Das wird benötigt

  • Drei Gläser
  • Ein Teelöffel
  • Blaue und gelbe Wasserfarbe
  • Ein Pinsel
  • Wasser
  • Haushaltspapier

So wird’s gemacht

1. Stelle drei Gläser in einer Reihe auf.

Read More

2. Fülle das erste und das dritte Glas etwa zu drei Viertel mit Wasser.

Read More

3. Nimm etwas blaue Farbe mit dem nassen Pinsel auf und färbe das Wasser des ersten Glases blau ein. Färbe das Wasser des dritten Glases danach gelb ein.

Read More

4. Falte ein Blatt Haushaltspapier dreimal der Länge nach, sodass ein schmaler Streifen entsteht.

Read More

5. Biege den Papierstreifen dann in der Mitte und hänge das eine Ende in das mittlere Glas und das andere Ende in das erste Glas, sodass der Papierstreifen mit beiden Enden ins Wasser hineinragt. Wenn der Papierstreifen zu lang ist und er an der Biegung in der Mitte absteht, solltest du den Streifen etwas kürzen.

Read More

6. Wiederhole diesen Vorgang mit einem zweiten Blatt Papier und verbinde das mittlere mit dem dritten Glas.

Read More

7. Lass die Gläser nun stehen und kehre immer wieder zurück, um sie zu beobachten. Was passiert? Nach 15 Minuten solltest du bereits etwas beobachten können.

Read More

Scharf beobachtet

Schon wenn du die Papiere in die Gläser hängst, siehst du, wie das gefärbte Wasser nach oben steigt. Nach einigen Minuten siehst du, wie das Wasser ins leere Nachbarglas tropft. Nach ca. 15 Minuten kannst du die Farben bereits im Nachbarglas erkennen. Sobald das Wasser in allen Gläsern die gleiche Höhe erreicht hat (nach ca. 120 Minuten), wandert es nicht mehr. Die beiden Farben mischen sich im mittleren Glas vollständig zu Grün, wenn du mit einem Teelöffel umrührst.

Was steckt dahinter?

Wasser und andere Flüssigkeiten haben die Eigenschaft, in engen Röhren oder Spalten gegen die Schwerkraft nach oben zu steigen. Man nennt dieses Phänomen «Kapillarität». Bei Bäumen sorgt unter anderem die Kapillarität dafür, dass Wasser von den Wurzeln bis zu den Blättern hinaufsteigen kann.

Zwischen den Fasern, aus denen Haushaltspapier besteht, gibt es enge Hohlräume. Wasser wandert diesen Hohlräumen entlang – auch nach oben, wenn das Papier senkrecht steht. Sobald das Wasser ganz oben an der Biegung des Haushaltspapiers ankommt, spielt die Kapillarität keine Rolle mehr, da das Papier auf der anderen Seite sowieso nach unten zeigt. Das Wasser wird von der Schwerkraft angezogen und fliesst ins andere Glas.

Sobald der Wasserstand in allen Gläsern gleich hoch ist, wandert das Wasser nicht mehr. Das ist das Prinzip der kommunizierenden Röhren oder Gefässe. Wenn zwei oder mehr Gefässe miteinander verbunden sind (z. B. durch einen Schlauch), erreicht das Wasser darin immer den gleichen Stand, egal was für eine Form die Gefässe haben und wie viel Wasser sie enthalten.

Blau, Rot und Gelb sind Primärfarben, man kann sie nicht aus anderen Farben entstehen lassen. Mischst du je zwei dieser Primärfarben miteinander, kreierst du eine neue Farbe. Mischst du Blau und Rot, erhältst du Violett. Rot und Gelb ergeben Orange. Aus Blau und Gelb wird Grün.