Ihr Vermögen in Ihren Händen

Wieso es in der Vermögensplanung einen Unterschied macht, eine Frau zu sein

Eine höhere Lebenserwartung
 

Ein längerer Anlagehorizont hat Einfluss auf Ihre Anlagestrategie. Gleichzeitig sollte Ihre Finanzplanung Veränderungen Ihrer persönlichen Verhältnisse berücksichtigen.

Ein höherer Anteil an Teilzeitarbeit
 

Die berufliche Altersvorsorge deckt eventuell Ihren zukünftigen Liquiditätsbedarf nicht ausreichend und muss durch privates Vorsorgesparen ergänzt werden.

Ein vorsichtigerer Ansatz beim Investieren

Frauen neigen dazu, Vermögen eher als Quelle der Sicherheit und nicht als Chance zu betrachten. Sie möchten sich gegen Unvorhergesehenes stärker absichern.

Darum ist ein aktives Mitgestalten wichtig

9 von 10 Frauen sagen, Paare machen weniger Fehler, wenn sie ihre Vermögensplanung gemeinsam anpacken.

9 von 10 Frauen sagen, sie machen sich weniger Sorgen um ihre Zukunft, wenn sie sich an der Vermögensplanung beteiligen.

Aktiv werden mit der Women's Wealth Academy

Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Vermögen und erfahren Sie, was es bei der Finanzplanung zu beachten gilt.

Aktuelle Beiträge rund um Women’s Wealth

Zahl der Woche

In der Schweiz beteiligen sich 7 von 10 Frauen nicht an langfristigen Finanzentscheiden – sie überlassen diese ihren Partnern.

Ihr Vermögen in Ihren Händen

In der UBS Investor Watch Studie haben wir nachgefragt, inwiefern sich Frauen rund um den Globus mit ihren Finanzen beschäftigen.

UBS Nachhaltigkeitsquiz

Welches Nachhaltigkeitsthema liegt Ihnen am Herzen? Finden Sie es in unserem Quiz in nur sechs Schritten heraus.