Mädchen erobern die Finanzwelt

UBS und Bloomberg haben gemeinsam einen Plan entwickelt, der die Finanzwelt verändern soll. Dabei richteten wir den Fokus auf jedes einzelne Mädchen.

Im März 2019 organisierten UBS, Bloomberg und State Street Global Advisors einen Tag zum Thema Bildungskarriere für mehr als 100 High-School-Schülerinnen.

Die Finanzdienstleistungsbranche ist diverser denn je. Dennoch besteht viel Aufholbedarf. Wie in vielen anderen Branchen gibt es auch bei uns ein geschlechtsspezifisches Gefälle. Das ist weder nachhaltig noch klug. Und deshalb unternehmen wir etwas dagegen.

2018 begann eine Zusammenarbeit zwischen einer Gruppe von Frauen von UBS und Bloomberg, die schnell an Fahrt aufnahm. Ziel war es, Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren ­mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenzubringen, um ihnen zu zeigen, welche vielfältigen Karrieremöglichkeiten ihnen im Geschäftsleben, in der Finanzwelt und im Technologiesektor offenstehen.

Die Initiative knüpft an den Erfolg der ersten Girls-Take-Veranstaltungen an. Im März 2019 brachten UBS, Bloomberg und State Street Global Advisors bei Girls Take Wall Street in New York City mehr als 100 High-School-Schülerinnen zu einem Karriereberatungstag zusammen. Sieben Monate später brachten UBS und Bloomberg als Veranstalter von Girls Take Dalal Street in Mumbai und Girls Take GIFT City in Ahmedabad das Konzept nach Indien. Fast 150 junge Frauen aus Colleges in Mumbai, Pune und Ahmedabad nahmen an den Mentoring-Veranstaltungen teil.

Für 2020 haben wir uns vorgenommen, Girls Take auf mehr als zehn globale Städte auszudehnen, darunter San Francisco, Zürich, London und São Paulo. Unter dem neuen Namen Girls Take Finance soll die Initiative die nächste Generation von ­Führungskräften inspirieren, indem sie ihr Einblicke in die Finanz­dienstleistungsbranche verschafft. Mitarbeiter von UBS und Bloomberg werden in ehrenamtlicher Funktion Workshops zu Karriereentwicklung und Networking abhalten. Hinzu ­kommen Podiumsdiskussionen mit Branchenexperten ­sowie Impulsvorträge von Freiwilligen zu den vielfältigen ­Karrieremöglichkeiten in der Finanzindustrie.

Diese Zusammenarbeit dient als Modell dafür, wie wir ­gemeinsam mit gleichgesinnten Institutionen eine bessere ­Welt für Frauen und Mädchen schaffen können.

Für 2020 haben wir uns vorgenommen, Girls Take auf mehr als 10 «Global Cities» auszudehnen, darunter San Francisco, Zürich, London und São Paulo.

Weitere interessante Inhalte