Leasing für KMU Investitionsgüter vorausschauend finanzieren

Plant Ihr Unternehmen neue Anschaffungen? Warum Leasing eine gute Finanzierungsform ist, verrät unsere Expertin.

von Laila Hug

Wie können KMU auch in schwierigen Zeiten Anschaffungen vorausschauend finanzieren?

Je dynamischer das Wirtschaftsumfeld, desto wichtiger ist es, die Handlungsfreiheit des Unternehmens sicherzustellen. Anschaffungen sollten genau dann realisiert werden, wenn sie wirtschaftlich sinnvoll sind. Dabei bieten die traditionellen Finanzierungsarten – zum Beispiel Kredite – nicht immer die beste Lösung. Es gilt, langfristig stabil und kostengünstig zu finanzieren und dabei gleichzeitig flexibel zu bleiben, um Wachstumsmöglichkeiten nutzen zu können. Mit Leasing profitieren Unternehmen umgehend von Investitionsgütern, ohne ihre Liquiditätsreserven antasten zu müssen.

Impulse-Newsletter für Unternehmen

Fundierte Analysen zu Wirtschaft und Märkten sowie die besten Business-Tipps direkt in Ihre Mailbox.

Was spricht, abgesehen von der Schonung der Liquidität, für Investitionsgüterleasing?

Leasing ermöglicht Ihnen, betriebsnotwendige Anschaffungen zu tätigen, und hält gleichzeitig Ihr Kapital frei für Investitionen, die sich nicht leasen lassen. Darüber hinaus profitieren Sie beim Leasing von einem attraktiven Zinssatz. Leasing ist aber weit mehr als nur eine günstige Fremdfinanzierung. Mit Leasing können Sie zum Beispiel saisonal angepasste oder degressive Leasingraten in Schweizer Franken, aber auch in Euro vereinbaren, den Beginn des Leasings bestimmen sowie Währungs- und Zinsrisiken absichern; auf Wunsch berücksichtigen wir auch WIR-Zahlungen und einen Eintausch bei der Leasingkalkulation.

Welche Unternehmen können von Investitionsgüterleasing profitieren?

Alle Schweizer Unternehmen, die Investitionsgüter wie beispielsweise Nutzfahrzeuge, Produktionsstrassen, medizinische Geräte, Werkzeuge, Druck- oder Baumaschinen erwerben wollen, sind mit unseren liquiditätsschonenden Lösungen auf der sicheren Seite. Attraktiv daran ist die Möglichkeit, am Ende der Laufzeit das entsprechende Investitionsgut zu einem niedrigen Restwert zu erwerben – in der Regel 0,5 Prozent der Anschaffungskosten.

Lohnt sich Investitionsgüterleasing auch bei einer Anzahlungsaufforderung von Lieferanten?

Unternehmen, die eine neue Maschine bestellen, leisten oftmals eine Anzahlung. Sobald die Lieferung erfolgt, wird der Restbetrag fällig. Beim Investitionsgüterleasing erfüllen wir die Zahlungskonditionen, die Sie mit dem Lieferanten ausgehandelt haben, beispielsweise die Vorauszahlung. Dies schont wiederum die Liquiditätsreserven im Unternehmen, denn Sie zahlen für das Leasingobjekt erst ab Beginn der Nutzung. Manchmal lohnt es sich auch, solche Anzahlungen abzusichern. Gerne unterstützen unsere Spezialistinnen und Spezialisten, wenn es um die konkrete Ausgestaltung solcher Anzahlungsgarantien geht.

Welche Unternehmen nutzen Leasing?

Nach meiner Erfahrung: erfolgreiche Unternehmen. Gerade im geschäftlichen Umfeld hat sich in den letzten Jahren der Einsatz von Leasing als Instrument für die Finanzierung von Investitionsgütern zunehmend etabliert. Leasing gilt als attraktive Finanzierungsmethode. Gerade in diesen speziellen Zeiten kann eine Finanzierung nach dem «Pay as you earn»-Ansatz für den Fortbestand beziehungsweise das Wachstum eines Unternehmens von zentraler Bedeutung sein.

Liquidität planen: mit der UBS Planungsvorlage

Eine sorgfältige Liquiditätsplanung hilft Ihnen – vor allem auch in unsicheren Zeiten –, die bestmöglichen Entscheide für Ihr Unternehmen zu treffen.

Was raten Sie Unternehmen, die noch wenig Erfahrung mit Investitionsgüterleasing haben?

Hier empfehle ich ein Beratungsgespräch. Sie erhalten dank unserer mehr als 50-jährigen Erfahrung eine massgeschneiderte, auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmte Leasinglösung. Unsere regional tätigen Experten überzeugen durch ein taktisch fundiertes Vorgehen bei Anschaffungsfragen und stellen eine schnelle und einfache Abwicklung sicher.

Laila Hug

Leiterin Risk & Services UBS Leasing

Seit über 20 Jahren arbeitet Laila Hug in verschiedenen Funktionen bei UBS. Seit 2017 verantwortet sie die operative Abwicklung von Leasinggeschäften. Sie ist unter anderem Vorstandsmitglied des Schweizerischen Leasingverbands. Ihr Credo: Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen im Zentrum unseres Handelns.

Weitere Inhalte entdecken