Ein Purpose – unser Purpose

Der Purpose ist mehr als nur eine Erklärung: Er ist der Grund für unsere Existenz. Erfahren Sie, wie der Purpose von UBS entstanden ist.

07. März 2022 7 Minuten Lesedauer

Das Wichtigste in Kürze

  1. Zur Ermittlung des Purpose von UBS mussten wir monatelang den richtigen Mitarbeitenden die geeigneten Fragen stellen. So konnten wir eine Zweckerklärung formulieren, die tatsächlich widerspiegelt, wer wir sind und was wir als Unternehmen tun.
  2. Unser Purpose steht im Zentrum all unserer Tätigkeiten und Entscheidungen.
  3. Die beiden Teile der Zweckerklärung wirken sowohl gemeinsam als auch einzeln darauf hin, Menschen, Ideen und Chancen zusammenzubringen.

Bei UBS nutzen wir die Kraft von Mensch und Kapital, um eine bessere Welt für uns alle zu schaffen – eine Welt, die gerecht und nachhaltig ist und jedem eine Chance gibt, sich weiterzuentwickeln. Wichtig ist dabei, Verbindungen aufzubauen: Menschen mit anderen Menschen zusammenbringen, mit Ideen, deren Ergebnisse Fortschritt und Innovation vorantreiben, und mit Chancen, die das Leben der Menschen verändern und helfen, eine gerechtere Gesellschaft zu formen.

Es war allerdings kein leichtes Unterfangen, unseren Purpose festzulegen. Zu diesem Zweck untersuchten wir den Grund, warum UBS als Unternehmen heute überhaupt existiert, und unsere Ziele für die Zukunft. Über mehrere Monate hinweg stellten wir vielen Menschen eine ganze Reihe Fragen, hörten uns ihre Antworten an und dachten über ihr Feedback nach. Erst dann konnten wir eine Zweckerklärung (Purpose Statement) erarbeiten, die unsere Charakteristiken und Bestrebungen widerspiegelt.

Matthias Schacke, Head Talent and Recruiting, und Hasmita Mistry, Head Brand Strategy, erzählten uns mehr über unsere Entwicklung zu einem zweckorientierten Unternehmen.

Alles über den Purpose (und warum ein Unternehmen wie UBS ihn braucht)

"Unser Purpose ist unser Kompass", erklärt Matthias Schacke. "Er steht für den Grund unserer Geschäftstätigkeit, leitet uns bei der Umsetzung unserer strategischen Prioritäten und hilft uns bei der Entscheidung, in welchen Bereichen wir wachsen und welche Chancen wir nutzen wollen. Unser Purpose hilft uns und unseren Kunden, die Zukunft von UBS zu gestalten."

Dank dieser Orientierungshilfe haben wir einen klaren Weg vor uns und das Unternehmen kann sich von der Konkurrenz abheben.

Mehr entdecken

Die Anforderungen unserer Mitarbeitenden, Kunden, Anleger und der Gesellschaft verändern sich und entwickeln sich weiter. Für sie wird zunehmend wichtiger, dass ein Unternehmen ihre Werte teilt, authentisch ist und sich auf den von ihm gebotenen Mehrwert in den Bereichen konzentriert, auf die es jetzt und in Zukunft am meisten ankommt.

Beim Zusammenbringen geht es darum, unternehmensweit eine echte und relevante Konnektivität mit unseren Kunden herzustellen. Beim Nutzen kommt es auf den Weitblick an. Die beiden Komponenten des Purpose Statement von UBS sind sowohl alleinstehend als auch zusammen von Bedeutung: Sie zeigen wirkungsvolle Chancen auf und setzen das gesamte Potenzial des Unternehmens frei.

"Es ist mehr als nur eine Erklärung und ganz sicher kein Marketing-Slogan", fügt Hasmita Mistry hinzu. "Ein zweckorientiertes Unternehmen nutzt sein Purpose Statement als Roadmap, um auf Kurs zu bleiben."

Es ist mehr als nur eine Erklärung und ganz sicher kein Marketing-Slogan.

Ein Purpose verlangt von uns als Einzelpersonen und als Unternehmen Rechenschaftspflicht und sorgt dafür, dass wir authentisch bleiben sowie über unsere Stärken und Richtung nachdenken. Jeder muss sich die Vision vor Augen halten und jeden Tag umsetzen. Nur so können wir tatsächlich Einfluss nehmen und unsere Vision verwirklichen, DAS globale Ökosystem für Kapitalanlagen zu schaffen – in dem Vordenker einen Wandel bewirken, Menschen und Ideen zusammengebracht und Chancen eröffnet werden.

"Unser Purpose muss sich in der täglichen Arbeit all unserer Mitarbeitenden widerspiegeln und er muss in all unseren Entscheidungen, in unserer gesamten Wertschöpfungskette und in den Geschäftspraktiken zum Tragen kommen", so Hasmita Mistry. "Unsere Kunden, unsere Anleger und alle unsere Anspruchsgruppen sollten den Mehrwert im Rahmen ihrer Erfahrungen spüren. Zudem sollte der Unterschied, den unser Purpose im Hinblick auf die Optimierung unserer Geschäftsabläufe und die zeitnahe Entscheidungsfindung bewirkt, klar erkennbar sein."

Vom Fundament zur Umsetzung

"Um unseren Purpose zu finden, gingen wir auf eine Entdeckungsreise. Wir haben ihn nicht einfach so aus dem Nichts geschaffen, und er ist auch nicht aus dem Nichts entstanden. Jedes Unternehmen hat einen Daseinszweck, der aber nicht immer klar identifiziert oder formuliert wird. Und genau diese Aufgabe hat UBS sich gestellt: den Grund zu finden, ihn zu formulieren und in den Mittelpunkt zu stellen, damit wir den Mitarbeitenden, Kunden und der Welt mitteilen konnten, ‹warum› wir tun, was wir tun, und warum das letztlich wichtig ist", sagt Hasmita Mistry.

Wir hatten nur einen Versuch, um ins Schwarze zu treffen. Daher gingen wir den Dingen auf den Grund und haben sie aus allen Blickwinkeln beleuchtet – von unseren Stärken bis hin zum Wert und der Rolle unseres Unternehmens für all unsere Anspruchsgruppen, Kunden und die Gesellschaft.

"Ein Kernteam und mehr als 3000 Mitarbeitende, die sogenannte Discovery Squad, die die Diversität der Belegschaft von UBS repräsentierten, hörten sich einige der grundlegenden Fragen an und untersuchten sowie beantworteten sie", erläutert Matthias Schacke. "Wir bezogen alle Mitarbeitenden während der gesamten Entdeckungsreise ein, einschliesslich der Mitglieder der Konzernleitung und des Verwaltungsrats, sowie Vordenker und Kunden. Themen wie die Kundenorientierung, unsere Kultur und die drei Schlüssel des Erfolgs standen bei den Diskussionen ganz oben an und es wurde klar, was für alle von Bedeutung war."

Nachdem wir die Erklärung formuliert hatten, richteten wir unseren Fokus auf die Umsetzung und die Erläuterung, welche Rolle die Worte in der Praxis spielen. Auf dem mehrjährigen Weg zu einem zweckorientierten Unternehmen werden das Vertrauen, das Empowerment und die Kompetenzen rund um unseren Purpose aufgebaut beziehungsweise verstärkt. Der Erfolg tritt ein, wenn Menschen in- und ausserhalb des Unternehmens mit auf die Reise genommen werden.

"Unser Programm zur Umsetzung unseres Purpose hält die Dynamik im Laufe der kommenden Jahre aufrecht. Ziel ist es, das Empowerment unserer Mitarbeitenden in einem zweckorientierten Unternehmen zu gewährleisten, um unser Kundenversprechen voranzutreiben, uns auf unsere strategischen Eckpfeiler zu konzentrieren und unsere Kultur zu stärken", sagt Matthias Schacke. "Letztlich sollte unser Purpose tief in unserer Kultur und unserem Führungsverhalten verankert sein. So stellen wir sicher, dass wir mit neuen Produkten und Dienstleistungen und durch Kundenerlebnisse starke Geschäftsergebnisse erzielen und dass UBS global als einer der attraktivsten Arbeitgeber anerkannt wird."

Um die umfassende Verankerung unseres Purpose zu unterstützen, haben wir über 600 "Purpose Champions" ernannt. Sie werden als Vorbilder und Botschafter angesehen, die zeigen, welchen Wert wir erzielen, wenn wir in unserem gesamten Unternehmen über unseren Purpose sprechen und ihn leben und umsetzen. Zudem helfen sie uns, zweckorientierte Initiativen im Unternehmen einzuführen und Wachstumschancen zu erkennen.

Die Bedeutung gemeinsamer Werte

"Gemeinsame Werte zu haben und Menschen Raum zu geben, sich auf ihre Weise mit ihrem eigenen Anliegen und dem Purpose des Unternehmens zu verbinden, sind wichtig, um Schnittstellen zu schaffen", sagt Hasmita Mistry. "Damit dies gelingt, ist es unerlässlich, als Unternehmen und als Einzelperson authentisch zu sein. Wir müssen den Mitarbeitenden also dabei helfen, sich mit ihrem persönlichen Anliegen in Bereichen zu verbinden, in denen der Purpose noch nicht klar definiert sein könnte, um das volle Potenzial der Mitarbeitenden und Kunden auszuschöpfen."

Mit Blick auf die Zukunft werden wir die Schulung von Führungskräften, Lernmaterialien und Unterstützung mit "Personal Purpose Journeys" einführen, um den Mitarbeitenden dabei zu helfen, ihre persönlichen Anliegen mit dem Purpose von UBS zu verbinden. Zudem wollen wir Prozesse und Geschäftsmodelle identifizieren, in denen wir unseren Purpose verankern können (und sollten), damit häufiger Entscheidungen getroffen werden, die auf dem Purpose beruhen.

Mit der Zeit und dank der sorgfältigen Erarbeitung des Purpose Statement wird unser Purpose so deutlich in Erscheinung treten und zu einem solch markanten Aspekt unserer Identität werden, dass er nicht mehr zu übersehen ist.

"Er muss auch ohne eine ausdrückliche Erklärung überall gegenwärtig sein", sagt Matthias Schacke. "Im Laufe der Zeit sollte unser Purpose ganz selbstverständlich in unseren Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen sowie Kunden zum Ausdruck kommen."

Letztlich sollte unser Purpose tief in unserer Kultur und unserem Führungsverhalten verankert sein. So stellen wir sicher, dass wir mit neuen Produkten und Dienstleistungen und durch Kundenerlebnisse starke Geschäftsergebnisse erzielen und dass UBS global als einer der attraktivsten Arbeitgeber anerkannt wird.

So fügt sich unser globales Ökosystem für Kapitalanlagen in das Leben unserer Kundinnen und Kunden ein – wo auch immer sie sind, was auch immer ihre Ziele sind:

Mehr zum Thema