Unsere Mission Finanzberatung in jeder Lebensphase

Jeder Lebensabschnitt hat auch seine finanziellen Eigenheiten. Deshalb orientieren wir uns bei der Beratung an Ihren Lebensphasen.

Wissen Sie, welche Finanzthemen Sie in den unterschiedlichen Lebensphasen erwarten?

Jede Phase unseres Lebens konfrontiert uns mit neuen Chancen und Herausforderungen. Das Leben hält sich manchmal nicht an das eigene Drehbuch und lässt Abzweigungen nehmen. Viele davon sind uns willkommen, andere kommen überraschend und bedürfen einer genaueren Planung. Was die Lebensabschnitte gemeinsam haben: Sie alle bringen auch finanzielle Fragen, Aspekte und Herausforderungen mit sich.

Unterschiedliche Finanzthemen in jeder Lebensphase

Die strategische Planung des nachhaltigen Vermögensaufbaus und die Sicherung des Wohlstands sind anspruchsvoll. Viele Faktoren entwickeln sich im Laufe der Zeit. Deshalb orientieren wir unsere Finanzberatung auch an den unterschiedlichen Lebensphasen. So können wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen und Sie in jeder Phase unterstützen. Wissen Sie, welche Finanzthemen Sie in den unterschiedlichen Lebensphasen erwarten?

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Damit Sie Ihre Unabhängigkeit nach dem Einstieg ins Berufsleben geniessen können, sollten Sie sich unter anderem mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Welche Konten benötige ich?
  • Welche kurz- und mittelfristigen Ausgaben plane ich und wie finanziere ich diese?
  • Wie kann ich das eigene Geld sinnvoll anlegen? Und welches Risiko möchte ich dabei eingehen?
  • Wie sichere ich mich bereits früh für Unvorhergesehenes, wie z.B. eine plötzliche Erwerbsunfähigkeit, ab?

So gehen Sie diese Fragen an

Setzen Sie sich schon früh mit diesen Fragen auseinander. Ein Basis-Konto-Set-up umfasst mindestens ein Privatkonto für regelmässige Zahlungen, ein Sparkonto für grössere Anschaffungen und ein Vorsorgekonto für die Säule 3a. Neben der Organisation und der Regelung der eigenen Finanzen sollten Sie auch an Ihre Zukunft denken – auch wenn diese oft noch weit weg erscheint. Dazu gehört auch, sich mit dem Thema Anlegen auseinanderzusetzen. Ihr Geld also nicht einfach auf einem Sparkonto zu haben, sondern anzulegen, kann sich lohnen. Eine für Sie passende Anlagestrategie hilft Ihnen, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen – sei es ein Eigenheim oder eine grössere Reise oder generell einen gewissen Lebensstandard. Erfahren Sie auch mehr dazu, wie Sie Ihr Vermögen clever optimieren, in diesem Artikel.

Auch denkt man beim Berufseinstieg nicht gerne an unvorhergesehene Ereignisse. Dennoch sollten Sie sich früh damit auseinandersetzen und auch in die private Vorsorge, die Säule 3a, investieren.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

In einer Partnerschaft spricht man nicht gerne über Geld. Damit Sie gemeinsam mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin sorglos in die Zukunft starten können, sollten Sie sich dennoch gewisse Fragen stellen:

  • Was bedeuten grössere Ausgaben, wie z.B. der Erwerb eines Eigenheims, für die Vermögensentwicklung?
  • Welche Anlagen unterstützen Ihre langfristigen Ziele und Ihre finanzielle Flexibilität?
  • Welche Konten benötigen wir in der Partnerschaft? Wie regeln wir Zugriffe und Vollmachten?
  • Wie sichern wir uns ab, beispielsweise wenn ein Einkommen wegfällt?
  • Wie regeln wir die Erbfolge?

So gehen Sie diese Fragen an

Sprechen Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin aktiv über Geld, um aus finanzieller Sicht eine harmonische Beziehung anzustreben. Berücksichtigen Sie dabei sowohl die kurzfristigen Finanzen wie beispielsweise gemeinsame Konten und Vollmachten als auch die langfristigen. Legen Sie sowohl persönliche als auch gemeinsame Ziele fest und planen Sie, wie Sie diese erreichen möchten. Treffen Sie auch Vorkehrungen für den Fall, dass etwas nicht wie geplant verläuft. Wussten Sie beispielsweise, dass gemäss gesetzlicher Erbfolge bei unverheirateten Paaren der hinterbliebene Partner nichts erhält?

Orientieren Sie sich an diesen 7 Finanzthemen, um mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin über Geld zu sprechen.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Mit der Gründung einer Familie verändert sich einiges im alltäglichen Leben. Gleichzeitig ergeben sich auch neue Fragen zu Finanzen und Vermögen:

  • Welchen Einfluss haben die veränderten Rahmenbedingungen auf die langfristige Vermögensentwicklung?
  • Wer sorgt für Ihre Kinder, wenn Ihnen etwas zustösst?
  • Wer kümmert sich um die Verwendung und den Erhalt des vererbten Vermögens?
  • Welche Finanzierung ist am besten geeignet, um den Wunsch nach Eigenheim zu erfüllen?

So gehen Sie diese Fragen an

Mit der Gründung einer Familie gilt es, einer neuen Verantwortung gerecht zu werden – auch in finanzieller Hinsicht. Die Vermögensentwicklung kann sich beispielsweise durch verringerte Einnahmequellen verändern, wenn zum Beispiel Ihr Partner oder Sie Teilzeit arbeiten. Überprüfen Sie deshalb Ihre Finanzziele und planen Sie frühzeitig, wie Sie diese unter den neuen Rahmenbedingungen erreichen können, auch im Hinblick auf Ihre Vorsorge. Oftmals kommen auch neue Ziele hinzu. So zum Beispiel die Finanzierung der Ausbildung, die Unterstützung bei der Verwirklichung der Träume der Kinder oder der Wunsch nach Eigenheim.

Auch diese Lebensphase bringt unangenehme Fragen mit sich, die Sie dennoch frühzeitig angehen sollten. Legen Sie fest, wer sich um Ihr Kind sorgt und wie Ihr Vermögen geregelt werden soll, falls Ihnen etwas zustösst.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Ist die Karriere lanciert, gilt es, die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen. Dazu sollten Sie sich unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Wie sorge ich vor? In welche Vorsorgeinstrumente lohnt es sich, zu investieren?
  • Was passiert mit meiner Vorsorge, wenn die Karriere nicht nach Plan verläuft?
  • Welchen Einfluss hat ein an ein Unternehmen gebundenes Vermögen aus steuerlicher Sicht?

So gehen Sie diese Fragen an

Auch wenn es in der Karriere gerade so richtig läuft, lohnt sich bereits ein Blick in die Zukunft. Das gilt insbesondere auch für die Pensionierung. Überlegen Sie sich, welchen Lebensstandard Sie im Ruhestand geniessen möchten, und setzen Sie dementsprechend Ihre eigene Vorsorge frühzeitig auf. Nutzen Sie dazu auch die Möglichkeiten der privaten Vorsorge und investieren Sie in die passenden Vorsorgeinstrumente. Wie Sie bei Ihrer Vorsorgeplanung Verantwortung übernehmen können, lesen Sie hier.

Bei leitenden Angestellten oder Selbstständigen ist häufig ein signifikanter Anteil des Einkommens oder des Vermögens gebunden. Dies hat einerseits steuerliche Auswirkungen, andererseits sollten Sie sich auch Gedanken über die Liquiditäts- und Entnahmeplanung machen.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Sind viele wertvolle Meilensteine im beruflichen und familiären Umfeld erreicht, soll der Kurs auf die bevorstehenden Ziele und Pläne gehalten werden. Sie sollten sich in dieser Lebensphase unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Wie kann ich den gewünschten Lebensstandard langfristig sichern? Was könnte meine Pläne ins Wanken bringen?
  • Wie hoch ist die Steuerlast und wie kann ich mein Einkommen nach Steuern maximieren?
  • Wie finde ich die richtige Nachfolgerin oder den richtigen Nachfolger für mein Unternehmen? Wie kann die Übernahme am besten finanziert werden?

So gehen Sie diese Fragen an

Zeit, das Erreichte zu geniessen. Doch verlieren Sie die gesteckten Ziele nicht aus dem Auge. In dieser Lebensphase sollten Sie sich überlegen, wie Sie Ihr Vermögen für die bevorstehenden Pläne weiter ausbauen können. Dazu gehört auch das Thema Steuern. Mit steigendem Einkommen steigt oft die Steuerlast. Setzen Sie sich aktiv mit Ihren Steuern auseinander und nutzen Sie Möglichkeiten, um die Steuerlast zu optimieren.

Unternehmerinnen sollten sich zudem frühzeitig mit der Unternehmensnachfolge auseinandersetzen. So können Sie das Unternehmen im eigenen Sinne an die richtige Person weitergeben. Welche Optionen Ihnen dabei offenstehen, lesen Sie hier.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Manchmal läuft nicht alles nach Plan – auch was die Partnerschaft betrifft. Eine Trennung oder eine neue Partnerschaft wirft neue und alte Finanzfragen auf, mit denen Sie sich in dieser Lebensphase befassen sollten:

  • Welchen Einfluss hat die Trennung auf den langfristigen Lebensstandard beider Parteien?
  • Braucht es neue oder andere Konten? Müssen Vollmachten gelöscht oder geändert werden?
  • Wie sichere ich neue Partner oder Familienmitglieder ab? Sind Anpassungen in bestehenden Nachfolgedokumenten notwendig?

So gehen Sie diese Fragen an

Eine Trennung bedeutet auch, dass sich die finanzielle Situation verändert. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Veränderungen und darüber, welchen Einfluss diese auf Ihren langfristigen Lebensstandard haben. Auch gilt es, gemeinsame Konten, gemeinsam abgeschlossene Verträge und festgelegte Vollmachten zu entflechten und anzupassen. Lesen Sie mehr dazu, wie sich Ihre finanzielle Situation bei einer Scheidung verändert.

Mit einer neuen Partnerschaft tauchen «alte» Finanzfragen erneut auf. Passen Sie Ihre Finanzziele, die Vorsorgeplanung und allfällige Absicherungen auf die neuen Bedürfnisse und die neue Situation an.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Eine wichtige Lebensphase kommt mit dem Ausstieg aus dem Erwerbsleben – dann nämlich, wenn Sie mehr Zeit für sich, die Familie und eigene Projekte haben. Damit Sie diese Zeit geniessen können, sollten Sie sich unter anderem mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Wann will ich aus dem Erwerbsleben aussteigen?
  • Wie gross ist mein Vertrauen in die Vorsorgeeinrichtung?
  • Wie kann der Bezug der Rente zeitlich abgestimmt werden?
  • Was ist ein nachhaltiges Ausgabeniveau während des Ruhestands?

So gehen Sie diese Fragen an

In dieser Lebensphase ist Ihre persönliche Sicht auf die Zukunft wichtig. Setzen Sie sich damit auseinander, wann Sie aus dem Erwerbsleben austreten möchten. Falls Sie sich für einen vorzeitigen Ruhestand entscheiden, sollten Sie diesen frühzeitig planen. Sie müssen sich zudem festlegen, ob Sie Ihre Vorsorgegelder als Kapital oder Rente beziehen möchten. Dabei sollten Sie steuerliche Aspekte nicht ausser Acht lassen.

Reisen, Enkelkinder sowie die Verwirklichung persönlicher Träume und Hobbys stehen im Ruhestand im Zentrum. Legen Sie ein nachhaltiges Ausgabeniveau fest, um Ihre Pläne zu verwirklichen und diese wertvolle Zeit unbeschwert zu geniessen.

Die zentralen Fragen in dieser Lebensphase

Was passiert mit meinem Vermögen, wenn ich nicht mehr bin? Diese Frage mag einfach klingen, doch sie verbirgt viele Teilaspekte. Damit Sie Ihr Vermögen im eigenen Sinne weitergeben können, sollten Sie unter anderem folgende Fragen beantworten:

  • Welche Werte möchte ich weitergeben? Welche Dokumente werden dazu benötigt?
  • Möchte ich einen Beitrag zum Allgemeinwohl leisten? Wie kann ich sicherstellen, dass mein Geld wirklich am richtigen Ort ankommt?
  • Möchte ich einen Teil meines Vermögens vorzeitig weitergeben? Welche Optionen stehen mir offen?

So gehen Sie diese Fragen an

Auch wenn wir uns lieber mit anderen Themen beschäftigen als dem eigenen Tod, sollten Sie sich frühzeitig mit der Vermögensweitergabe beschäftigen. Legen Sie fest, wem Sie welche Vermögensanteile weitergeben möchten und welche Dokumente dazu benötigt werden. Berücksichtigen Sie dabei auch steuerliche Aspekte – gerade im internationalen Kontext. Falls Sie wünschen, bestimmte Vermögenswerte bereits frühzeitig an Ihre Nachkommen weiterzugeben, bietet sich Ihnen die Möglichkeit einer Schenkung oder eines Erbvorzugs.

In welcher Phase sehen Sie sich im Moment?

Sind Sie erst kürzlich ins Berufsleben eingestiegen? Planen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, Wohneigentum zu kaufen? Oder blicken Sie auf eine erfolgreiche Karriere zurück und planen Ihren Ruhestand? Sie wissen, wo Sie gerade in Ihrem Leben stehen. Aber wissen Sie auch, was Sie in dieser Lebensphase aus finanzieller Sicht beachten sollten? Werfen Sie einen Blick auf unser Lebensphasenmodell und entdecken Sie wichtige Finanzfragen und -themen, die in den verschiedenen Phasen relevant sind. Und wenn Sie Unterstützung brauchen, lassen Sie es uns wissen.

Women’s Wealth Academy

Frauen, die sich aktiv an Finanzentscheiden beteiligen, erhöhen ihre Chance auf finanzielle Sicherheit und machen sich weniger Sorgen um ihre Zukunft.