Zweck & Ziele

Seit 1999 setzt die UBS Kulturstiftung ihrer Zweckbestimmung folgend die jährlichen Erträge aus dem Stiftungskapital ein zur «Förderung des kulturellen und künstlerischen Lebens und Schaffens» in der Schweiz und zur Schweiz (Statuten UBS Kulturstiftung 1999). Auf dieser Grundlage engagieren wir uns für den Austausch zwischen Kunstschaffenden und Gesellschaft, die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen und fördern insbesondere die Entstehung und Vermittlung des aktuellen Kultur- und Kunstschaffens.

Wir leisten Beiträge in den Förderbereichen «Bildende Kunst», «Denkmalpflege & Archäologie», «Film», «Literatur», «Musik» und «Geistes- & Kulturwissenschaften». In diesem Rahmen unterstützt die UBS Kulturstiftung sowohl professionelle Kunst- und Kulturschaffende mit Schweizer Nationalität oder Wohnsitz in der Schweiz als auch Kulturprojekte mit engem Bezug zur Schweiz sowie Ankäufe bedeutender Objekte durch Museen mit kulturhistorischem oder kunstwissenschaftlichem Profil.

Auf der Grundlage ihrer Zweckbestimmung verfolgt die UBS Kulturstiftung das Ziel einer eigenständigen, die öffentliche und die private Kulturfinanzierung ergänzenden Praxis der Förderung und Unterstützung. Diese berücksichtigt die unterschiedlichen kulturellen Sparten, die verschiedenen Sprachregionen und fördert nicht nur die Bewahrung, sondern insbesondere die Erneuerung des Kulturschaffens. Vor diesem Hintergrund setzen wir die zur Verfügung stehenden Mittel vor allem dort ein, «wo andere nicht in der Lage sind, das kulturelle und künstlerische Schaffen zu unterstützen» (Statuten UBS Kulturstiftung 1999).

Die UBS Kulturstiftung engagiert sich für eine zugleich eigenständige und komplementäre, innovative und bewahrende, priorisierende und ausgewogene, insbesondere aber für eine professionelle, zielorientierte und nachhaltige Praxis der Förderung und Unterstützung des kulturellen Lebens und Schaffens in der Schweiz und zur Schweiz.