Grösste Flexibilität auch bei kleinen Mengen: Schon ab 50 Stück kann Flurin Laubi mit Infinity Wear seinen Kunden bei Farben und Aufdrucken ihrer T-Shirts fast jeden Wunsch erfüllen. Bilder: Véronique Hoegger

Flurin Laubi geizt nicht mit Lob: «Diese IT-Lösung ist vom administrativen Gesichtspunkt her sensationell. Als Kleinunternehmen muss man damit einen Buchhalter nur noch für spezifische Beratungen beiziehen.» Was den Jungunternehmer ins Schwärmen bringt, ist die Verknüpfung der Business-Software bexio mit UBS e-banking.

Seit der Gründer der Infinity Trading AG das neuartige Buchhaltungssystem nutzt, ist er extrem flexibel. Den Zahlungsverkehr zum Beispiel erledigt der Textilhändler überall auf der Welt. Mit einem Klick gibt er auf Geschäftsreise in der Türkei oder in Indien Zahlungen frei, die seine Mitarbeitenden am Firmensitz in Siebnen erfasst haben.

Diese Vereinfachung der administrativen Abläufe entspricht genau Flurin Laubis Selbstverständnis als Unternehmer. «Ich kann meine Zeit für das einsetzen, was wirklich zählt.» Im Vordergrund steht für ihn der direkte Kontakt zu Kunden und Lieferanten. Dank des neuen Systems will er künftig 70 bis 80 Prozent seiner Arbeitszeit «draussen am Markt» verbringen. «Wenn ich dieses Ziel erreiche, wird unsere Marke Infinity Wear einen enormen Entwicklungsschub erleben», ist Laubi überzeugt.
 

In Rekordzeit operativ

Auf die Kombination von UBS e-banking und bexio aufmerksam wurde der Geschäftsmann, der mit einer zweiten Firma im Grosshandel mit Naturstein tätig ist, an einer Kundenveranstaltung des Schweizer Softwareherstellers. Am bexio Community Day wurde ihm schnell klar, was für interessante Perspektiven die neue Schnittstelle für ihn als Unternehmer eröffnet. Laubi nahm sich vor, einer der Ersten zu sein, die das neue Angebot nutzen, und mithilfe seines UBS-Kundenberaters Patrick Schranz und eines UBS-Spezialisten für Cash Management, Mischa Kulil, wurde aus dem Vorhaben rasch Realität.

Es sei eine Herausforderung gewesen, beide Firmen von Laubi mit der Business-Software zu verknüpfen, so Mischa Kulil. Doch die Integration gelang zur vollen Zufriedenheit des Kunden. «In Sachen Komfort für die Anwender ist die Zusammenarbeit zwischen UBS und bexio einzigartig», unterstreicht Kulil die Vorteile des neuen Systems.

Flexibler als die Grossen

Infinity Wear bietet Firmen- und Arbeitskleidung an, die nach den Wünschen der Kunden mit Applikationen wie Logos oder Slogans von der hauseigenen Designerin individuell gestaltet wird. Eine weitere Spezialität von Infinity Wear sind Sportartikel im Clubdesign. Das Businessmodell ist in beiden Geschäftsfeldern dasselbe: grösste Flexibilität auch bei kleinen Stückzahlen. Was das konkret bedeutet, zeigt die umfangreiche Farbpalette an der Wand des Showrooms. Wer bei Infinity Wear etwa ein Sweatshirt in den Firmenfarben in Auftrag gibt, kann aus über 2000 Tönen auswählen – und dies bereits bei einer Bestellung von 50 Stück. «Unsere Stärke ist, dass wir bereits bei sehr kleinen Mengen auf Kundenbedürfnisse eingehen können – und zwar nicht nur bei den Farben», betont Flurin Laubi. Grosse Anbieter könnten da kaum mithalten.

Direkte Drähte

Das gilt nicht nur für Arbeitskleidung, sondern vor allem für Sporttenues. Manch ein Verein stösst sich daran, dass die grossen Sportartikel-hersteller laufend neue Designs auf den Markt werfen. Das verursacht saftige Mehrkosten beim Einkleiden der Mannschaften – oder die Corporate Identity geht auf dem Spielfeld verloren. Infinity Wear dagegen verspricht beim Einkleiden der Mannschaften Kontinuität und Nachlieferungen bereits ab zehn Stück.

Möglich ist dies nur, weil Flurin Laubi über einen direkten Draht zu seinen Kleiderproduzenten verfügt. Ganz gleich, ob in Indien, China, Tschechien oder der Türkei: Der Textilhändler setzt auf persönliche Beziehungen. Einer Flugzeugbekanntschaft verdankt er beispielsweise, dass er selbst kleinste Mengen von T-Shirts, Polos oder Sweatshirts färben kann. Sein indischer Partner verwendet für Laubis Bestellungen eine Färbetrommel, die er sonst nur bei der Herstellung von Mustern einsetzt.

Expansion in Europa

Flurin Laubi hat die Firma Infinity Trading AG Ende 2012 gegründet. Jetzt spielt er mit dem Gedanken, neben Siebnen einen zweiten Firmensitz in Amsterdam zu eröffnen. Das ist zwar noch Zukunftsmusik, aber für den Jungunternehmer steht fest, dass er bei seinen Expansionsplänen auf das Know-how seiner Bank angewiesen sein wird. «UBS ist international sehr gut aufgestellt. Für mich im Tradinggeschäft gibt das den Ausschlag.»

Business-Software bexio: UBS-Kunden profitieren

Die Schweizer Business-Software bexio wurde speziell für Kleinunternehmen, Selbstständige und Start-ups entwickelt. Die Schnittstelle zu UBS e-banking reduziert Ihren administrativen Aufwand im Unternehmen.

Einfach, schnell und sicher:

  • Die Software wurde für Unternehmer entwickelt und ist intuitiv bedienbar.
  • bexio ist webbasiert, administrative Arbeiten lassen sich von jedem Computer oder Tablet aus erledigen, ohne Software zu installieren.
  • Standardpaket mit Administrationsmodul (Offerten, Aufträge, Rechnungen, Kontakt- und Produktverwaltung) sowie Finanzbuchhaltung mit Bankingmodul zum Abgleich von Banktransaktionen und Übermitteln von Zahlungsaufträgen. Separat sind Module für Zeiterfassung und Lagerverwaltung erhältlich.
  • Die Daten sind in Schweizer Rechenzentren gesichert.

Exklusive Vorteile für UBS-Kunden:

  • Automatischer Datenaustausch mit UBS e-banking: Buchhaltungsdaten werden über eine gesicherte Schnittstelle automatisch synchronisiert, was die Debitorenbuchhaltung vereinfacht.
  • Kreditoren werden in bexio erfasst, verbucht und zur Zahlung vorbereitet. In UBS e-banking müssen Zahlungsdaten nicht neu erfasst, sondern nur autorisiert werden.
  • 10 Prozent Grundrabatt auf bexio-Monatsgebühren, plus 50 Prozent Einführungsrabatt (bis 30. Juni 2016).

bexio Business-Software verknüpft mit UBS e-banking

  • Automatische Verbuchung von Rechnungen und Zahlungen
  • Automatischer Abgleich zwischen Konto und Buchhaltung
  • Ansprechpartner und Hosting in der Schweiz