Das wird benötigt

  • 125 ml Milch
  • 125 ml Rahm
  • 1,5 EL Zucker
  • evtl. Lebensmittelfarbe (z. B. Rot)
  • Aroma (z. B. Vanille)
  • ca. 0,5 kg Eiswürfel
  • ca. 120 g Salz
  • Gefrierbeutel mit 1 Liter Volumen und Druck-/Zippverschluss
  • Gefrierbeutel mit 3,5 oder 4 Liter Volumen und Druck-/Zippverschluss
  • Winterhandschuhe
  • Messbecher

So wird’s gemacht

1. Mische zuerst Milch, Rahm, Zucker, evtl. ein wenig Lebensmittelfarbe und Aroma in einem Messbecher.

Read More

2. Giesse nun die Flüssigkeit in den kleinen Beutel.

Read More

3. Drücke die Luft aus dem Beutel und verschliesse ihn sorgfältig, indem du auf den Druckverschluss drückst. Der Beutel muss unbedingt dicht sein, damit kein Salzwasser hineingelangen kann.

Read More

4. Gib ein paar Eiswürfel und Salz in den grossen Beutel und mische beides.

Read More

5. Lege den kleinen Beutel in den grossen Beutel mit dem Eis und verschliesse den grossen Beutel sorgfältig.

Read More

6. Ziehe die Handschuhe an und wende den Beutel während ca. fünf Minuten. Stelle dabei sicher, dass der kleine Beutel ständig von der Eis-Salz-Mischung umgeben ist.

Read More

7. Das Glace ist nun fertig! Die Milchmasse ist zu fester Eiscreme gefroren. Hole den kleinen Beutel heraus und spüle das Salz gut ab. Iss das Dessert rasch, denn es schmilzt schneller als herkömmliches Glace aus dem Gefrierer. Nimm aber einen kleinen Löffel, die Kälte schmerzt sonst an deinen Zähnen. En Guete!

Read More

Scharf beobachtet

Während des Schüttelns schmilzt das Eis und das Salz löst sich langsam auf. Das Eiswasser wird dabei sehr kalt und nach einer Weile wird die Milch zu einer festen Masse.

Was steckt dahinter?

Salz löst sich in Wasser. Weil auch auf den Eiswürfeln ein kleiner dünner Wasserfilm liegt, löst sich das Salz somit auf, wenn es das Eis berührt.

Wird dieser dünne Wasserfilm vom Salz aufgesogen und ist noch genug Salz vorhanden, beginnt das Eis an der Oberfläche erneut zu schmelzen. Der Vorgang des Auflösens wiederholt sich, bis kein Salz mehr übrig bleibt.

Das Lösen von Salz verbraucht Energie in Form von Wärme. Die Wärme wird der Umgebung, also dem Eis, entzogen. So wird die Salzwasser-Eis-Mischung deutlich kälter als das Eis ohne Salz.

Durch den Kontakt mit der kalten Salzwasser-Eis-Mischung verliert auch die Milchmischung Wärme, wird kalt und dabei fest.