Steuern einfach gemacht mit UBS Digital Banking

Mit dem UBS Digital Banking erstellen Sie Ihre Steuererklärung noch effizienter. Diese Tipps geben Ihnen einen Überblick über die steuerlich relevanten Daten und Auszüge sowie das gesetzlich zugelassene Sparpotenzial.

Tipp #1

Lohnausweis, Quittungen oder Versicherungskosten in UBS Safe speichern

Dank Ihres persönlichen UBS Safe können Sie bereits während des Jahres relevante private Dokumente und Belege in einem Ordner digital speichern. Scannen Sie Ihre Belege mit der Safe App oder nutzen Sie den Upload für digitale Dokumente.


Tipp #2

Alle relevanten digitalen UBS Bankdokumente in UBS Safe erhalten und abrufen

Erhalten Sie automatisch für die Steuerklärung relevante Dokumente in UBS Safe. Diese Bescheinigungen und Vermögenausweise können Sie im UBS Safe über die Filter-Kategorie «Steuer-Reporting» aufrufen.


Tipp #3

Mit dem Dauerauftrag die provisorischen Steuern während dem Jahr ansparen

Legen Sie jeden Monat mittels Dauerauftrag einen Teil der Steuern auf die Seite. So steht Ihnen der gewünschte Betrag rechtzeitig zur Verfügung. Den Dauerauftrag können Sie in wenigen Schritten online erfassen.


Tipp #4

Säule 3a automatisch einzahlen

Jedes Jahr können Sie einen gesetzlichen Maximalbetrag, der auf ein Vorsorgekonto 3a einbezahlt wurde, von Ihrem steuerbaren Einkommen abziehen.

Am einfachsten geht dies via "Zahlungen > Zahlung an Fiscakonto" im E-Banking. So wird der maximal zugelassene Betrag z.B. in monatliche oder halbjährliche Zahlungen bis Jahresende verteilt – Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern.


Spartipps zum Vorsorgekonto 3a

Unsere UBS Apps