Eine globale Gemeinschaft

Wir verpflichten uns, die Gemeinschaften, in denen wir leben und tätig sind, zu unterstützen. Unser Community-Impact-Programm ist in allen Regionen aktiv, um dort Verbindungen aufzubauen, wo sie am wichtigsten sind.

07. März 2022 9 Minuten Lesedauer

Das Wichtigste in Kürze

  1. Unser Community-Impact-Programm ist in allen Regionen aktiv, um dort Verbindungen aufzubauen, wo sie am wichtigsten sind: in den Gemeinschaften, in denen wir leben und tätig sind.
  2. Das leistungsfähige Programm trägt zu einer positiven sozialen Wirkung bei und geht Probleme im Zusammenhang mit der Vermögensungleichheit an.
  3. Neben unseren konzernweiten Zielen können wir uns im Rahmen der regionalen Community-Impact-Programme auf die Themen konzentrieren, die für unsere lokalen Gemeinschaften relevant sind.

Bei der Schaffung eines globalen Ökosystems, das Menschen und Unternehmen mit Ideen, Partnern und Chancen verbindet, geht es ebenso sehr darum, Menschen beim Ausschöpfen ihres persönlichen Potenzials zu helfen, wie darum, Vorteile für die Gesellschaft als Ganzes zu schaffen. Wenn wir uns auf die positive soziale Wirkung konzentrieren – ganz gleich ob für eine einzige Person oder eine ganze Gemeinschaft –, können wir dazu beitragen, eine gerechtere Gesellschaft, eine prosperierendere Wirtschaft und eine gesündere Umwelt aufzubauen.

Bei der Schaffung eines globalen Ökosystems, das Menschen und Unternehmen mit Ideen, Partnern und Chancen verbindet, geht es ebenso sehr darum, Menschen beim Ausschöpfen ihres persönlichen Potenzials zu helfen, wie darum, Vorteile für die Gesellschaft als Ganzes zu schaffen.

Unser Community-Impact-Programm ist ein leistungsfähiges Instrument, um positive soziale Wirkung zu erzielen und Probleme im Zusammenhang mit der Vermögensungleichheit anzugehen. Wir arbeiten mit unseren lokalen Gemeinschaften zusammen, um die Probleme zu verstehen, mit denen sie konfrontiert sind, und langfristige Partnerschaften aufzubauen. So bewirken wir nachhaltige Veränderungen im Leben der Menschen. Wir konzentrieren uns darauf, die Bildung und den Aufbau von Kompetenzen zu unterstützen, da sie wichtige Instrumente bei der Beseitigung der Vermögensungleichheit sind – und Bereiche, in denen unsere Unterstützung Entscheidendes bewirken kann. Zudem ermöglichen wir unseren Mitarbeitenden, diese Veränderung durch Freiwilligeneinsätze zu fördern, was wiederum positive Auswirkungen auf unsere Unternehmenskultur hat.

Wir haben immer das Gesamtbild im Auge und handeln als ein Unternehmen mit gemeinsamen Werten. Unsere regionalen Community-Impact-Programme erlauben es uns jedoch, uns auf die Themen zu konzentrieren, die für unsere lokalen Gemeinschaften von Bedeutung sind. Lernen Sie einige unserer wichtigsten Partnerschaften im Jahr 2021 kennen.

Willkommen am Arbeitsplatz Schweiz: mit Powercoders

UBS unterstützt Powercoders, eine Programmier-Akademie für Flüchtlinge und Migranten, deren Ziel es ist, die Teilnehmenden in unsere Gemeinschaft zu integrieren und den Mangel an IT-Fachkräften zu beheben. Sowohl die vom Unternehmen bereitgestellte Finanzierung als auch die Freiwilligeneinsätze der Mitarbeitenden von UBS (als IT-Trainer, Job-Coach oder Bewerbungs-Coach) helfen den Teilnehmenden direkt, auf den Schweizer Arbeitsmarkt zu gelangen. Nach einem ersten Start in Zürich 2019 konnte sich Powercoders zusätzliche finanzielle Unterstützung durch die UBS Stiftung für Soziales und Ausbildung sichern und sein Angebot auf die Region Romandie erweitern, indem ein "Powerhouse" in Lausanne eröffnet wurde, das dieselben Dienstleistungen anbietet.

Durch Praktika öffnen wir zudem die Tür zu unserem Teil der Unternehmenswelt in der Schweiz. Heute arbeiten 20 ehemalige Powercoders für UBS in verschiedenen Teilen des Unternehmens wie etwa Group Technology, und zwar entweder mit Festverträgen oder als Praktikanten. Einer von ihnen ist Tenzin Gyadhotsang.

"Ich erinnere mich an den Tag, an dem ich angenommen wurde, als wäre es gestern gewesen", sagt er lächelnd. "Es war am 9. Januar und ich war so glücklich, dass ich der erste Powercoders-Teilnehmer war, der eine Festanstellung bei UBS bekam."

Dank der Partnerschaft entwickeln Menschen in Not die Fähigkeiten, ihre Selbstständigkeit zu fördern, die Schweizer Gesellschaft profitiert von qualifizierten IT-Fachkräften und reduzierten Wohlfahrtskosten und unser Unternehmen diversifiziert seine Talent-Pipeline mit herausragenden neuen Talenten: Powercoders, seine Teilnehmenden, die Freiwilligen und UBS – sie alle profitieren von dieser Zusammenarbeit.

Gleiche Bedingungen für Gründerinnen "of Color" in den USA schaffen

Project Entrepreneur, ein UBS-Programm zur Schaffung gleicher Bedingungen für Gründerinnen, rief das Programm Democratizing the Friends & Family Round ins Leben. In dessen Rahmen sollen 40 Gründerinnen "of Color", die wachstumsstarke Unternehmen in der Frühphase leiten, mit Finanzhilfen in Höhe von USD 25 000 sowie virtuellem Coaching und Kompetenzaufbau gefördert werden.

Unternehmerinnen "of Color" waren in der Vergangenheit der gleichberechtigte Zugang zu Kapital in allen Formen versagt. Afroamerikanische Gründerinnen und jene lateinamerikanischer Herkunft erhalten weniger als 1 Prozent des Wagniskapitals. Die Finanzierungslücke beginnt jedoch weit vor dem Zeitpunkt, an dem Gründer "of Color" ihre erste Finanzierungsrunde für Wagniskapital vorbereiten. Nahezu 40 Prozent der Unternehmer beschaffen sich ihr Startkapital in der Frühphase über eine Finanzierungsrunde unter Freunden und Familienmitgliedern. Aufgrund des rassenbezogenen Wohlstandsgefälles in den USA – die Ungleichheit des durchschnittlichen Vermögens zwischen Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft – haben jedoch viele Unternehmer "of Color" keinen Zugang zu einem Netzwerk, das ihnen die nötige Finanzierung bereitstellen kann. Demzufolge werden Unternehmer daran gehindert, ihre Innovationen zu testen, Schlüsseltalente einzustellen und die Möglichkeiten zu nutzen, zu wachsen und zukünftige Investitionen zu tätigen.

Wenn man von Menschen unterstützt wird, die an einen glauben und einem bei seiner Entwicklung helfen wollen, macht das einen grossen Unterschied. Ich bin so dankbar dafür.

Das Programm wurde in Partnerschaft mit Hello Alice ins Leben gerufen, einer Multi-Channel-Plattform, die den Start und das Wachstum von Unternehmen unterstützt. Nachdem mehr als 12 000 Bewerbungen eingegangen waren, prüften 65 Freiwillige von UBS die Anträge und filterten 40 Finalisten aus den gesamten USA heraus. Einige der ausgezeichneten Unternehmen boten zum Beispiel Steam-Gaming-Produkte für Mädchen, KI-gestützte Kosmetikmarken, Innovationen in der Medizintechnik und handwerkliche Lebensmittelprodukte an.

"Es ist schwer, ein Unternehmen aus dem Nichts aufzubauen", sagt Förderungsempfängerin Dr. Christine Izuakor, Gründerin und CEO von Cyber Pop-up. "Wenn man von Menschen unterstützt wird, die an einen glauben und einem bei seiner Entwicklung helfen wollen, macht das einen grossen Unterschied. Ich bin so dankbar dafür."

Seit 2015 hat Project Entrepreneur Gründerinnen mit Programmen unterstützt, die ihre Investitionsbereitschaft stärken, sie mit den für das Wachstum und die Skalierung ihrer Unternehmen nötigen Netzwerken und Ressourcen verbinden und die Unterstützung erweitern sollen, die Unternehmerinnern helfen kann, erfolgreich zu sein. Bisher hat das Programm 1800 Gründerinnen geschult, und die Absolventinnen haben Kapital in Höhe von mehr als USD 60 Mio. beschafft.

Virtuelle Freiwilligeneinsätze in der Region Asien-Pazifik

COVID-19-Beschränkungen ermöglichten es Mitarbeitenden, sich bei Freiwilligeneinsätzen an Projekten ausserhalb ihres eigenen Standorts zu beteiligen. Wie war das möglich? Alle 13 Märkte in der APAC-Region vereinten und vernetzten sich virtuell, um über 60 gemeinnützige Gemeinschaftsorganisationen zu unterstützen. Sie halfen benachteiligten Jugendlichen und Kindern, deren Lernmöglichkeiten durch die Pandemie stark eingeschränkt wurden.

Es ist wirklich inspirierend zu sehen, wie die sozial und wirtschaftlich benachteiligten Kinder und Jugendlichen von den Freiwilligen von UBS dazu ermutigt werden, einen Schritt nach vorne zu machen. Viele von ihnen sind der Chancen beraubt, die für uns vielleicht ganz selbstverständlich sind.

Insgesamt veranstaltete die APAC 2021 Regional Volunteering Experience (RVE) an 15 Tagen über 30 Freiwilligenveranstaltungen. Daran beteiligten sich 635 Mitarbeitende, die mehr als 1000 Stunden aufgewandt haben, um Gemeinschaften in der gesamten Region Asien-Pazifik zu helfen. RVE ist das bislang grösste und umfassendste Mitarbeiter-Freiwilligenprogramm. Es bot eine Vielzahl von Gelegenheiten für den Freiwilligeneinsatz, wie etwa ein kulturelles Brieffreundschaftsprogramm zwischen Hongkong und Japan (das Kinder anregt, andere Kulturen und Sprachen kennenzulernen), einen Workshop für Kommunikationsfähigkeit mit Teenagern auf den Philippinen, eine Spielzeug- und Bücherspendenaktion in Australien, die Aktion "Lese eine Geschichte am Tag" am internationalen Weltalphabetisierungstag in Indien und virtuelle Aktivitäten mit Schülern und Senioren in Singapur.

"Es ist wirklich inspirierend zu sehen, wie die sozial und wirtschaftlich benachteiligten Kinder und Jugendlichen von den Freiwilligen von UBS dazu ermutigt werden, einen Schritt nach vorne zu machen. Viele von ihnen sind der Chancen beraubt, die für uns vielleicht ganz selbstverständlich sind", so Kumiko Hori, Asia Pacific Head of Community Impact.

Unterstützung von Bildung und Kompetenzen in Polen

Die Stella Virium Foundation unterstützt lebenslanges Lernen, Bildung und den Erwerb neuer Kompetenzen, vor allem für Menschen, die andernfalls von diesen Chancen ausgeschlossen sein könnten. Seit UBS 2014 begann, mit dieser Stiftung zusammenzuarbeiten, haben 300 Personen das Programm abgeschlossen. Es unterstützte Teilnehmende dabei, wieder ins Erwerbsleben einzutreten oder die Richtung ihrer beruflichen Laufbahn zu ändern. Im Jahr 2021 profitierten 155 Teilnehmende vom Programm.

Die Stiftung hilft den Teilnehmenden, die Voraussetzungen zu verstehen, die für das Arbeiten in einer Unternehmensumgebung wie etwa einem multinationalen Konzern erforderlich sind. Zudem unterstützt sie sie dabei, die Fähigkeiten zu erwerben und weiterzuentwickeln, die erforderlich sind, um in diesem Umfeld erfolgreich zu sein. "Meiner Meinung nach ist das eine grossartige Chance für Menschen, die nicht in Unternehmen tätig sind, herauszufinden, was es heisst, in einem grossen internationalen Konzern zu arbeiten, und was nötig ist, um dorthin zu kommen", erklärt einer der Freiwilligen.

UBS hat Schulungsseminare unterstützt, um sowohl soziale Kompetenzen als auch technische Fähigkeiten mit Finanzierung und Freiwilligenarbeit zu unterstützen. Die Entwicklung sozialer Kompetenzen konzentriert sich auf Bereiche wie Kommunikation und Teamwork. Die Schulung im Bereich technischer Fähigkeiten stärkt die Kenntnisse über unterschiedliche Branchen sowie Einstellungsprozesse – ergänzt durch Unterstützung bei der tatsächlichen Stellensuche, Bewerbungen und dem Üben von Vorstellungsgesprächen. Freiwillige von UBS fungieren als Mentoren und Coaches und nutzen ihre Erfahrungen, um mit simulierten Vorstellungsgesprächen und der Überprüfung von Lebensläufen zu helfen. Insgesamt soll das Programm Beschäftigungsfähigkeit und Chancen der Bewerber auf eine Stelle verbessern – einer der Absolventen des Programms war sogar in der Lage, in unserer Abteilung Group Finance ein Praktikum bei UBS zu sichern. So können sie ihren eigenen Karrierepfad ausbauen und UBS neue Talente zuführen. 

Jedes dieser vier Beispiele ist zwar anders beschaffen und spiegelt die unterschiedlichen Probleme und Bedürfnisse der Gemeinschaften wider, in denen wir tätig sind. Sie veranschaulichen jedoch einige der Möglichkeiten, mit denen wir die Bildung und Entwicklung von Fähigkeiten unterstützen können, um dazu beizutragen, Menschen die nötigen Chancen zu eröffnen. Zudem verpflichten wir uns dazu, rund um den Globus die Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, kontinuierlich zu unterstützen. Wir tragen zur Verringerung der Vermögensungleichheit weltweit bei, indem wir Menschen miteinander verbinden, um eine bessere Welt zu schaffen – eine Welt, die gerecht und nachhaltig ist und jedem die Chance gibt, sich weiterzuentwickeln – und indem wir unsere Verpflichtung erfüllen, die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen einzuhalten.

Möchten Sie mehr über das Engagement von UBS erfahren?

Weitere Informationen zu dem, was wir in den Bereichen Nachhaltigkeit, Gesellschaft und Philanthropie bewirken.

Mehr zum Thema