Infrastruktur

Gut aufgehoben: Ihr Wunsch nach stabilen Erträgen

Stetig steigende Anforderungen an Infrastruktureinrichtungen bieten Investitionschancen. Schätzungen zufolge werden bis 2030 weltweit Investitionen in Höhe von USD 57 Milliarden benötigt. Operative Infrastrukturanlagen bieten durch langfristige Abnahmeverträge stabile Ausschüttungen. Im Portfoliokontext ist Infrastruktur besonders interessant: Nicht börsennotierte Infrastrukturanlagen entwickeln sich weitgehend unabhängig von Wirtschaftszyklen und weisen damit eine historisch niedrige Korrelation zu Aktien und Renten auf. Sie können auf diese Weise das Gesamtrisiko eines Portfolios verringern.