Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG)

Informationen für Kundinnen und Kunden der UBS Switzerland AG

Das neue Schweizer Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Es soll unter anderem den Anlegerschutz und den Schweizer Finanzplatz stärken sowie vergleichbare Bedingungen für Finanzdienstleister schaffen.

Nachfolgend haben wir für Sie als Kundin oder Kunde wichtige Informationen zusammengestellt:

UBS Switzerland AG ist eine hundertprozentige Tochter von UBS Group AG. Sie untersteht dem Schweizer Bankengesetz (BankG) und wird von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) beaufsichtigt.

Kontaktinformationen UBS Switzerland AG

UBS Switzerland AG

Postfach
8098 Zürich
+41 (0)44-234 88 88

Mehr Details:

Kontaktinformationen FINMA

Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA

Laupenstrasse 27
3003 Bern
+41 (0)31-327 91 00

Mehr Details:

Das FIDLEG unterteilt Kunden von Finanzdienstleistern in Privatkunden, professionelle Kunden oder institutionelle Kunden. Diese Einteilung stellt zusätzlichen regulatorischen Schutz sicher und beruht auf den persönlichen finanziellen Verhältnissen bzw. dem Wissensstand, der Erfahrung und der Finanzexpertise einer Person, oder der gesetzlich definierten Unternehmensgrösse oder professionellen Tresorerie. Natürliche Personen sowie kleine und mittelgrosse Unternehmen werden grundsätzlich als Privatkunden klassifiziert, grosse Unternehmen, Pensionskassen und Finanzintermediäre als professionelle Kunden. Sofern wir Ihnen nichts anderes mitteilen, werden Sie als Privatkunde eingestuft, womit Sie den umfassendsten Kundenschutz geniessen.

Wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, können Sie einen Antrag auf Wechsel Ihrer Klassifizierung stellen. Wenden Sie sich dafür an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater.

Wir sind erst dann zufrieden, wenn Sie es sind. Sollten wir Ihre Erwartungen einmal nicht erfüllen, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater in Verbindung. Gemeinsam werden wir eine Lösung für Ihr Anliegen finden können.

Sie finden detaillierte Informationen zu unserem Beschwerdeprozess unter folgendem Link:

Wenn wir keine einvernehmliche Lösung finden, können Sie sich an den Schweizerischen Bankenombudsman wenden. Er ist die zuständige Ombudsstelle für UBS Switzerland AG und eine kostenlose und neutrale Informations- und Vermittlungsstelle.

Der Ombudsman wird in der Regel erst aktiv, nachdem die Kundin oder der Kunde die Bank schriftlich mit der Reklamation konfrontiert hat und die Bank die Möglichkeit hatte, Stellung zu beziehen.

Schweizerischer Bankenombudsman
Bahnhofplatz 9
Postfach
8021 Zürich

Nur für Depotkundinnen und -kunden:

Geschäfte mit Finanzinstrumenten sind mit Chancen und Risiken verbunden. Es ist deshalb wichtig, dass Sie diese Risiken vor dem Beanspruchen einer Finanzdienstleistung kennen und verstehen.

In der angepassten Broschüre “Risiken im Handel mit Finanzinstrumenten“ finden Sie allgemeine Informationen zu den typischen Finanzdienstleistungen sowie zu den Merkmalen und Risiken von Finanzinstrumenten. Machen Sie sich mit diesen Informationen vor Vertragsabschluss vertraut und wenden Sie sich mit Fragen an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater.

Die neue Risikobroschüre wird ab dem 1. Januar 2020 hier aufgeschaltet sein.

Die aktuelle Risikobroschüre finden Sie hier:

Sie erhalten eine physische Ausgabe der Broschüre bei Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater sowie in jeder Geschäftsstelle.

Mit der Einführung des FIDLEG muss bei der persönlichen Empfehlung von Finanzinstrumenten an Privatkundinnen und Privatkunden ein Basisinformationsblatt (BIB) zur Verfügung gestellt werden.
Das BIB enthält Angaben zu den Merkmalen des Produkts sowie zu dessen Risiken und Kosten und ermöglicht den Vergleich verschiedener Finanzinstrumente.

Die einzelnen BIBs sowie vergleichbare Informationsblätter finden Sie – sofern vom Hersteller bereitgestellt – ab Juli 2020 auf unserer Internetseite:

Sie erhalten die Dokumente bei Ihrer Kundenberaterin oder Ihrem Kundenberater auf Wunsch auch in gedruckter Form.

Im Zusammenhang mit der Erbringung von Finanzdienstleistungen können Kosten und Gebühren von UBS und von Drittparteien (z.B. Fondsmanagern) anfallen. Dabei unterscheiden wir zwischen Kosten und Gebühren, die direkt Ihrem Konto belastet werden, sowie Kosten, die zulasten der Rendite eines Finanzinstruments gehen.

Privatkunden und Unternehmenskunden finden die aktuellen Preislisten in folgender Preisbroschüre:

Kunden von Finanzintermediären finden die aktuellen Preislisten in folgender Preisbroschüre:

Bitte beachten Sie, dass ab Juli 2020 eine überarbeitete Version der Preisbroschüre verfügbar sein wird, die zusätzliche Informationen zu den Kosten im Zusammenhang mit Finanzdienstleistungen enthalten wird.

Auf Wunsch gibt Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater gerne detaillierte Informationen zu den Kosten und Gebühren Ihrer getätigten Finanzgeschäfte.