Die zweistelligen Kursverluste globaler Aktien im Oktober haben Investoren, sofern dies noch nötig war, den überzeugenden Beweis geliefert, dass sie auf dem Weg ins Jahr 2019 vor weltweiten Herausforderungen stehen, die sowohl zahlreicher als auch signifikanter werden.

Der fortgeschrittene Zyklus, geringere geldpolitische Unterstützung, höhere Aktienvolatilität, Handelskonflikte, Brexit, politische Risiken in Europa und steigende Anleiherenditen bedrohen Risikoanlagen in unterschiedlichem Ausmaß.

Wie sollten sich Investoren nun angesichts dieser Herausforderungen dem kommenden Jahr nähern?