Das wird benötigt

  • Filterpapier, z.B. Kaffeefilter
  • Kleine weisse Servietten oder Papiertaschentücher
  • Verschiedene Filzstifte in dunklen Farben (z.B. Schwarz, Blau, Dunkelgrün, Violett)
  • Schere
  • Klebstreifen
  • Zwei (Konfitüren-) Gläser
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Alkohol (z.B. 70%iger Wund- oder Reinigungsalkohol)
  • Optional: fein- und grobkörniges Salz

So wird’s gemacht

1. Schneide aus dem Filterpapier zwei Rechtecke aus (ca. 10 × 6 cm).

Read More

2. Rolle das Papier auf und fixiere die Rollen mit einem kleinen Stück Klebstreifen.

Read More

3. Male in die Mitte von zwei Papiertaschentüchern mit einem Filzstift einen grossen Punkt. Du kannst rundherum noch weitere Punkte mit anderen Filzstiften malen.

Read More

4. Lege ein Taschentuch über einen Stift. Platziere den Farbpunkt in der Mitte des Taschentuchs genau auf dem einen Ende des Stifts und drücke das Taschentuch vorsichtig in die Filterpapierrolle hinein. Zieh den Stift anschliessend wieder raus. Dasselbe machst du mit dem zweiten Taschentuch und der zweiten Filterpapierrolle.

Read More

5. Fülle ein Glas mit Wasser und ein Glas mit Alkohol, sodass die Flüssigkeit pro Glas ca. 1 cm hoch steht. Stell die Filterpapierrollen nun umgekehrt in die Gläser, sodass die Taschentücher oben herausragen.

Read More

6. Nun heisst es warten, bis sich die Papiere mit der Flüssigkeit vollgesogen haben und die Farben bis fast zum Serviettenrand hin verlaufen (aber nicht ganz). Dies kann je nach Papier 10–20 Minuten dauern.

Read More

7. Nimm die Filterpapierrollen mit den Taschentüchern aus den Flüssigkeiten, zieh die Taschentücher sehr vorsichtig heraus und lass sie trocknen. Für Struktureffekte in der Farbe kannst du die nassen Taschentücher auch noch mit Salz bestreuen.

Read More

Scharf beobachtet

Die Flüssigkeit ist durch das Filterpapier gewandert und hat die farbigen Punkte in einen bunten Kreis verwandelt. Zu den ursprünglichen Farben sind neue dazugekommen.

Was steckt dahinter?

Die Farbe eines dunklen Filzstifts ist eine Mischung aus verschiedenen Farben. Trifft die Flüssigkeit auf die Filzstiftbemalung auf dem Taschentuch, teilt sie die Farbe des Filzstifts wieder in ihre ursprünglichen Mischfarben auf. Die verschiedenen Filzstiftfarben lassen sich unterschiedlich gut auflösen und werden daher nicht alle gleich weit transportiert. Insbesondere zwischen wasserlöslichen Filzstiften und solchen, die sich nur in Alkohol lösen lassen, gibt es grosse Unterschiede.

Führe den Versuch auch nur mit einer einzelnen Farbe durch: Du wirst sehen, dass dunkle Filzstiftfarben aus erstaunlich vielen verschiedenen Komponenten zusammengesetzt sind!

Wird die feuchte Farbe zudem mit Salz bestreut, saugen die Salzkörner einen Teil der Feuchtigkeit schneller auf, als sie verdunstet. Die Farbe tendiert also dazu, beim Trocknen in Richtung der Salzkörner zu wandern und sich um sie herum zu sammeln, was zu einer körnigen Struktur führt.