Strategie

Wer in der Säule 3a auf Wertschriften setzt, muss die Verhaltenstendenzen kennen, die einer erfolgreichen Strategie im Weg stehen.

5: Guter Entscheid will Weile haben

Wer seine Gefühle in Schach halten kann, hat beste Voraussetzungen für eine langfristig erfolgreiche Vorsorge.

Sich dieser Tendenzen bewusst zu sein und sie zu analysieren, verbessert in aller Regel das Ergebnis.

Wie fällen Sie finanzielle Entscheidungen? Konsultieren Sie verschiedene Quellen?

Wenn es um Investitionen geht, helfen drei allgemeine Überlegungen, den Einfluss von Verhaltenstendenzen gering zu halten.

  • Fundierte Analyse der Ausgangslage und des Ziels: Sie ist die Grundlage für die Entwicklung einer robusten, langfristigen Anlagestrategie.
  • Disziplin in der Umsetzung: So lange Analyse und Anlagethese gültig sind, soll man konsequent danach handeln.
  • Emotionen beobachten: Wer seine Emotionen im Auge behält, schützt sich vor übereilten, meist suboptimalen Entscheidungen.

Weitere Massnahmen gegen Verhaltenstendenzen

Emotionen und Denkfehler sind nicht die einzigen Aspekte, die unsere Verhaltenstendenzen beeinflussen. Eine Rolle spielen ebenfalls Faktoren wie die Umgebung, in der wir leben, wie wir erzogen wurden oder unsere Freunde, Familienangehörigen und Kollegen. Auch die Medien gehören dazu.

Die aktive Suche nach unterschiedlichen Ansichten ist ein gutes Mittel, um Verhaltenstendenzen zu entkräften, was leichter gesagt als getan ist. Ein einfacher Ansatz wäre, nicht jeden Tag denselben Blog oder dieselbe Zeitung zu lesen und verschiedene Personen nach ihrer Meinung zu fragen. In Finanzfragen sind Bankberaterinnen und Bankberater eine gute Anlaufstelle, denn sie fassen das Wissen verschiedener Experten zusammen. Auch die folgenden Punkte können Ihnen helfen:

  • Machen Sie einen Schritt zurück, bevor Sie eine finanzielle Entscheidung treffen, und spielen Sie das Szenario in Gedanken durch, bevor Sie handeln.
  • Seien Sie achtsam bezüglich Ihrer aktuellen Situation und wie sich die Umstände im Lauf der Zeit verändert haben.
  • Seien Sie offen für neue Informationen.
  • Beurteilen Sie, wie sich Ihre Stimmung auf Ihre Entscheidungen auswirken könnte.
  • Suchen und bewerten Sie verschiedene Meinungen von Freundinnen und Freunden, konsultieren Sie Ihre UBS-Beraterin oder Ihren UBS-Berater.
  • Notieren Sie Ihre Argumentation, um sich später an Ihre Anlagebegründung zu erinnern.
  • Definieren Sie eine langfristige Anlagestrategie und halten Sie diszipliniert daran fest.

Sind Sie bei der Lektüre des Dossiers «Vernünftig vorsorgen» auf einzelne Tendenzen gestossen, die Ihr eigenes Verhalten geprägt haben? Glückwunsch – mit dieser Erkenntnis sind Sie schon einen grossen Schritt weitergekommen. Am besten nehmen Sie sich nun die Zeit, um Ihre bisher getroffenen Entscheide in der Altersvorsorge zu reflektieren und sich beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie uns

Unsere Beraterinnen und Berater verfügen über fundiertes Fachwissen in der Vorsorge. Nehmen Sie mit ihnen Kontakt auf, sie freuen sich auf Sie.