Vermögen Das passende Nachhaltigkeitsthema für Sie

Im Auge des globalen Wandels liegt nachhaltiges Investieren im Trend. Doch in welchen Bereich kann man nachhaltig investieren?

Klimawandel, steigendes Bevölkerungswachstum, zunehmende Überalterung und fortschreitende Urbanisierung: Die Gesellschaft steht vor unausweichlichen globalen Herausforderungen. Der Druck wächst, mit unseren Mitmenschen und unserem Planeten anders umzugehen. Viele Anlegerinnen und Anleger suchen deshalb nach Anlagemöglichkeiten, die sich positiv auf Umwelt und Gesellschaft auswirken. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf einer Wertsteigerung, sondern auch auf persönlichen Werten, die ökologische und soziale Gesichtspunkte widerspiegeln.

Der Unterschied zwischen nachhaltigem und konventionellem Investieren

Nachhaltige Anlagen stehen für eine Anlagephilosophie, bei der Investitionen getätigt werden, welche die Umwelt und die Gesellschaft positiv mitgestalten. In der Regel werden dabei ökologische und soziale Anliegen im Blick behalten, aber auch Faktoren der Unternehmensführung. Der Fokus kann je nach Präferenz auf einer anderen Anlageauswahl liegen. So könnten beispielsweise nur Anlagen ausgewählt werden, die keine umweltschädlichen Aktivitäten unterstützen, oder nur Anlagen in Unternehmen getätigt werden, welche Frauen und Männern gleiche Löhne bezahlen. Hierbei werden ähnliche und langfristig sogar bessere Renditen erzielt als mit konventionellen Anlagen. Die sogenannten ESG-Themen (Environmental, Social, Governance) bieten ein breites Spektrum an möglichen Anlagestrategien: von klimafreundlichen bis zu wirtschaftsfördernden Investments.

So vermeiden Sie Klimaschäden durch Ihr Investment

Die Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt, spätestens im Jahr 2050 auf fossile Energieträger zu verzichten. Klimafreundliche Anlagen investieren daher in Unternehmen, welche Lösungen für Umweltprobleme entwickeln. Dies können zum Beispiel Investitionen in erneuerbare Energien sein oder Fonds, die Unternehmen mit einem grossen CO2-Fussabdruck weniger stark berücksichtigen. Indem Sie Ihr Vermögen in ökologisch ausgerichtete Instrumente wie etwa Nachhaltigkeitsfonds anlegen, leisten Sie Ihren persönlichen Beitrag gegen den Klimawandel und können dabei auch noch Erträge erzielen.

Wie Sie zu einem nachhaltigen Gesundheitswesen beitragen können

Mit dem Bevölkerungswachstum und der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft gewinnt der Gesundheitsmarkt immer mehr an Bedeutung. Dieser ist mit 65 Milliarden Franken bereits heute doppelt so gross wie der Energiemarkt. Nachhaltige Anlagen im Gesundheitswesen fokussieren sich beispielsweise auf innovative Produkte, Lösungen für die mobile Gesundheitsversorgung oder Biotechfirmen. Solche Investments sind nicht nur nachhaltig im Sinne eines positiven Einflusses auf die Gesellschaft, sondern ermöglichen Ihnen auch, vom Wachstum des Sektors zu profitieren und eine entsprechende Rendite zu erzielen.

Warum ethische Unternehmensführung profitabel ist

Unternehmen, welche die Chancengleichheit fördern, sind ein hervorragendes Ziel für Anleger, die ihre Mittel nachhaltig anlegen möchten. Firmen, in denen jede dritte Führungskraft weiblich ist, erzielen laut einer UBS-Studie eine höhere Nettomarge als Unternehmen ohne Frauen in Führungspositionen. Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass das Wirtschaftswachstum zukünftig davon abhängt, wie gut Menschen mit verschiedenen Hintergründen, etwa Herkunft oder Religion, eingebunden werden. Impact Investment im Bereich Diversity vereinbart für Sie also soziale Verantwortung mit guten Erträgen.

Wie nachhaltiges Investment und Konsum vereinbart werden können

Im Frühling leuchten nicht nur die Farben der aufblühenden Blumen, sondern auch die Alarmglocken: Im Mai 2019 waren die natürlichen Ressourcen der Schweiz für dieses Jahr verbraucht – wir führen ein Leben auf (Ressourcen-)Kredit. Dies hat schwerwiegende Konsequenzen für die gesamte Welt: Artensterben, Wasserknappheit, globale Erwärmung. Dies ist Konsumenten aber zunehmend bewusst. Sie verlangen deshalb vermehrt nach ökologisch, fair und nachhaltig produzierten Produkten und Lebensmitteln. Das wiederum gibt Unternehmen den Auftrieb, sich diesen Ansprüchen anzunehmen. Für Sie ist diese Entwicklung eine Gelegenheit, mit nachhaltigen Investitionen Einfluss zu nehmen auf Nachhaltigkeit in Lieferketten, Verpackungsmaterial oder Lebensmittelherstellung. So können Sie nicht nur Sustainability-Ziele verfolgen, sondern auch Erträge erzielen.

Was Wirtschaftswachstum mit Nachhaltigkeit zu tun hat

Mit nachhaltigem Wirtschaftswachstum können neue Arbeitsplätze geschaffen werden, ohne dass dabei Lebensgrundlagen zerstört werden. So wird beispielsweise der Energiebedarf von Schwellenländern nach Möglichkeit mit grüner Energie wie Solarstrom gedeckt. Gerade Schwellenländer möchten berechtigterweise das Wachstum der eigenen Wirtschaft nicht bremsen. Umso wichtiger ist ein Fokus auf Nachhaltigkeit. UBS hat deshalb Leitlinien zur Beurteilung von Investitionsmöglichkeiten auf Basis von ESG-Kriterien entwickelt und eröffnet Anlegern so nachhaltige Anlagechancen. Ihr Geld ermöglicht so Schwellenländern einen Schritt nach vorne, ohne dabei das Klima zu gefährden oder auf ihre Rendite zu verzichten.

Welches Nachhaltigkeitsthema passt zu Ihnen?

Nachhaltiges Investieren hat viele Facetten. Mit unserem Nachhaltigkeitsquiz können Sie herausfinden, welcher Nachhaltigkeitstyp Sie sind und welche Werte Ihnen bei Anlagen am wichtigsten sind.