Wie und wann kann ich mein Guthaben des Freizügigkeitskontos beziehen?

Der Bezug von Freizügigkeitsguthaben unterliegt gesetzlichen Richtlinien. Für Details klicken Sie auf das gewünschte Thema.

Das Guthaben Ihres Freizügigkeitskontos können Sie für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum im In- oder Ausland beziehen. Für den Bezug gelten folgende Regeln:

  • Vorbezug ist alle 5 Jahre möglich
  • Verpfändung des Guthabens ist möglich
  • Guthaben kann für Bau, Erwerb und Renovation von selbstgenutztem Wohneigentum eingesetzt werden oder für die Beteiligung an selbstgenutztem Wohneigentum genutzt werden
  • Rückzahlung von Hypothekardarlehen

Gemäss Gesetz sind keine Finanzierungen von Ferienhäuser und Zweitwohnungen durch Freizügigkeitsguthaben möglich.

Wenn Sie das Guthaben Ihres Freizügigkeitskonto für den Erwerb von Wohneigentum beziehen möchten, füllen Sie das untenstehende Formular aus.

Senden Sie das vollständig ausgefüllte Formular unterzeichnet an:

Freizügigkeitsstiftung der UBS AG
Postfach
CH-4002 Basel

Ihr Guthaben können Sie grundsätzlich frühestens fünf Jahre vor und spätestens fünf Jahre nach dem Erreichen des gesetzlichen AHV-Alters (Frauen mit 64 Jahren und Männer mit 65 Jahren) beziehen.

Eine vorzeitige Auszahlung ist jedoch in folgenden Fällen möglich:

  • wenn Sie das Guthaben zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum verwenden
  • wenn Sie die Schweiz endgültig verlassen (Einschränkungen bei Ländern der EU, Island, Liechtenstein und Norwegen)
  • wenn Sie sich beruflich selbständig machen wollen
  • wenn Sie eine volle Invalidenrente beziehen
  • wenn Ihr Guthaben bei der letzten Pensionskasse geringer als der Arbeitnehmerjahresbeitrag ist
  • im Todesfall des Vorsorgenehmers an die Begünstigten

Wenn Sie das Guthaben Ihres Freizügigkeitskonto auszahlen möchten, füllen Sie das untenstehende Formular aus.

Senden Sie das vollständig ausgefüllte Formular unterzeichnet an:

Freizügigkeitsstiftung der UBS AG
Postfach
CH-4002 Basel