Das Jahr 2018 hat bereits neue Herausforderungen für die Anleger mit sich gebracht. Die Marktbedingungen standen seit Jahresbeginn im – manchmal recht krassen – Gegensatz zum Hintergrund der geringen Volatilität und der länger niedrigeren Zinsen und Renditen, die den Markthintergrund seit der Finanzkrise überwiegend dominiert hatten. In den USA kamen zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt wieder Inflationsängste auf. Die allgemeinen geopolitischen Risiken sind ebenfalls deutlich erhöht, da der Populismus weiter in den politischen Mainstream vordringt und das «America first»-Mantra von Präsident Donald Trump den Status quo des Welthandels
erschüttert.