Start-ups und Jungunternehmen sollen gefördert werden – darüber besteht kein Zweifel. Die Frage ist vielmehr: Wie kann und soll die Förderung erfolgen, wer soll davon profitieren? Dr. Nina Tandon ist begeistert vom Modell, mit dem die Stadt New York ihr junges Bio-Tech-Unternehmen unterstützt. Beeindruckend findet sie, dass die Förderung nicht über Darlehen erfolgt, sondern über die Steuern: Sie und ihre Angestellten bezahlen keine Einkommenssteuern, zudem ist EpiBone für zehn Jahre von der Umsatzsteuer befreit. So könne das Unternehmen seine finanziellen Mittel besser nutzen und werde überdies attraktiver für potentielle Mitarbeitende und Investoren.

Wissenswertes zum Thema