Alternative Anlagen Die Ergänzung für eine bessere Risiko-Rendite-Relation

Alternative Anlagen sind ein wichtiger strategischer Bestandteil eines gut diversifizierten Portfolios. Sie entwickeln sich oft gegenläufig zu herkömmlichen Anlagen, da sie weit weniger von der Zinsentwicklung und den Aktienmärkten beeinflusst werden. Einem Portfolio beigemischt, verbessern sie dessen Risiko-Rendite-Eigenschaften.

Alternative Anlagen

Was sind alternative Anlagen?

Alternative Anlagen wie Hedgefonds und Privatanlagen sind Anlageinstrumente, deren Risiken und Performance hauptsächlich vom Anlage-Know-how, aber weniger von einem Engagement in einem spezifischen Marktsegment abhängen.

Hedgefonds

Hedgefonds sind Anlagegefässe, bei denen Fondsmanager über einen besonders grossen Handlungsspielraum verfügen. Mit Hedgefonds können Sie Chancen aus verschiedenen Anlageklassen wahrnehmen. Zum Einsatz kommen hierbei ein breiteres Spektrum von Techniken und Produkten (Derivate) sowie ein aktives Portfoliomanagement. Damit streben wir stabilere Renditen an und begrenzen gleichzeitig das Abwärtsrisiko. Wenn Sie eine moderate Illiquidität in Kauf nehmen können, ist es mit der Diversifikation von Renditequellen für Sie möglich, Ihre Rendite zu verbessern.

Privatanlagen

95 Prozent aller US-Unternehmen befinden sich in Privatbesitz. Privatanlagen eröffnen daher den Zugang zu einem breiteren Anlageuniversum, das in traditionellen Anlageklassen nicht verfügbar ist. Privatanlagen umfassen eine Reihe von Anlagestrategien, darunter Private Equity, Privatanleihen und Realanlagen. Privatanlagen eignen sich für Sie, wenn Sie bereit sind, Kapital über mehrere Jahre hinweg zu binden.

Wünschen Sie eine Beratung zu nicht traditionellen Anlagen? Vereinbaren Sie hier einen Termin. 

  

Global Private Banking Awards
Private Banker International Wealth Awards