Mit unserer Vielfalt etwas bewirken

Wir haben Kollegen und Kunden in aller Welt. Deshalb ist es für unser Geschäft und eine nachhaltige Performance wichtig, sowohl den kulturellen als auch den geschäftlichen Bedürfnissen Rechnung zu tragen.

07. März 2022 5 Minuten Lesedauer

Das Wichtigste in Kürze

  1. Unsere Kollegen und Kunden sind weltweit tätig. Daher ist es für die Geschäftstätigkeit und die nachhaltige Leistung von UBS ausschlaggebend, dass wir sowohl kulturelle als auch geschäftliche Bedürfnisse berücksichtigen.
  2. Wir müssen uns im Hinblick auf die Repräsentation auf alle Aspekte konzentrieren: Diversität, Gleichstellung und Inklusion.
  3. Wenn wir Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten, erleichtert uns dies, bessere Entscheidungen zu treffen und innovativer zu sein.

"Für eine vollständige Repräsentation müssen wir sicherstellen, dass die Vielfalt unserer Mitarbeitenden die Vielfalt der Gemeinschaften widerspiegelt, in denen wir leben und tätig sind", erläutert Cicilia Wan, Group Head Diversity, Equity and Inclusion (DE&I) zu Beginn. "Man muss die Repräsentation zudem aus drei Blickwinkeln betrachten, um alle Aspekte abzudecken."

Diese drei Blickwinkel sind die Diversität, Gleichstellung und Inklusion.

Bei der Diversität geht es darum, verschiedene Menschen an einem Tisch zusammenzubringen; bei der Inklusion kommt es darauf an, diesen Menschen das Gefühl zu geben, dass sie authentisch sein und ihre Meinung frei äussern können. Obwohl die Gleichheit philosophisch betrachtet eine gute Idee ist, lässt sie nicht unbedingt die verschiedenen Hürden erkennen, die es zu überwinden gilt. Aus diesem Grund ist der Begriff Gleichstellung aussagekräftiger, da der Fokus auf der Überwindung von Hindernissen liegt, damit alle am Tisch die gleichen Chancen haben.

"Wenn wir Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten und verschiedene Meinungen einbringen beziehungsweise anhören, treffen wir bessere Entscheidungen und fördern die Innovation", fährt sie fort. "So können wir Risiken besser managen, Probleme effizienter lösen und die besten Lösungen finden, indem wir die Kundenbedürfnisse vorwegnehmen oder auf sie eingehen."

Wenn wir Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten und verschiedene Meinungen einbringen beziehungsweise anhören, treffen wir bessere Entscheidungen und fördern die Innovation.

Der grössere Zusammenhang

Bei UBS befassen wir uns mit allen Bereichen von Diversität, Gleichstellung und Inklusion. 

"Im Hinblick auf die Diversität, Gleichstellung und Inklusion verfolgen wir einen breit gefassten Ansatz und berücksichtigen vielerlei Aspekte. Wir befassen uns zum Beispiel mit Themen wie integrative Führung, Alter, Geschlecht, Rasse und ethnische Zugehörigkeit, LGBTQ+, Behinderung sowie Veteranen. Spezifische ehrgeizige Ziele, die wir als Unternehmen festlegen, hängen jedoch von der Datenverfügbarkeit ab, um die Fortschritte überwachen zu können", fügt Cicilia Wan hinzu.

Unabhängig davon, auf welche Themen wir uns als Unternehmen konzentrieren, sollten wir darauf achten, dass unsere Wortwahl positive Auswirkungen hat. 

"In puncto Sprache liegt der Fokus überwiegend auf der Inklusion. Für die richtige Wortwahl müssen wir uns bewusst bemühen, mehr über den Hintergrund und die Kultur der Menschen zu erfahren, besonders wenn wir nicht damit vertraut sind", betont sie. "Selbstverständlich können Fehler unterlaufen. Es geht jedoch darum, offen zu sein und daraus zu lernen, anstatt defensiv zu reagieren. Das Schlimmste ist, bestimmte Themen zu vermeiden und überhaupt nicht erst anzusprechen, weil wir befürchten, etwas Falsches zu sagen."

Bei UBS achten wir auf unsere Wortwahl und haben Massnahmen ergriffen, um unseren Kommunikationsstil an unser Umfeld anzupassen. Das heisst nicht, dass wir immer richtig liegen. Aber wir sind uns bewusst, dass unsere Formulierung in Kommunikationsmitteln – von internen Vermerken bis hin zu Stellenausschreibungen – für unser Zielpublikum wichtig ist. Wir bemühen uns, unseren Sprachgebrauch auf dem Laufenden zu halten. 

Das Schlimmste ist, bestimmte Themen zu ignorieren, weil wir befürchten, etwas Falsches zu sagen.

Vom Unternehmen und für das Unternehmen

Das Unternehmen bemüht sich, auf verschiedene Perspektiven einzugehen und diese zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck legt es konzernweit übergeordnete und ehrgeizige Ziele fest, deren Umsetzung von regionalen Vertretern auf lokaler Ebene überwacht wird. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um Initiativen der Abteilung DE&I. Obwohl DE&I die Grundlagen schafft, werden die Ergebnisse durch die Initiativen der Unternehmensbereiche verstärkt.

"Um die angestrebten Ergebnisse zu erzielen, ist es von zentraler Bedeutung, dass das Business die Probleme angeht und die Themen bespricht", erläutert Cicilia Wan. "Der Ansatz hängt wirklich von gezielten Massnahmen der Führungsspitze und der Belegschaft ab, wie Mitarbeiterinitiativen und Richtlinien des Senior Management."

Die von uns festgelegten übergeordneten und ehrgeizigen Ziele umfassen Programme zur Verbesserung der Geschlechtergleichstellung auf globaler Ebene und die fokussierte Betrachtung der ethnischen Zugehörigkeit auf regionaler Ebene. In den USA und Grossbritannien basieren unsere Ziele auf den in diesen Regionen verfügbaren Daten, damit wir unseren internen Erfolg messen können. Gleichermassen können wir anhand realer Daten auch sehen, wo wir im Vergleich zur allgemeinen Entwicklung stehen und auf welche Bereiche wir uns noch stärker konzentrieren müssen. Ausserdem gibt es in allen Regionen die verschiedensten Initiativen, die auf andere Themenbereiche der Diversität, Gleichstellung und Inklusion eingehen. Sie werden von Dutzenden von Mitarbeiternetzwerken – darunter das Pride Network, Ability Network und Cultural Awareness Network – weltweit unterstützt. Über diese Netzwerke können die Mitarbeitenden miteinander in Kontakt treten, Beziehungen aufbauen und auf gemeinsame Ziele hinarbeiten. 

Im Hinblick auf das konkrete Geschäft widerspiegelt unser Kundenstamm die Vielfalt der Gesellschaft. In den USA zum Beispiel zählen Frauen, Unternehmer, die künftige Generation, Sportler, Entertainer und multikulturelle Kunden zu unseren strategischen Kundensegmenten. In Bezug auf die Produkte, die UBS für verschiedene Lebensphasen anbietet, bemühen wir uns, den Kunden das Gefühl zu vermitteln, dass sie in jeder Situation unterstützt werden. 

Was wir tun und wo es darauf ankommt

Wir sind uns bewusst, dass es auch ausserhalb des Unternehmens darauf ankommt, welche internen Massnahmen wir ergreifen. Daher ist es im Ökosystem von UBS wichtig, zur Förderung der Gleichstellung in der Gesellschaft sowohl interne als auch externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen. 

Sei es im Rahmen von Initiativen, die zur Behebung der Geschlechterungleichheit die finanzielle Autonomie von Frauen stärken, oder durch die Identifizierung von und das Engagement mit Anbietern und Lieferanten, die von Minderheitengruppen geleitet werden oder sich in deren Besitz befinden: Wir erkennen, wie wichtig es ist, dass wir uns auf Bereiche unseres Geschäfts konzentrieren, über die wir den Wohlstand von bisher unterrepräsentierten Bevölkerungssegmenten erhöhen können. 

"Dies erfordert gemeinsame interne und externe Anstrengungen", so Cicilia Wan. "Jeder muss sich bewusst bemühen, Menschen zusammenzubringen, um eine bessere Welt zu schaffen."

Was Diversität für uns bedeutet

Erfahren Sie mehr darüber, was Diversität, Gleichstellung und Inklusion für uns bedeutet

Mehr zum Thema