Institutionelle Anleger Um fortzufahren müssen Sie bestätigen, dass Sie ein qualifizierter bzw. institutioneller Anleger mit Sitz in der Schweiz sind.

Die auf den folgenden Seiten oder im Institutional Fund Gate Schweiz zur Verfügung gestellten Informationen richten sich ausschliesslich an Anleger, welche qualifizierte bzw. institutionelle Anleger im Sinne der jeweiligen Fondsprospekte sind.

Als solche Anleger gelten:

a) beaufsichtigte Finanzintermediäre wie Banken, Effektenhändler, Fondsleitungen sowie Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen
b) beaufsichtigte Versicherungseinrichtungen
c) öffentlich-rechtliche Körperschaften und Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie
d) Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Das Erfordernis der professionellen Tresorerie ist erfüllt, wenn der Anleger mindestens eine fachlich ausgewiesene, im Finanzbereich erfahrene Person damit betraut, seine Finanzmittel dauernd zu bewirtschaften.

UBS Institutional Funds Erfolgreich investieren.

UBS Institutional Funds
Änderung der Valuta bei drei institutionellen Fonds der UBS mit Domizil Schweiz

Änderung der Valuta bei drei institutionellen Fonds der UBS mit Domizil Schweiz

In Australien und Neuseeland werden gehandelte Finanzinstrumente (insbesondere Aktien und Obligationen) neu mit Valuta "Handelstag (Trade Date) + 2 Tage" (kurz:"T+2") statt wie bisher mit T+3 abgewickelt. UBS hat die Implikationen analysiert und daraus die notwendigen Konsequenzen für die Zeichnung und Rückgabe von Anteilen an institutionellen Fonds gezogen. Folgende Fonds sind von dieser Änderung betroffen:

  • UBS (CH) Institutional Fund - Equities Pacific (ex Japan) Passive
  • UBS (CH) Institutional Fund - Equities Pacific (ex Japan) Passive II
  • UBS (CH) Institutional Fund 3 - Real Estate Securities Asia Pacific Passive

Stichtag für die Umstellung ist der 01. April 2016.

Attraktive Rendite am kurzen Ende der Zinskurve

Robustere Renditebeiträge bei Aktienanlagen

Risikoprämien können Faktoren wie "Bewertung", "Wachstum" oder "Kapitaleinsatz" zugeordnet werden. Diese Renditetreiber sind aber für verschiedene Branchen unterschiedlich und sollten nicht über einen ganzen Markt gleich verwendet werden. Unser quantitativer Ansatz berücksichtigt sektorspezifische Unterschiede und optimiert zudem die Kombination dieser Renditetreiber.