UBS Anlagestiftungen Um fortzufahren müssen Sie bestätigen, dass Sie eine schweizerische Personalvorsorgeeinrichtung sind.

Als Investoren in Anlagegruppen der Anlagestiftung der UBS für Personalvorsorge (AST) sind nur in der Schweiz domizilierte steuerbefreite Einrichtungen der 2. Säule und der Säule 3a sowie patronale Wohlfahrtsfonds zugelassen (gemäss BVG).

Die Anlagegruppen der UBS Investment Foundation 2 (AST 2) stehen nur den in der Schweiz domizilierten Personalvorsorgeeinrichtungen offen, die gemäss Art. 48 BVG in Verbindung mit Art. 61 BVG im Register für berufliche Vorsorge eingetragen sind. Nur unter dieser Voraussetzung darf den Anlagegruppen gemäss der so genannten Verständigungsvereinbarung von 2004 keine Quellensteuer auf Dividenden amerikanischer Aktien belastet werden.

Die Anlagegruppen der UBS Investment Foundation 3 (AST 3) stehen nur den in der Schweiz domizilierten Personalvorsorgeeinrichtungen offen, die gemäss Art. 48 BVG in Verbindung mit Art. 61 BVG im Register für berufliche Vorsorge eingetragen sind. Nur unter dieser Voraussetzung darf den Anlagegruppen gemäss der so genannten Verständigungsvereinbarung von 2004 keine Quellensteuer auf Dividenden amerikanischer Aktien belastet werden.

Das Erfordernis der professionellen Tresorerie ist erfüllt, wenn der Anleger mindestens eine fachlich ausgewiesene, im Finanzbereich erfahrene Person damit betraut, seine Finanzmittel dauernd zu bewirtschaften.

UBS Anlagestiftungen Erfolgreich investieren.

UBS Anlagestiftungen

Ihr direkter Zugang zum UBS AST Gate - Schweiz 

Erfolgreiches Re-opening der Schweizer

Erfolgreiches Re-opening der Schweizer Immobilienanlagegruppe UBS AST Kommerzielle Immobilien Schweiz im Umfang von rund CHF 75 Mio.

Im Juni hat die Anlagegruppe UBS AST-KIS ein weiteres Re-opening durchgeführt, welches mit einem Zeichnungsergebnis von CHF 360 Mio. erneut sehr erfolgreich ausgefallen ist. Vor dem Hintergrund einer vielversprechenden Akquisitions-Pipeline konnte das geplante Emissionsvolumen mit rund CHF 75 Mio. vollständig abgerufen werden. Dies entspricht einer Zuteilungsquote von 21% - ein starker Vertrauensbeweis unserer institutionellen Investoren. Der Emissionserlös dient der Rückführung von Fremdfinanzierungen und dem Zukauf von Immobilien.

Diese weitere erfolgreiche Emission ist auch auf den guten Leistungsausweis der UBS AST-KIS zurückzuführen. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2015/2016 konnte die Anlagegruppe per 31. März 2016 eine wiederum solide Anlagerendite von 2,5% ausweisen und sein Portfoliovolumen beträgt zurzeit rund CHF 580 Mio.