Warum Nachhaltigkeit?

Eine kurze Einführung durch Huw van Steenis

Wir reden sehr oft von Nachhaltigkeit. Beim Lesen des vorliegenden Jahresrückblicks werden Sie diesem Begriff in all seinen Variationen 82 Mal begegnen. Und das aus gutem Grund: Das Thema Nachhaltigkeit stösst bei unseren Kunden und anderen Anspruchsgruppen auf immer breiteres Interesse. Konzernweit bitten uns Kunden um Rat, wie sie die Umstellung auf eine kohlendioxid­ärmere Wirtschaft finanzieren, nachhaltige Anlagen unterstützen oder das Risiko ihrer Portfolios und Geschäfte besser bewirtschaften können.

Der Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft erfordert eine umfassende Umverteilung von Kapital und Investitionen in Infrastruktur – bis zu 100 000 Milliarden US-Dollar weltweit in den nächsten zehn Jahren. Wir möchten unseren Kunden helfen, von entsprechenden Chancen zu profitieren und die zahlreichen ­Risiken zu verwalten, die dieser komplexe Wandel mit sich bringt. Wir werden mehr skalierbare Lösungen für nachhaltige Anlagen und Impact Investing schaffen, mit wettbewerbsfähigen Renditen. Zudem werden wir unsere Unternehmenskunden zu Risiken in Bezug auf ihre Geschäftsmodelle beraten und Verbesserungen in Sachen Umweltschutz, Soziales und Governance vorantreiben.

Nachhaltigkeit hat konzernweit Priorität, besonders im Hinblick auf den Klimawandel und eine Reihe von Risiken des 21. Jahrhunderts. Nachhaltigkeit bietet aber auch strategische Wachstumschancen. Aufbauend auf unserer Erfahrung im weltweiten Wealth Management, möchten wir die Stärke unseres Unternehmens voll und ganz in den Dienst unserer Kunden stellen.

UBS ist Vorreiterin bei nachhaltigen Entwicklungen, und auch 2019 haben wir erhebliche Fortschritte erzielt. In dieser Publikation informieren wir Sie über verschiedene Meilensteine, die wir erreicht haben: vom Wachstum unseres Multi-Asset-Mandats für nachhaltige Investitionen über die vermehrte Zusammenarbeit mit institutionellen Kunden zugunsten des Einsatzes neuer Technologien bis hin zur globalen Bewegung, die wir angestossen haben, um unsere Branche integrativer und vielfältiger zu machen.

Der Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft und einer besseren Gesellschaft ist ein langfristiges Engagement. Der Aufbruch dorthin hat gerade erst begonnen. Wir sind uns bewusst, dass es bei diesem Prozess mehr als einen richtigen Ansatz gibt. Daher entwickeln wir unsere Lösungen kontinuierlich und unvoreingenommen weiter, ganz im Sinne unserer Kunden, Aktionäre und Anspruchsgruppen.

Huw van Steenis
Senior Advisor to the CEO
Chair Sustainable Finance Steering Committee, UBS

Weitere interessante Inhalte

Erfahren Sie mehr, wie wir unsere Arbeit an den Nachhaltigkeitszielen (SDGs) orientieren

So schaffen wir langfristigen Wert für unsere Anspruchsgruppen