Aktien China: Was für Long/Short-Anlagen spricht

Hedge funds 11. Feb. 2022 7 Minuten Lesedauer
Authors
John Bradshaw Jia (TJ) Tan

Zusammenfassung

  • Nach unserer Einschätzung werden Chinas Märkte zu einer wichtigen Alpha-Quelle, und ihr Übergang von Beta zu Alpha stellt einen der wichtigsten Trends bei Relative-Value-Anlagen dar.
  • China konzentriert sich aktuell aktiv auf die Reform seines Finanzsektors. Wir meinen, dass dies Chancen für Relative-Value-Trading bietet, die Anlegern bislang vorenthalten waren.
  • Die QFII- und RQFII-Reformen dürften zu einer erheblichen Erhöhung der Liquiditätsströme in Chinas Märkte für A-Aktien beitragen und damit die potenziellen Chancen für Long/Short-Anleger wie uns erhöhen, Ineffizienzen am Markt auszunutzen.
  • Nach unserer Einschätzung haben die hohe Partizipation von Retail-Anlegern, die Verbesserung der Liquidität, Reformen zur Ermöglichung von Leerverkäufen und Einschusspflicht sowie die geringe Analystenabdeckung ein «goldenes Zeitalter» für Relative-Value-Anleger herbeigeführt.
Das folgende Video ist in englischer Sprache

Über O’Connor

O'Connor ist eine globale Single-Manager-Hedge-Fund-Plattform innerhalb von UBS Asset Management, die bei ihren Anlageentscheidungen völlig unabhängig ist und branchenführende Multi-Strategie-, aber auch eigenständige Strategien anbietet.

Wir besitzen über 40 Jahre Erfahrung als institutionelle Anleger mit Trading und Market Making und sind seit 20 Jahren Hedge-Fund-Manager mit ausgeprägtem Schwerpunkt auf Relative-Value-Anlagen und Risikomanagement.

Die Kompetenzen von O'Connor erstrecken sich über eine breite Palette von Anlageprogrammen. Wir verwalten im Auftrag von institutionellen und vermögenden Kunden Vermögenswerte mit einem Volumen von über USD 11,0 Mrd1. Das Unternehmen betreibt eine globale Betriebsplattform mit Niederlassungen in New York, Chicago, Stamford, London, Hongkong, Singapur und Shanghai.

Weiterführende Einblicke