Women's Wealth in Zahlen – Vorsorge Nicht zuschauen, sondern mitreden!

6 von 10 Frauen raten dazu, bei langfristigen Finanzangelegenheiten eine aktive Rolle zu übernehmen. Erfahren Sie weshalb.

Um sich vor unvorhergesehenen Ereignissen zu schützen, raten Frauen anderen Frauen, sich aktiv mit ihrer Finanzplanung zu befassen.

Nach der Scheidung oder dem Tod des Ehepartners kommen die finanziellen Überraschungen. Das passiert häufiger als gedacht, zeigt die UBS Investor Watch-Studie. Um sich besser vor unvorhergesehenen Ereignissen zu schützen, animieren deshalb 62 Prozent der betroffenen Frauen andere Frauen zur Übernahme einer aktiveren Rolle bei Finanzangelegenheiten wie bei der gemeinsamen Vermögensverwaltung und der persönlichen Vorsorge.

Warum ist diese Zahl wichtig?

Sich früh mit dem Thema Finanzen auseinandersetzen hilft nicht nur, um sich vor finanziellen Überraschungen abzusichern. Jede neue Lebensphase bringt neue finanzielle Entscheidungen und Anforderungen mit sich. Vom Entscheid, ob man bereits beim Berufseinstieg in die dritte Säule einzahlen soll, über die Finanzierung des Eigenheims bis hin zur Bestimmung der Erbfolge. Mit wenigen Schritten können Frauen eine aktivere Rolle bei Finanzangelegenheiten übernehmen:

  1. Mit dem Partner über die Finanzen sprechen
  2. Sich ein Bild von der aktuellen Finanzsituation machen
  3. Sich Gedanken über zukünftige finanzielle Wünsche und Bedürfnisse machen
  4. Wissen über Finanzthemen aktiv erweitern und pflegen
  5. Eine Vorbildrolle übernehmen und mit anderen Frauen sowie den eigenen Kindern über die Finanzen sprechen

Women’s Wealth Academy

Frauen, die über ein vertieftes Finanzwissen verfügen, erhöhen ihre Chance auf finanzielle Sicherheit und machen sich weniger Sorgen um ihre Zukunft.