UBS News Alert

Januar 2020

  1. Das Wachstum in Schwellenländern ist der wichtigste von den Befragten angegebene Grund für ihre positive Haltung zu Aktien
  2. UBS Fondcenter wird mit Clearstreams Fund Desk zusammengelegt, wodurch eine führende globale B2B-Fondsvertriebsplattform mit einem verwalteten Vermögen im Wert von etwa 230 Mrd. US-Dollar geschaffen wird. Im Rahmen des Verkaufs schliessen UBS und Clearstream langfristige Kooperationsvereinbarungen ab. Das grössere Volumen, die breitere Kompetenz und die stärkere lokale Präsenz dürften die Attraktivität für Vertriebspartner und Fondsanbieter erhöhen. UBS erwartet, dass der Verkaufsabschluss, der derzeit für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant ist, zum Ausweis eines Gewinns nach Steuern von etwa 600 Mio. US-Dollar und zur Erhöhung des harten Kernkapitals (CET1) um ungefähr 400 Mio. US-Dollar führen wird.
  3. UBS hat 2019 vor dem Hintergrund uneinheitlicher Marktbedingungen ein solides Gesamtjahresergebnis erzielt.
  4. • Nach Schätzungen der OECD sind Infrastrukturinvestitionen in Höhe von mehr als 90 Billionen US-Dollar notwendig, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Derzeit besteht allerdings noch eine beträchtliche „Klimafinanzierungslücke“. • Anleger sind klar daran interessiert, Kapital für den Übergang zu einer kohlenstoff-ärmeren Wirtschaft bereitzustellen. Es mangelt jedoch an klimafreundlichen Lösungen zur Schliessung der Finanzierungslücke. • Zur Steuerung ihrer Kapitalallokation brauchen Anleger nun umsetzbare Instrumente und Techniken. UBS hat „Climate Aware“, einen Rahmen für klimabewusstes Investieren entwickelt, der Anleger beim Erreichen ihrer Klimaschutzziele unterstützt. • Privatkunden können zudem mithilfe des neuen UBS Advice SI-Programms massgeschneiderte Portfolios mit Fokus auf den Klimawandel und andere Nachhaltigkeitsthemen aufbauen. • UBS ruft zu einer stärkeren Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor, der Wirtschaft und Wissenschaft auf, um die mit dem Klimawandel verbundenen finanziellen Risiken umfassend zu quantifizieren und Anlagechancen zu identifizieren. • Bei der Umschichtung von Kapital werden Anleger massgeblich auf Daten angewiesen sein. UBS setzt sich dafür ein, dass mehr Unternehmen die Richtlinien der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) umsetzen, wodurch sich die Verfügbarkeit relevanter Daten deutlich verbessern würde.
  5. Nathalie Rachou und Mark Hughes werden an der ordentlichen Generalversammlung zur Wahl in den Verwaltungsrat der UBS Group AG vorgeschlagen. David Sidwell und Isabelle Romy stehen nicht mehr zur Wiederwahl.
  6. UBS lädt Sie zur Präsentation des Ergebnisses für das vierte Quartal und Gesamtjahr 2019 ein. Diese erfolgt am Dienstag, 21.Januar2020, durch Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer, Kirt Gardner, Group Chief Financial Officer, Martin Osinga, Investor Relations, und Mark Hengel, Communications & Branding.

November 2019

  1. Zu den wichtigsten Empfehlungen gehören angesichts der politischen Unsicherheit Qualitäts- und Dividendenaktien, während neue Branchenstandards den Zugang zu nachhaltigen Anlagen in den nächsten Jahren weiter verbessern dürften.
  2. Wohlhabende Anleger sind zurückhaltend in Bezug auf 2020, zeigen sich jedoch optimistisch für das kommende Jahrzehnt, wie eine neue UBS-Umfrage zeigt. Über 80% der Befragten zeigen Interesse daran, ihre Portfolios auf langfristige Megatrends auszurichten.
  3. Nach einer konstanten Wachstumsphase von 5 Jahren, ging die Anzahl der Milliardäre 2018 erstmals zurück
  4. Neue, gemeinsam gehaltene Investmentbank verbindet lokales Know-how mit globaler Reichweite

UBS News Alert

Abonnieren Sie den UBS News Alert um per E-mail über wichtige Unternehmensnachrichten, die wir auf unserer Website veröffentlichen, benachrichtigt zu werden.

Sie können zwischen den folgenden Optionen wählen:

  • Quartalsergebnisse und wichtige/kursrelevante News (ad hoc)
  • Quartalsergebnisse, wichtige/kursrelevante News (ad hoc) und Mitteilungen für Investoren
  • Quartalsergebnisse, wichtige/kursrelevante News (ad hoc), Mitteilungen auf der globalen Medienseite