UBS «Anfos»

In Deutschschweizer Wohnimmobilien investieren.

UBS (CH) Property Fund - Swiss Residential «Anfos» ist zu über 75% in Wohnbauten an wirtschaftlich attraktiven Standorten der deutschen Schweiz investiert.

Aktuelle Informationen

  1. | Real Estate Switzerland,  UBS «Anfos»

    Auf Basis des Jahresabschlusses per 30. September 2018 hat die Fondsleitung die Ausschüttung für UBS «Anfos» festgelegt.

1. Platz Kategorie Schweiz Wohnen (GRESB 2019)

Bester Immobilienfonds Schweiz (GRESB 2019)

Key Facts

  • Börsenkotierter Schweizer Immobilienfonds
  • Fokussierung auf Wohnbauten in der Deutschschweiz
  • Stabile Renditen aus dem Bestandesportfolio
  • Inneres Wertsteigerungspotenzial durch Sanierung & Nachverdichtung
  • Wachstum durch Akquisition von Bauprojekten & Bestandesliegenschaften

Gründungsjahr

1956

Verkehrswert

CHF 2’607.1 Mio.

Anzahl Liegenschaften

150

Mietzinseinnahmen

CHF 117.3 Mio.

Mietausfallrate

5.4%

Fremdfinanzierung

15.5%

Anlagerendite

6.5%

Liegenschaftsstandorte

in Prozent

Nutzung

in Prozent

Marcin Paszkowski

Fund Manager
UBS «Anfos»

Institutionelle Anleger

Um fortzufahren müssen Sie bestätigen, dass Sie ein qualifizierter bzw. institutioneller Anleger mit Sitz in der Schweiz sind.

Die auf den folgenden Seiten oder im Institutional Fund Gate Schweiz zur Verfügung gestellten Informationen richten sich ausschliesslich an Anleger, welche qualifizierte bzw. institutionelle Anleger im Sinne der jeweiligen Fondsprospekte sind.

Als solche Anleger gelten:

a) beaufsichtigte Finanzintermediäre wie Banken, Effektenhändler, Fondsleitungen sowie Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen
b) beaufsichtigte Versicherungseinrichtungen
c) öffentlich-rechtliche Körperschaften und Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie
d) Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Das Erfordernis der professionellen Tresorerie ist erfüllt, wenn der Anleger mindestens eine fachlich ausgewiesene, im Finanzbereich erfahrene Person damit betraut, seine Finanzmittel dauernd zu bewirtschaften.

Sind Sie kein institutioneller Anleger?