Die unaufhaltsamen Kräfte der Digitalisierung

Von Albert Tsuei, Managing Director, Portfolio Manager / Senior Investment Analyst

Digitale Technologien gestalten die Weltwirtschaft neu. Der auf bestimmte Themen ausgerichtete, aber dennoch sehr diversifizierte UBS Digital Transformation Fund bietet Anlegerinnen und Anlegern eine Möglichkeit, von den digitalen Megatrends zu profitieren.

Im letzten Jahrzehnt haben wichtige digitale Technologien eine kritische Masse erreicht. Wir sind immer vernetzt (überall 4G / 5G und Breitband); wir benutzen ständig Sensoren (GPS, biometrische Sensoren, Internet der Dinge) und wir sind stets auf die Datenverarbeitung angewiesen (massives Cloud-Computing für Unternehmen und leistungsstarke mobile Prozessoren). 

Die digitale Innovation vollzieht sich so schnell wie nie zuvor. Ein typisches Beispiel: Es dauerte 50 Jahre, bis das Telefon 50 Millionen Benutzer erreichte. Facebook erzielte diese beachtliche Leistung in lediglich drei Jahren. (Quelle: Unternehmensberichte, UBS)

Es besteht kein Zweifel: Die digitale Revolution wird überall zur Neugestaltung der Geschäftsmodelle führen. Aufstrebende Technologieunternehmen und bestehende Marktführer werden neu entwickelte Hard- und Software einsetzen und unsere Umwelt umkrempeln. Sie werden die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und spielen, unwiderruflich verändern. Aus diesem Grund hat UBS den digitalen Wandel als einen der wichtigsten längerfristigen Anlagetrends dieses Jahrzehnts erklärt.
Bei diesem Fonds werden in bemerkenswerter Zusammenarbeit zwischen dem Global Wealth Management CIO und Asset Management dauerhafte Anlagethemen identifiziert. Er wird von einem internationalen Team erfahrener Portfolio Manager verwaltet. 

Der Fonds ist auf folgende Themen ausgerichtet:

  • Digitale Daten
  • Basistechnologien
  • E-Commerce
  • Schutz und Sicherheit
  • HealthTech
  • Fintech

Chancen sind im gesamten Laufzeitenspektrum zu finden

Die Portfolio Manager des UBS Digital Transformation Themes Fund konzentrieren sich darauf, in einem kuratiertem Anlageuniversum hochwertige Unternehmen mit attraktiven Bewertungen zu identifizieren, die vom digitalen Wandel profitieren werden. Dem Fonds sind keine geografischen Grenzen gesetzt und er kann in Aktien von Unternehmen investieren, die von aufstrebenden Small Caps bis hin zu marktbeherrschenden Mega Caps reichen.

Der UBS Digital Transformation Themes Fund hebt sich dadurch ab, dass er mit Unternehmen der unterschiedlichsten Reifegrade Alpha generieren kann. Konzeptionell investiert der Fonds in drei Arten von Unternehmen: Elite-Wachstumsunternehmen, welche die Fähigkeit unter Beweis stellen, ein überdurchschnittliches Umsatz- und Cashflow-Wachstum aufrechtzuerhalten. Die Aktienmärkte könnten die Dauer und den Umfang des Wachstums dieser Unternehmen unterschätzen. Beispiele umfassen ServiceNow, Tencent und Salesforce.com. Zur Gruppe der reifen Unternehmen, die ihr Wachstumsprofil durch die Einstellung auf diesen Wandel erneuert haben, zählen Microsoft oder Disney. Zur Kategorie der befähigenden Unternehmen, die durch den Verkauf der Basistechnologien unmittelbar vom digitalen Wandel profitieren, gehören Unternehmen wie Taiwan Semiconductor Manufacturing Company.

Die Covid-19-Krise: beschleunigt den digitalen Wandel

Die aktuelle Wirtschaftskrise unterscheidet sich von den vorherigen, indem sie sowohl die Vernichtung der Nachfrage- als auch der Angebotsseite umfasst. Konsumenten sind mit eingeschränkten Wirtschaftsaussichten und Unternehmen mit höheren Kosten und regulatorischen Hindernissen konfrontiert. Die geldpolitische Reaktion ist zwar notwendig, muss aber mit Massnahmen des öffentlichen Gesundheitswesens einhergehen, damit wir zuversichtlich in die Zukunft blicken können. 

Vor diesem Hintergrund geben Technologie- und Internetaktien unseres Erachtens Anlass zum Optimismus. Unser Branchenresearch – Umfragen, Kundengespräche und quantitative Methoden, darunter auch semantische Analysen der Berichte über Unternehmensgewinne – deuten darauf hin, dass die langfristigen Einflussfaktoren des digitalen Wandels durch die Pandemie verstärkt wurden. In diesen schwierigen Zeiten haben Unternehmen zunehmend auf digitale Technologien zurückgegriffen, um die Probleme des Personalmanagements von Mitarbeitenden mit Fernzugriff und der Unterbrechung von Lieferketten zu bewältigen. 

Wir bevorzugen Unternehmen, die gut positioniert sind, von der Welle der digitalen Transformation zu profitieren. 

Wir sehen viele Unternehmen, die als «Helden» des digitalen Wandels aus der Krise hervorgehen. Sie stammen unter anderem aus den folgenden Segmenten: 

  • Cloud-Computing-Anbieter für Unternehmen: Diese Unternehmen haben die Arbeit im Homeoffice auf breiter Basis ermöglicht und die Kapazitäten zur Teilnahme an Videokonferenzen bereitgestellt.
  • Dominierende E-Commerce-Plattformen: mit einer durch maschinelles Lernen erweiterten Logistik boten durch den Warenvertrieb eine Rettungsleine, als traditionelle Einzelhändler mit Unterbrechungen konfrontiert waren.
  • Digitale Streaming-Plattformen: haben weltweit für dringend benötigte virtuelle Unterhaltung gesorgt.
  • Telemedizin- und Genmedizin-Apps: sind während dieser Pandemie zu wichtigen Hilfsmitteln der öffentlichen Gesundheit geworden. Die Telemedizin hat angesichts eines günstigeren regulatorischen Umfeldes von der verstärkten Konsumentennachfrage profitiert. Durch die Genmedizin kann die Entwicklung neuer Therapien und Impfstoffe stark beschleunigt werden.

Der digitale Wandel betrifft uns alle jederzeit und überall. Anleger können unseres Erachtens von einem Engagement in dem Bereich profitieren, der die Wirtschaftsdynamik weltweit massgeblich beeinflusst. 

Mehr darüber erfahren Sie unter: