Es sind sehr ehrgeizige Ziele, die sich die chinesische Führung gesetzt hat. Die Industrie soll stark modernisiert werden, das Wachstum soll umweltverträglich sein und durch Dienstleistungen sowie den Konsum getrieben werden. Die dazu nötige Umstrukturierung der Wirtschaft führt zu interessanten Anlagechancen.

Am letzten Kongress der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober 2017 wurden bedeutende Weichen für die Wirtschaft des Landes gestellt. Die Regierung hat das ambitiöse Ziel, mit einer Reihe von politischen Neuausrichtungen und Massnahmen eine "neue Ära" in China einzuläuten. Das Land ist nicht nur auf dem Weg, die grösste Volkswirtschaft der Welt zu werden, sondern will seine Wirtschaftsstruktur auch markant verändern.


Lesen Sie unser Online-Magazin «In den Wandel der chinesischen Wirtschaft investieren» und erhalten Sie einen tieferen Einblick in dieses Thema.


So soll das Schwergewicht der Volkswirtschaft nicht mehr bei der Produktion, sondern bei den Dienstleistungen liegen. Der Bereich hat grosses Wachstumspotenzial, denn sein Anteil am Bruttoinlandprodukt war 2016 mit 51% deutlich tiefer als in Industrieländern wie den USA (ca. 87%).¹ Die beschlossenen Reformen sollen die Nachfrage der Konsumenten stimulieren und dadurch Sektoren wie Konsumgüter, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und IT fördern.

Öffnung der Finanzmärkte für ausländisches Kapital

Durch gezielte Änderungen der Börsenregeln in Shanghai und Shenzhen haben sich die ausländischen Investitionen in die chinesischen Finanzmärkte bereits deutlich erhöht. Trotzdem sind die global investierenden Anleger in China im Verhältnis zur Grösse der Wirtschaft noch unter-investiert. Nun aber werden die chinesischen Onshore-Aktien- und Anleihenmärkte weiter in die globalen Märkte integriert. Dies geschieht zum Beispiel durch die Aufnahme von immer mehr inländischen A-Aktien in den MSCI Emerging Markets-Index sowie durch die Integration chinesischer Onshore-Anleihen in etablierte globale Indizes wie etwa jene von Bloomberg. Das wird zu Kapitalzuflüssen führen, die auf mehr als 600 Mrd. US-Dollar² geschätzt werden. Die Reformdynamik, ein starkes strukturelles Wachstum in bestimmten Sektoren sowie attraktive Bewertungen sind überzeugende Argumente für Anlagen in China.

Chancen durch die alternde Bevölkerung

Bis 2030 wird die Zahl der Senioren in keinem anderen wichtigen Land der Welt annähernd so schnell und so stark wachsen wie in China. Allein durch die Grösse der Altersgruppe der über 65-Jährigen steigt die Anzahl altersbedingter Erkrankungen, und dies dürfte die Nachfrage nach Gesundheitsdienstleistungen und -produkten in die Höhe treiben. Von der demografischen Entwicklung profitieren auch Versicherungen und Vermögensverwalter. Unternehmen, welche in diesen Bereichen führend sind, werden zu den künftigen Gewinnern gehören.