Hinter dem CMCI steckt eine intelligente Methodologie.

Neben der breiten Diversifizierung mit 27 Rohstoffen aus den Sektoren Energie, Edelmetalle, Industriemetalle, landwirtschaftliche Güter und Viehwirtschaft bringt der CMCI zusätzlich eine frei steuerbare Zeitkomponente ins Spiel.

CMCI steht für Flexibilität auf der Zeitachse.

Im CMCI-Universum können Sie je nach Rohstoff zwischen konstanten Fristigkeiten von drei Monaten, sechs Monaten, zwölf Monaten, zwei Jahren und drei Jahren (für bestimmte Rohstoffe bis zu vier Jahren und fünf Jahren) frei wählen - selektiv pro Rohstoff oder pauschal für sämtliche Indexwerte. Neben Diversifikationseffekten über die Zeit ermöglicht Ihnen dies den Zugang zu attraktiveren Sektoren der Terminkurve, ohne dass Ihre Investition in nicht erwünschte Bereiche abgleitet.

So können Sie in einer typischen Contango-Situation die Rollverluste herkömmlicher Indizes durchbrechen, indem Sie Ihr Engagement weiter hinten auf der Zeitachse positionieren.

Das Prinzip der «Constant Maturity»

Beim CMCI bleibt die Fristigkeit der Anlage jederzeit auf dem definierten Wert fixiert. Dies wird durch einen gleitenden Kauf-Verkauf-Prozess erreicht, der den Verfallprozess eines Kontrakts täglich mit Neukäufen kompensiert. Durch das permanente Ausbalancieren bleibt im Durchschnitt die festgelegte Laufzeit konstant. Gerade für kürzere Fristigkeiten kann dieses Verfahren zu einem authentischeren Abbild von Rohstoffpreisen als mit traditionellen Indizes führen.

Herkömmlicher Index versus CMCI - Rollverluste in einer Contango Umgebung.

Herkömmlicher Index

Bei traditionellen Indizes kann eine anhaltende Contango-Situation starke Rollverluste (blauer Balken) generieren.

CMCI

Durch das Prinzip der «Constant Maturity» können beim CMCI die Rollverluste (blauer Balken) in einer Contago-Situation gesenkt werden.