Neuste Medienmitteilungen

Frühere Medienmitteilungen finden Sie im Archiv.

November 2018

  1. UBS is confident in its legal position, based on the facts and the law
  2. UBS will contest the matter and is confident in its legal position, based on the facts and the law
  3. Schweizer Unternehmen sind optimistisch für die wirtschaftliche Entwicklung im nächsten Jahr, wie eine aktuelle Umfrage von UBS zeigt: Sie planen, ihre Investitionen auszuweiten und ihre Belegschaft aufzustocken. Nur die wenigsten rechnen mit dem Eintreten spezifischer Risiken. Die grösste Gefahr sehen sie in einer generellen Konjunkturabkühlung.
  4. Der UBS Swiss Real Estate Bubble Index sinkt auf einen Wert von 0,87 Indexpunkten und rutscht somit aus der Risikozone. Sowohl die Eigenheimpreise als auch das Hypothekarvolumen legten im 3. Quartal 2018 nur moderat zu. Die Anzeichen für eine Immobilienblase im Schweizer Eigenheimmarkt haben seit 2015 deutlich abgenommen.

Oktober 2018

  1. Für das Jahr 2019 geht UBS aufgrund ihrer Lohnumfrage von einem durchschnittlichen nominalen Lohnanstieg in der Schweiz von 1,0 Prozent aus. Der prognostizierte Anstieg fällt damit höher aus als in vorangehenden Jahren. Dies ist unter anderem auf das anhaltende starke Wirtschaftswachstum der letzten Jahre zurückzuführen. Gleichzeitig wird für 2019 eine Jahresteuerung von 1,0 Prozent und somit eine Stagnation der Reallöhne erwartet.
  2. Das Vermögen der Milliardäre ist seit 2017 um USD 1,4Billionen gestiegen; das ist der stärkste jemals verzeichnete Anstieg in einemJahr, zu dem in erster Linie chinesische Unternehmer beitrugen
  3. UBS erzielte im dritten Quartal ein starkes Ergebnis. Der ausgewiesene Vorsteuergewinn stieg im Vorjahresvergleich (YoY) um 37% auf CHF 1668 Millionen und der bereinigte Vorsteuergewinn um 15% auf CHF 1733 Millionen.
  4. Following the decision of Kathy Shih to retire after 32 years at UBS, Edmund Koh will take over as President UBS Asia Pacific and join the Group Executive Board (GEB) of UBS Group AG effective 1 January 2019.
  5. UBS reaffirms strategy and ambitions; outlines plans for profit growth
  6. UBS lädt Sie zur Präsentation des Ergebnisses für das dritte Quartal 2018 und anschliessendem Investor Update am Donnerstag, 25. Oktober 2018 ein. Die Ergebnis-Präsentation erfolgt durch Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer, Kirt Gardner, Group Chief Financial Officer, Caroline Stewart, Global Head of Investor Relations, und Hubertus Kuelps, Group Head of Communications & Branding. Im Anschluss findet der Investor Update statt.

September 2018

  1. Hongkong ist 2018 der am stärksten überbewertete Immobilienmarkt; Zürich und Genf sind moderat überbewertet
  2. Der neue "UBS Vitainvest 100 World" fokussiert sich auf ein reines Aktienportfolio. Damit nehmen Vorsorgesparer an der Entwicklung der Aktienmärkte teil und können das langfristig attraktive Renditepotenzial der Aktienmärkte noch besser ausschöpfen.
  3. Das Barometer der Grossunternehmen sank im August im Vergleich zum Juli leicht von 0,58 auf 0,56 Punkte, dasjenige der kleinen und mittelgrossen Unternehmen von 1,18 auf 1,13 Punkte. Beide Barometer lagen im August jedoch noch über dem langjährigen Schnitt. Bei den Dienstleistungsunternehmen beurteilten die Grossunternehmen die wirtschaftliche Lage hingegen besser.

August 2018

  1. UBS hat sich entschieden, das Widder Hotel sowie umliegende Liegenschaften, die auch von weiteren Mietern genutzt werden, zu veräussern. Käuferin des Liegenschaftenportfolios ist Swiss Life. Den Betrieb des Hotels übernimmt die IHAG Holding, sie integriert diesen in ihre Hotelgruppe «The Living Circle».
  2. Die Kantone Zug und Zürich weisen unverändert das höchste relative Wachstumspotenzial auf. Basel-Stadt gehört neu ebenfalls zur Top-Gruppe. Die grossen Bergkantone machen gegenüber der Spitze Boden gut. Veränderungen in den Platzierungen gibt es im eng zusammenliegenden Mittelfeld.
  3. Der Immobilienblasenindex hat im 2. Quartal 2018 einen weiteren Rückgang verzeichnet und steht aktuell bei 1,00 Indexpunkten. Der Eigenheimmarkt kühlte weiter ab, während die Einkommen und die Konsumentenpreise deutlich anstiegen. Die Tragbarkeitsrisiken bleiben im langfristigen Vergleich jedoch hoch.

Juli 2018

  1. UBS erzielte im zweiten Quartal ein starkes Ergebnis. Der ausgewiesene Vorsteuergewinn stieg im Vorjahresvergleich um 12% auf CHF 1679 Millionen.
  2. UBS lädt Sie zur Präsentation des Ergebnisses für das zweite Quartal 2018 ein. Diese erfolgt am Dienstag, 24. Juli 2018, durch Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer, Kirt Gardner, Group Chief Financial Officer, Caroline Stewart, Global Head of Investor Relations, und Hubertus Kuelps, Group Head of Communications & Branding.
  3. Nach Jahren der Überbewertung des Schweizer Frankens erwarten die Ökonomen von UBS in den nächsten Monaten die Rückkehr zu einer fairen Bewertung, wovon gewisse Branchen überdurchschnittlich stark profitieren dürften. Den freundlichen Ausblick für die Schweizer Wirtschaft trüben allerdings verschiedene globale Risiken. Allen voran ist der Protektionismus, für eine offene Volkswirtschaft wie die Schweiz eine hat, langfristig eine Herausforderung.