Aktuelle Marktentwicklungen

Andreas Toscan

Leiter Instutional
Client Coverage Schweiz
 

Stabilisierung der Weltwirtschaft

Das Wachstum der Weltwirtschaft hat sich vor dem Hintergrund der mit globalen Handels- und Technologiekonflikten verbundenen Unsicherheiten weiter verlangsamt. Wir sind der Ansicht, dass die Weltwirtschaft dem Sturm trotzen kann, da die Arbeitsmärkte und der Verbrauch in den Industrieländern insgesamt widerstandsfähig sind. Zudem dürften die tiefen Zinsen den Verbrauchern und der Wirtschaft einen gewissen Schutz vor weiterem Gegenwind bieten. Diese Ansicht basiert jedoch auf der Annahme, dass die Handelsspannungen zwischen den USA und China nicht weiter eskalieren. Die Anfälligkeit der Weltwirtschaft für einen weiteren Schock ist erhöht.

Zyklische Bodenbildung in China

Im letzten Jahr haben die chinesischen Behörden mit einer ganzen Reihe von geldpolitischen, fiskalischen und regulatorischen Anreizmassnahmen versucht, der Verlangsamung des Wachstums entgegenzuwirken, die durch Initiativen zum Abbau der Verschuldung, strengere Regulierung des Finanzsektors und Zölle hervorgerufenen worden war. Die kürzlich ergriffenen geldpolitischen und fiskalischen Anreizmassnahmen waren – und das ist unserer Ansicht nach wichtig – mit Bedacht auf kapitaleffizientere Unternehmen des privaten Sektors und Verbraucher ausgerichtet, und nicht auf den Immobiliensektor oder den Sektor der staatlichen Unternehmen, wo die Verschuldung hoch ist. Wir betrachten dies als willkommenes Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu früheren Initiativen. Es reduziert die strukturelle Kapitalintensität und die Volatilität der längerfristigen Wachstumsaussichten Chinas. Die chinesische Wirtschaft steht aufgrund der bisherigen Zölle unter grossem Druck. Wir haben jedoch keinen Zweifel daran, dass China zusätzliche Anreize bieten will und kann, um diesem Gegenwind grösstenteils Paroli zu bieten.

Geopolitik und Protektionismus

Die weltweit festzustellende Hinwendung zum Populismus zieht die Märkte weiter in Mitleidenschaft. Der Handels- und Technologiekonflikt zwischen den USA und China ist nach wie vor in Bewegung und stellt ein erhebliches Risiko für das Geschäftsklima dar. Dies hat schon Folgen für die Investitionen gehabt und kann sich auch zunehmend auf Entscheidungen über die Einstellung von Beschäftigten auswirken. Im Jahr 2020 stehen in den USA Wahlen an, und nicht zuletzt deshalb werden die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Politik von populistischen Kandidaten wohl zunehmen.

Umfeld mit erhöhter Volatilität

Da sich dieser historisch lange Konjunkturzyklus immer weiter ausdehnt, ist die Bandbreite der möglichen Folgen für das Wachstum und die Inflation grösser geworden. Ganz allgemein erwarten wir, dass die Volatilität höher sein wird, als dies bisher im Durchschnitt nach Krisen der Fall war. Dies, weil die geopolitischen Risiken nach wie vor erhöht sind und das Zusammenspiel aus Abwärtsrisiken für das Wachstum, zollbedingter Inflation und einer ganzen Reihe von geldpolitischen Folgen für Unsicherheit am Markt sorgt.

«Die Anfälligkeit der Weltwirtschaft für einen weiteren Schock ist erhöht.»

 

Strategien im Fokus

Passend zur aktuellen Markteinschätzung haben wir folgende Anlagelösungen für Sie ausgewählt:

Performanceübersicht

Die Performance der obgenannten Anlagelösungen im Überblick:

Anlagen mit indexierten Bausteinen

Institutionelle Anleger

Um fortzufahren müssen Sie bestätigen, dass Sie ein qualifizierter bzw. institutioneller Anleger mit Sitz in der Schweiz sind.

Die auf den folgenden Seiten oder im Institutional Fund Gate Schweiz zur Verfügung gestellten Informationen richten sich ausschliesslich an Anleger, welche qualifizierte bzw. institutionelle Anleger im Sinne der jeweiligen Fondsprospekte sind.

Als solche Anleger gelten:

a) beaufsichtigte Finanzintermediäre wie Banken, Effektenhändler, Fondsleitungen sowie Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen
b) beaufsichtigte Versicherungseinrichtungen
c) öffentlich-rechtliche Körperschaften und Vorsorgeeinrichtungen mit professioneller Tresorerie
d) Unternehmen mit professioneller Tresorerie.

Das Erfordernis der professionellen Tresorerie ist erfüllt, wenn der Anleger mindestens eine fachlich ausgewiesene, im Finanzbereich erfahrene Person damit betraut, seine Finanzmittel dauernd zu bewirtschaften.

Sind Sie kein institutioneller Anleger?