Wann erhalte ich den Kontoauszug für mein Freizügigkeitskonto und was gibt es zu beachten?

Der jährliche Versand des Kontoauszuges Ihres Freizügigkeitskontos findet jeweils Ende Januar des darauffolgenden Jahres statt. Der Kontoauszug gilt nicht als Steuerbescheinigung. Eine Steuerbescheinigung muss für das Freizügigkeitskonto nicht erstellt werden, da das jeweilige Guthaben weder beim Einkommen noch im Vermögen steuerwirksam ist.

Jeder Geldeingang unter 100 000 Franken wird auf das bestehende Freizügigkeitskonto gebucht – sofern bereits eines vorhanden ist. Für Geldeingänge über 100 000 Franken wird in jedem Fall ein neues Freizügigkeitskonto eröffnet. Entsprechend kann es vorkommen, dass für Sie bei der UBS Freizügigkeitsstiftung zwei oder mehr Freizügigkeitskonten geführt werden. Pro Konto wird einzeln ein Kontoauszug erstellt. Der gestaffelte Versand der Kontoauszüge kann dazu führen, dass Sie diese zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhalten.

Bei mehreren Freizügigkeitskonten besteht auf Verlangen die Möglichkeit einer Zusammenführung der Konten. Übermitteln Sie uns diesbezüglich einen telefonischen oder schriftlichen Auftrag.

Nach einer Zusammenführung kann nachträglich kein erneutes Aufsplitten in mehrere Konten vorgenommen werden.

Übermitteln Sie den Auftrag zur Kontozusammenführung an:
Freizügigkeitsstiftung der UBS AG
Postfach
CH-4002 Basel