Andrea Orcel

Group Executive Board - Portrait Andrea Orcel

Nationalität: Italien
Geburtsjahr: 1963

Funktion bei der UBS Group AG

President Investment Bank

Ernennung UBS Group AG: 2014
Ernennung UBS AG: 2012

Berufliche Laufbahn und Ausbildung

Andrea Orcel wurde im Juli 2012 in die Konzernleitung berufen und wurde im November 2012 zum President Investment Bank der UBS AG (zuvor CEO Investment Bank) ernannt. Dieselbe Funktion hält er seit November 2014 für die UBS Group AG inne. Seit Dezember 2014 ist er ausserdem Chief Executive für UBS Limited und UBS AG London Branch. Im Juli 2012 wurde er zum Co-CEO Investment Bank ernannt. Bevor er zu UBS kam, war er ab 2009 Executive Chairman der Bank of America Merrill Lynch, ab 2010 President of Emerging Markets (excluding Asia) und ab 2011 CEO European Card Services. Vor Merrill Lynchs Übernahme durch Bank of America war Andrea Orcel Mitglied des Global Management Committee von Merrill Lynch und Leiter der Einheit Global Origination, die sowohl Investment Banking als auch Capital Markets umfasste. Er hatte verschiedene andere leitende Funktionen inne, darunter President of Global Markets & Investment Banking für Europe, Middle East & Africa (EMEA) und Leiter von EMEA Origination ab 2004. Von 2003 bis 2007 zeichnete er verantwortlich für den Bereich Global Financial Institutions Group, in dem er ab seinem Eintritt bei Merrill Lynch 1992 arbeitete. Zuvor war er für Goldman Sachs und Boston Consulting Group tätig. Andrea Orcel besitzt einen MBA des INSEAD und hat sein Studium in Betriebswirtschaft und Handel an der Universität Rom mit summa cum laude abgeschlossen.

Weitere Tätigkeiten und Interessenbindungen

  • Verwaltungsratsmitglied der UBS Limited