UBS Anlagestiftungen

Die UBS Anlagestiftungen legen die Vermögen von schweizerischen Personalvorsorgeeinrichtungen kollektiv an. Als Investor profitieren Sie von diversen Steuererleichterungen sowie von der einfachen Wertschriftenbuchhaltung und Administration. Die UBS Anlagestiftungen sind Mitglied der KGAST und werden von der OAK BV beaufsichtigt.

Wissenswertes zu den Anlagestiftungen

AST1

Wer darf zeichnen?

Einrichtungen der 2. Säule und der Säule 3a sowie andere steuerbefreite Einrichtungen mit Sitz in der Schweiz, die der beruflichen Vorsorge dienen. Vor der ersten Investition muss der Geschäftsführung der UBS Anlagestiftungen zwingend die «Anleger-Erklärung AST 1» eingereicht werden.

AST2

Wer darf zeichnen?

Nur schweizerische Personalvorsorgeeinrichtungen, die im Register für die berufliche Vorsorge eingetragen sind.
Dies sind:

  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die ausschliesslich den obligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge abdecken.
  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die im obligatorischen oder überobligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge tätig sind.
  • Reine Kadereinrichtungen, wenn sie klar reglementierte Leistungen im Bereich des BVG erbringen.
  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die als Sammel- beziehungsweise Gemeinschaftsstiftung geführt werden.
  • Schweizerische Anlagestiftungen, die selber ausschliesslich qualifizierenden schweizerischen Personalvorsorgeeinrichtungen offenstehen.
  • Freizügigkeitsstiftungen.
  • Vorsorgestiftungen der Säule 3a gem. Art. 82 BVG.

«Als nicht-qualifizierende Vorsorgeeinrichtungen gelten Wohlfahrtsstiftungen und Finanzierungsstiftungen». Vor der ersten Investition muss die Geschäftsführung der UBS Anlagestiftungen zwingend die «Anleger-Erklärung AST 2» genehmigen.

AST3

Wer darf zeichnen?

Nur schweizerische Personalvorsorgeeinrichtungen, die im Register für die berufliche Vorsorge eingetragen sind.
Dies sind:

  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die ausschliesslich den obligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge abdecken.
  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die im obligatorischen oder überobligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge tätig sind.
  • Reine Kadereinrichtungen, wenn sie klar reglementierte Leistungen im Bereich des BVG erbringen.
  • Schweizerische Vorsorgeeinrichtungen, die als Sammel- beziehungsweise Gemeinschaftsstiftung geführt werden.
  • Schweizerische Anlagestiftungen, die selber ausschliesslich qualifizierenden schweizerischen Personalvorsorgeeinrichtungen offenstehen.
  • Freizügigkeitsstiftungen.
  • Vorsorgestiftungen der Säule 3a gem. Art. 82 BVG.

«Als nicht-qualifizierende Vorsorgeeinrichtungen gelten Wohlfahrtsstiftungen und Finanzierungsstiftungen». Vor der ersten Investition muss die Geschäftsführung der UBS Anlagestiftungen zwingend die «Anleger-Erklärung AST 3» genehmigen.


Eckdaten AST 1

Gründungsjahr: 1972
Stifter: Schweizerischer Bankverein
Geschäftsführung und Vermögensverwaltung: UBS Asset Management Switzerland AG
Anzahl Anleger: 720 (per 31.03.2021)
Anzahl Anlagegruppen: 22 (per 31.03.2021)

Gesamtvermögen: 8.4 Mrd. CHF per 31.03.2021 (ohne Doppelzählungen)
Geschäftsjahr: 1. Oktober - 30. September
Präsident Stiftungsrat: Andreas Toscan

Revisionsstelle: PricewaterhouseCoopers AG
Geschäftsführer: Tobias Meyer
Adresse:
UBS Investment Foundation 1
Postfach
8098 Zürich

Telefon: +41-44-234 90 80


Eckdaten AST 2

Gründungsjahr: 2005
Stifterin: UBS AG
Geschäftsführung und Vermögensverwaltung: UBS Asset Management Switzerland AG
Anzahl Anleger: 136 (per 31.03.2021)
Anzahl Anlagegruppen: 31 (per 31.03.2021)

Gesamtvermögen: 8.8 Mrd. CHF per 31.03.2021 (ohne Doppelzählungen)
Geschäftsjahr: 1. Oktober - 30. September
Präsident Stiftungsrat: Andreas Toscan

Revisionsstelle: PricewaterhouseCoopers AG
Geschäftsführer: Tobias Meyer
Adresse:
UBS Investment Foundation 2
Postfach
8098 Zürich

Telefon: +41-44-234 90 80


Eckdaten AST 3

Gründungsjahr: 2007
Stifterin: UBS AG
Geschäftsführung und Vermögensverwaltung: UBS Asset Management Switzerland AG
Anzahl Anleger: 354 (per 31.03.2021)
Anzahl Anlagegruppen: 17 (per 31.03.2021)

Gesamtvermögen: 8.6 Mrd. CHF per 31.03.2021 (ohne Doppelzählungen)
Geschäftsjahr: 1. Oktober - 30. September
Präsident Stiftungsrat: Andreas Toscan

Revisionsstelle: PricewaterhouseCoopers AG
Geschäftsführer: Tobias Meyer
Adresse:
UBS Investment Foundation 3
Postfach
8098 Zürich

Telefon: +41-44-234 90 80


Anlagerichtlinien


Anlagerichtlinien

Die Anlagerichtlinien sind in den jeweiligen Prospekten integriert.


Weitere Prospekte nach Art. 37 ASV sind für Anleger bei der Geschäftsführung auf Anfrage erhältlich.



Weitere Prospekte nach Art. 37 ASV sind für Anleger bei der Geschäftsführung auf Anfrage erhältlich.

Securities Lending

Mit dem Wertpapierleihprogramm können UBS Fonds und Anlagegruppen der UBS AST die Performance ihrer Portfolios steigern, indem sie Positionen mit langem Anlagehorizont für Wertpapierleihgeschäfte verwenden. Damit verdienen sie eine Leihgebühr, die sich positiv auf ihren Nettoinventarwert und damit auf die Gesamtperformance auswirkt

Wünschen Sie weitere Informationen?

Die UBS Anlagestiftungen bieten kollektive Kapitalanlagen für Schweizerische Pensionskassen an und sind rechtlich unabhängig von der UBS Gruppe. Sie können uns gerne zu folgenden Themen kontaktieren:

  • Anlagegruppen und ihren Anlagerichtlinien
  • Zeichnungs- und Rücknahmemodalitäten
  • Überträge von Ansprüchen illiquider Anlagegruppen

Für Fragen und Anliegen zu Ihrem persönlichen Vorsorgevermögen in einer Pensionskasse oder einer Freizügigkeitseinrichtung oder Ihrer Bankbeziehung mit UBS wenden Sie sich bitte an Ihre Vorsorgeeinrichtung (gemäss Vorsorgeausweis) oder an die Bank. Auf diese Fragen und Anliegen können wir leider nicht eingehen.