Data Privacy Notice

UBS-DATENSCHUTZ-WEBSITE: MITTEILUNG AN BETROFFENE KUNDEN GEMÄSS ART. 13/14

1. Datenschutz gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Ziel der EU-DSGVO ist die Harmonisierung der Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten und die Einführung von höheren Datenschutzstandards und Transparenz in Bezug auf die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten für unsere Kunden. Die UBS nimmt den Schutz Ihrer Daten ernst. Diese Datenschutzhinweise enthalten allgemeine Informationen darüber, welche personenbezogenen Daten die UBS erhebt, was sie mit diesen Informationen macht und welche Rechte Sie haben. Ziffer 11 enthält länderspezifische Informationen des Landes der UBS-Gesellschaft, mit der Sie eine vertragliche Beziehung unterhalten. Bei Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich bitte an dpo-at@ubs.com.

‚Personenbezogene Daten‘ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (und nicht auf eine juristische Person wie z. B. eine Gesellschaft).

Im Rahmen unserer Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten auf transparente Weise zu schützen, möchten wir Sie über Folgendes informieren:

  • warum und wie die UBS Ihre personenbezogenen Daten erhebt, verwendet und speichert,
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und
  • Ihre Rechte und unsere Pflichten im Hinblick auf diese Verarbeitung.

2. Welche Arten von personenbezogenen Daten erheben wir?

Die UBS („UBS“, „wir“, „unser“ oder „uns“) wird abhängig von den Produkten oder Dienstleistungen, die wir gegebenenfalls für Sie bereitstellen bzw. erbringen, personenbezogene Daten über Sie erheben und verarbeiten; dazu zählen:

  • persönliche Informationen wie z. B. Name, Identifikationsnummer, Geburtsdatum, Dokumente zur Feststellung der Kundenidentität (einschließlich einer Kopie Ihres Personalausweises oder Passes), Telefonnummer, Anschrift und E-Mail-Adresse sowie Angaben zu Ihrer Familie wie z. B. der Name Ihres Ehepartners, Partners oder Ihrer Kinder,
  • Finanzinformationen, einschließlich einer Übersicht über Zahlungen und Transaktionen und Informationen zu Ihrem Vermögen (einschließlich Immobilien), Geschäftsberichte, Verbindlichkeiten, Steuern, Erträge, Gewinne und Kapitalanlagen (einschließlich Ihrer Anlageziele),
  • Steuerwohnsitz und weitere steuerlich relevante Dokumente und Informationen,
  • gegebenenfalls berufliche Informationen über Sie wie z. B. Berufsbezeichnung und Berufserfahrung,
  • Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in Anlagefragen,
  • Einzelheiten unserer gegenseitigen Geschäftsbeziehung und der von Ihnen genutzten Produkte und Dienstleistungen,
  • gegebenenfalls Aufzeichnungen über Telefonate zwischen Ihnen und der UBS,
  • gegebenenfalls Details zur Vollmachtserteilung,
  • Kennungen, die wir Ihnen zuweisen, wie z. B. Ihre Kunden- oder Kontonummer, auch für Buchführungszwecke,
  • Daten beim Zugriff auf unsere Website, die von Ihrem Browser übermittelt und automatisch von unserem Server erfasst werden, einschließlich Datum und Zeitpunkt des Zugriffs, Name der abgerufenen Datei sowie die Menge der übermittelten Daten und den Erfolg des Zugriffs, Ihr Webbrowser, die Browsersprache und die anfragende Domain sowie die IP-Adresse (zusätzliche Daten werden über unsere Website nur erfasst, wenn ihre Offenlegung freiwillig erfolgt, z. B. im Zuge einer Registrierung oder einer Anfrage). Wenn Sie eine Website der UBS besuchen, wird diese Website zusätzliche Informationen darüber enthalten, wie wir Ihre Daten während Ihres Besuchs dieser Website nutzen; sowie
  • in manchen Fällen (sofern gesetzlich zulässig) besondere Kategorien von personenbezogenen Daten wie z. B. Ihre politischen Einstellungen oder Zugehörigkeiten, Informationen über Ihre Gesundheit, rassische oder ethnische Herkunft, religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen und, soweit gesetzlich möglich, Informationen bezüglich strafrechtlicher Verurteilungen oder Straftaten.

In manchen Fällen erheben wir diese Daten aus öffentlichen Registern (die je nach in Anspruch genommenem Produkt oder in Anspruch genommener Dienstleistung und dem Land der UBS-Gesellschaft, mit der Sie eine vertragliche Beziehung unterhalten, auch Register für wirtschaftliches Eigentum und andere Register einschließen können), aus Quellen der öffentlichen Verwaltung oder anderen Drittquellen wie z. B. Dienstleistern, welche die Vermögenssituation von Personen untersuchen (Wealth Screening), Kreditratingagenturen, Betrugsbekämpfungsstellen, Vermittler, die die Datenübertragbarkeit ermöglichen, und von anderen Gesellschaften der UBS-Gruppe. Weitere relevante Informationen für das Land der UBS-Gesellschaft, mit der Sie eine vertragliche Beziehung unterhalten, sind gegebenenfalls in Ziffer 11 aufgeführt.

Falls es im Zusammenhang mit den Produkten und Dienstleistungen, die wir für Sie bereitstellen bzw. erbringen, von Belang ist, werden wir auch Informationen über zusätzliche Karten- oder Kontoinhaber, Geschäftspartner (einschließlich weiterer Anteilseigner oder wirtschaftlicher Eigentümer), unterhaltsbedürftige Personen oder Familienmitglieder, Vertreter und Bevollmächtigte erheben. Sind Sie ein Firmen- oder institutioneller Kunde oder ein Investor werden wir zusätzlich auch Informationen über Ihre Geschäftsführungs- und Verwaltungsratsmitglieder einholen. Bevor Sie der UBS diese Informationen zur Verfügung stellen, sollten Sie diesen Personen eine Kopie dieser Datenschutzhinweise aushändigen.

3. Auf welcher Rechtsgrundlage und für welche Zwecke verarbeiten wir personenbezogene Daten?

3.1 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Abhängig vom Zweck der Verarbeitungstätigkeit (siehe Ziffer 3.2) ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine der folgenden:

(i) erforderlich zur Wahrung der berechtigten Interessen der UBS, ohne Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten unangemessen zu beeinträchtigen (siehe unten),

(ii) erforderlich für die Anbahnung oder den Abschluss eines Vertrags mit Ihnen über die gewünschten Dienstleistungen oder Produkte oder für die Erfüllung unserer Pflichten aus einem solchen Vertrag, z. B. wenn wir Ihre Daten für die in den nachstehenden Ziffern 3.2(a), (b), (c) und (j) genannten Zwecke nutzen (sowie für bestimmte der in Ziffer 4 beschriebenen Möglichkeiten der Datenoffenbarung),

(iii) erforderlich, um unseren rechtlichen oder aufsichtsrechtlichen Pflichten zu erfüllen, u. a. zur Durchführung der in der nachstehenden Ziffer 3.2(a) genannten Prüfungen und der in den nachstehenden Ziffern 3.2(g) und 4 genannten Offenlegungen gegenüber Behörden, Aufsichtsbehörden und staatlichen Stellen,

(iv) erforderlich (in manchen Fällen) für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, oder

(v) bei Nutzung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten erforderlich für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder die Verarbeitung bezieht sich auf personenbezogene Daten, die offensichtlich allgemein zugänglich sind;

(vi) in wenigen Fällen werden Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Einwilligung, die wir jeweils von Ihnen einholen (z. B. wenn dies gemäß anderen Gesetzen als der EU-DSGVO vorgeschrieben ist), oder bei besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten, wie z. B. medizinischen Daten, mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung verarbeitet.

Beispiele für die vorstehend erwähnten ‚berechtigten Interessen‘ sind:

  • die Verfolgung bestimmter Zwecke aus den nachstehenden Ziffern 3.2(a) bis 3.2(k),
  • die Ausübung unserer Rechte gemäß den Artikeln 16 und 17 der Grundrechtecharta, einschließlich der unternehmerischen Freiheit und des Eigentumsrechts,
  • bei Offenbarung gemäß der nachstehenden Ziffer 4 das Bereitstellen von Produkten und Dienstleistungen und das Sicherstellen eines gleichbleibend hohen Dienstleistungsstandards in der gesamten UBS-Gruppe sowie die Zufriedenstellung unserer Kunden, Mitarbeiter und anderen Stakeholder. Weitere Informationen dazu finden Sie in Ziffer 11; sowie
  • die Erfüllung unserer Rechenschaftspflichten und aufsichtsrechtlicher Vorgaben weltweit,

jeweils unter der Voraussetzung, dass Ihre datenschutzrechtlichen Interessen diese Interessen nicht überwiegen.

Sofern die UBS in der Vergangenheit in produktspezifischen Bedingungen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung gewöhnlicher personenbezogener Daten nur für datenschutzrechtliche Zwecke erhalten hat, wird sich die UBS nicht länger auf diese Einwilligung berufen, sondern sich stattdessen auf Rechtsgrundlagen in Bezug auf die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen, vertragliche Notwendigkeiten oder berechtigte Interessen (gemäß diesen Datenschutzhinweisen) berufen; die Möglichkeit der UBS, sich auf diese Einwilligung zu berufen, wird hiermit abbedungen bzw. ausgeschlossen. Zur Klarstellung gilt, dass jegliche Zustimmung, die aus sonstigen Gründen, z. B. (und sofern zutreffend) E-Privacy (einschließlich Direktmarketing) oder Bankgeheimnis, erfolgt, von diesem Abschnitt nicht berührt wird.

Wenn die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben, zur Erfüllung unserer rechtlichen oder aufsichtsrechtlichen Pflichten oder für den Abschluss eines Vertrags mit Ihnen erforderlich sind, kann es sein, dass wir Sie nicht als Kunden aufnehmen oder Ihnen keine Produkte bereitstellen oder Dienstleistungen erbringen können, wenn wir diese personenbezogenen Daten nicht erheben können (in diesem Fall werden wir Sie entsprechend informieren).

3.2 Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten stets für einen bestimmten Zweck und verarbeiten nur die für die Erreichung dieses Zwecks relevanten personenbezogenen Daten. Wir verarbeiten personenbezogene Daten insbesondere für die folgenden Zwecke:

a) für Kundenaufnahmeverfahren, u. a. zur Bestätigung Ihrer Identität und der Bewertung Ihres Antrags (einschließlich der Notwendigkeit von Garantien und anderen Sicherheiten), wenn Sie einen Kredit beantragen, und zur Durchführung von Prüfungen bezüglich der Einhaltung rechtlicher oder aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z. B. zur Einhaltung von Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und zur Betrugsbekämpfung),

b) zur Bereitstellung von Produkten und Erbringung von Dienstleistungen Ihnen gegenüber und für deren ordnungsgemäße Ausführung, z. B. indem wir sicherstellen, dass wir Sie identifizieren können und Ein- und Auszahlungen auf Ihren Konten gemäß Ihren Weisungen und den Produktbedingungen vornehmen können,

c) zur Verwaltung unserer Beziehung zu Ihnen, einschließlich der Kommunikation mit Ihnen bezüglich der von uns und unseren Geschäftspartnern bezogenen Produkte und Dienstleistungen, zur Abwicklung kundenservicebezogener Fragen und Beschwerden, zur Erleichterung der Forderungsbeitreibung, für Kreditentscheidungen und Entscheidungen bezüglich Ihrer Identität, für die Ermittlung Ihres Aufenthaltsorts und zur Auflösung Ihres Kontos (gemäß den einschlägigen rechtlichen Bestimmungen), falls keine Kontobewegungen erfolgen und wir Sie nach Ablauf einer Frist nicht erreichen können,

d) um mehr über Sie als Kunde, über die von Ihnen in Anspruch genommenen Produkte und Dienstleistungen und über andere Produkte und Dienstleistungen, die Sie möglicherweise in Anspruch nehmen möchten, zu erfahren, einschließlich Profiling auf Grundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, z. B. indem wir analysieren, welche unserer Produkt- und Dienstleistungsarten Sie nutzen, wie Sie kontaktiert werden möchten usw.,

e) für Maßnahmen zur Verbesserung unserer Produkte und Dienstleistungen und unserer eingesetzten Technologien, einschließlich Überprüfung und Aktualisierung unserer Systeme und Prozesse, und zu Marktforschungszwecken, um zu erfahren, wie wir unsere bereits bestehenden Produkte und Dienstleistungen verbessern oder welche anderen Produkte und Dienstleistungen wir anbieten können,

f) um Sie zu Zwecken des Direktmarketings bezüglich Produkten und Dienstleistungen, die unserer Auffassung nach von Interesse für Sie sein könnten, einschließlich der von uns, Gesellschaften der UBS-Gruppe oder unseren Geschäftspartnern angebotenen Produkte und Dienstleistungen, und zur Durchführung von Gewinnspielen und Werbeaktionen zu kontaktieren,

g) zur Einhaltung unserer laufenden Pflichten im Rahmen von aufsichtsrechtlichen und Compliance-Verpflichtungen (z. B. gesetzliche Vorschriften der Finanzbrache und zur Verhinderung der Geldwäsche und Steuergesetze), u. a. in Bezug auf die Aufzeichnung und Überwachung von Kommunikation, die Offenlegung von Daten gegenüber Steuerbehörden, Finanzaufsichtsbehörden und andere aufsichtsrechtliche und staatliche Stellen und zur Ermittlung oder Verhinderung von Straftaten,

h) um die Sicherheit unserer Kunden, Mitarbeiter und anderen Stakeholder sicherzustellen,

i) zur Durchführung von Transaktionsanalysen und statistischen Analysen sowie ähnlichen Analysen,

j) für Versicherungszwecke,

k) für die umsichtige operative Unternehmensführung der UBS-Gruppe (einschließlich Kredit- und Risikomanagement, Versicherungen, Revision, System- und Produktschulungen und ähnliche administrative Zwecke) sowie

l) für jegliche andere Zwecke, über die wir Sie jeweils in Kenntnis setzen.

4. Wer kann auf personenbezogene Daten zugreifen und an wen werden sie weitergegeben?

4.1 Innerhalb der UBS-Gruppe

Üblicherweise geben wir personenbezogene Daten an andere Gesellschaften der UBS-Gruppe weiter, um innerhalb der Gruppe einen gleichbleibend hohen Dienstleistungsstandard zu gewährleisten und um Ihnen Produkte bereitzustellen und Dienstleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zu den Gesellschaften der UBS-Gruppe, die Ihre personenbezogenen Daten erhalten, finden Sie in Ziffer 11.

4.2 Dritte

Wenn wir Ihnen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen, geben wir personenbezogene Daten an Personen weiter, die in Ihrem Namen handeln oder anderweitig an der Transaktion beteiligt sind (je nach Art des von Ihnen in Anspruch genommenen Produkts oder der von Ihnen in Anspruch genommenen Dienstleistung), gegebenenfalls einschließlich der im Folgenden aufgeführten Arten von Unternehmen. Beispiele für diese Unternehmen, die auf Ihr Land zutreffen, sind in der nachstehenden Ziffer 11 aufgeführt:

  • eine Partei, die an einer Transaktion beteiligt ist oder ein Risiko im Rahmen oder in Verbindung mit der Transaktion übernimmt (wie z. B. ein Versicherer),
  • Gesellschaften, an denen Sie einen Anteil in Wertpapieren halten, sofern diese Wertpapiere von der Bank für Sie gehalten werden,
  • Zahlungsempfänger, Begünstigte, Kontobevollmächtigte, Intermediäre sowie Korrespondenz- und Agent-Banken,
  • Clearing-Stellen und Clearing- oder Abrechnungssysteme sowie spezialisierte Zahlungsunternehmen oder -institutionen wie z. B. SWIFT,
  • (wenn Sie eine Kreditkarte bei uns haben) Kreditkartenanbieter sowie weitere Anbieter von Kartenzahlung und Plattformanbieter,
  • Vertragspartner am Markt,
  • vorgelagerte Zahlstellen,
  • Swap- oder Transaktionsregister,
  • Börsen,
  • andere Finanzinstitute, Kredit- oder Wirtschaftsratingagenturen (zum Zweck der Einholung oder Erteilung von Kreditauskünften),
  • Dritte, die als Fondsverwalter fungieren und Ihnen gegenüber Vermögensverwaltungsdienstleistungen erbringen, sowie
  • einführende Broker, denen wir Vorstellungs- oder Empfehlungsschreiben zur Verfügung stellen.

4.3 Dienstleister

In manchen Fällen geben wir personenbezogene Daten auch an unsere Auftragnehmer weiter, einschließlich Gesellschaften der UBS-Gruppe und anderer Geschäftspartner, die Dienstleistungen für uns erbringen, wie z. B. IT- und Hosting-Dienstleister, Marketing-Dienstleister, Anbieter von Kommunikations- und Druckdienstleistungen, Inkassounternehmen, Suchdienste, Dienstleister für Forderungseintreibungen, Betrugsbekämpfungsstellen, Kreditratingagenturen und andere Auftragnehmer. Dabei sorgen wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten dafür, dass die Einhaltung unserer Datensicherheitsstandards seitens dieser Auftragnehmer sichergestellt ist. Beispiele für diese Unternehmen, die für Ihr Land relevant sind, sind in der nachstehenden Ziffer 11 aufgeführt.

4.4 Staatliche Behörden oder Aufsichtsbehörden

Erforderlichenfalls legen wir personenbezogene Daten gegenüber staatlichen Behörden, Aufsichtsbehörden oder staatlichen Stellen offen, u. a. wenn dies aufgrund von Gesetzen oder sonstigen Rechtsvorschriften, aufgrund eines Verhaltenskodexes oder aufgrund von Verhaltensregeln erforderlich ist oder wenn diese Behörden oder Stellen eine solche Offenlegung verlangen.

4.5 Weitere

  • Im Falle des Verkaufs unseres Geschäfts an ein anderes Unternehmen oder im Falle der Restrukturierung unseres Geschäfts werden personenbezogene Daten weitergegeben, um Ihnen weiterhin die Inanspruchnahme von Produkten und Dienstleistungen zu ermöglichen. Üblicherweise geben wir personenbezogene Daten auch an potenzielle Käufer weiter, wenn wir einen teilweisen oder vollständigen Verkauf oder eine teilweise oder vollständige Ausgliederung eines Geschäftsbereichs in Betracht ziehen. Wir treffen Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass diese potenziellen Käufer für die Sicherheit der Daten Sorge tragen.
  • Wenn Sie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit ausüben, werden wir Ihre personenbezogenen Daten üblicherweise gemäß den einschlägigen Gesetzen und sonstigen Rechtsvorschriften einem Vermittler offenlegen, der die Datenübertragbarkeit ermöglicht.
  • Wir werden personenbezogene Daten offenlegen, sofern dies zur Ausübung oder Wahrung von Rechtsansprüchen, einschließlich unserer Rechtsansprüche und der Rechtsansprüche unserer Mitarbeiter und anderen Stakeholder, oder im Rahmen der Reaktion auf Anfragen von natürlichen Personen oder deren Vertretern erforderlich ist, die ihre Rechtsansprüche oder die Rechtsansprüche anderer wahren möchten.

5. Internationale Übermittlung personenbezogener Daten

Die in der vorstehenden Ziffer 4 genannten Empfänger können auch des Europäischen Wirtschaftsraums ansässig. In diesem Fall verlangt die UBS, dass diese Empfänger angemessene Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten ergreifen, die in einer verbindlichen rechtlichen Vereinbarung festgehalten sind, es sei denn, die Europäische Kommission hat festgestellt, dass das jeweilige Land ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet. Eine Kopie dieser Maßnahmen ist beim Datenschutzbeauftragten („DSB“) unter der am Ende dieser Datenschutzhinweise genannten Adresse erhältlich.

Eine Auflistung der Länder, in denen die UBS tätig ist (innerhalb und außerhalb des EWR), ist unter www.ubs.com/privacy-statement verfügbar. Nähere Angaben zu weiteren Ländern, in die die UBS möglicherweise Ihre Daten von Ihrem Land aus übermittelt, sowie die Gründe für diese Übermittlung sind in der nachstehenden Ziffer 11 aufgeführt.

6. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung des Zwecks, für den sie erhoben wurden, oder gemäß gesetzlichen, aufsichtsrechtlichen oder internen Vorschriften erforderlich ist. Dazu wenden wir Kriterien zur Festlegung der angemessenen Fristen für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten an, die vom Zweck der Daten abhängen, wie z. B. ordnungsgemäße Kontoführung, Erleichterung des Client Relationship Managements und Reaktion auf die Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder auf Anfragen seitens der Aufsichtsbehörden. Beispiele für die spezifischen Speicherfristen in Ihrem Land sind in der nachstehenden Ziffer 11 aufgeführt.

7. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, von der UBS die Berichtigung von unrichtigen personenbezogenen Daten, die wir erheben und verarbeiten, zu verlangen; Sie haben ferner das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange ein derartiges Verlangen geprüft wird.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie ferner, dass der Widerruf Ihrer Einwilligung keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf, die mit Ihrer Zustimmung erfolgte, hat.

Sie haben das Recht, von uns die Einstellung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (das sog. ‚Recht auf Vergessenwerden‘); bei diesen Rechten handelt es sich gemäß der EU-DSGVO nicht um uneingeschränkte Rechte (da es z. B. manchmal übergeordnete Interessen geben kann, die eine weitere Verarbeitung erforderlich machen), aber wir werden Ihr Ersuchen prüfen und Ihnen das Ergebnis mitteilen. Wenn personenbezogene Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden, erstreckt sich Ihr Recht auf Widerspruch auch auf Direktmarketing, einschließlich Profiling, soweit Letzteres mit diesem Marketing in Verbindung steht. Sie können dem Direktmarketing jederzeit widersprechen, indem Sie auf den abmelden-Link in einer unserer an Sie versandten E-Mails klicken oder eine E-Mail an dpo-at@ubs.com senden.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Einwilligung verarbeiten oder wenn eine solche Verarbeitung zum Abschluss eines Vertrages mit Ihnen oder zur Erfüllung unserer Pflichten aus einem Vertrag mit Ihnen erforderlich ist, haben Sie gegebenenfalls das Recht zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten an Sie oder einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden (das sog. ‚Recht auf Datenübertragbarkeit‘). Sie haben auch das Recht, von der UBS eine Kopie einzelner oder aller personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben und verarbeiten, zu verlangen.

Unter bestimmten Umständen verarbeitet die UBS Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise mittels automatisierter Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling. In diesem Fall werden Sie über die automatisierte Entscheidungsfindung unter Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, über die involvierte Logik und über die möglichen Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung informiert. Unter bestimmten Umständen können Sie verlangen, keiner automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) unterworfen zu werden.

Die Ausübung der vorstehenden Rechte erfolgt gegebenenfalls gemäß Ziffer 8 dieser Datenschutzhinweise.

8. Ausübung Ihrer Rechte; Beschwerden

Sollten Sie mit einzelnen Aspekten der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die UBS nicht zufrieden sein, erörtern wir diese gerne mit Ihnen, um eine Lösung zu finden. Bei Anfragen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten nehmen Sie gerne wie folgt Kontakt mit uns auf:

  • wenden Sie sich an Ihren Kundenberater oder die Beschwerdeabteilung unter folgender E-Mail-Adresse: beschwerdemanagement_AT@ubs.com, oder
  • wenden Sie sich an den zuständigen Ansprechpartner in der Datenschutzabteilung unter der E-Mail-Adresse dpo-at@ubs.com oder unter folgender Postanschrift: UBS Europe SE, Niederlassung Österreich, Wächtergasse 1, 1010 Wien, Austria
  • füllen Sie das Formular bzgl. der Rechte betroffener Personen aus (en (PDF, 774 KB)de (PDF, 776 KB)), unterschreiben Sie es und schicken Sie es zurück an Ihre Beschwerdeabteilung (siehe S. 4 des Formulars für Kontaktdetails)
  • wenden Sie sich an SH-HR-EUGDPR-SNOW@ubs.com, wenn Sie ein ehemaliger UBS Mitarbeiter oder Bewerber sind

Wenn Sie mit der Reaktion der UBS nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde in der Rechtsordnung, in der Sie leben oder arbeiten, oder an dem Ort, an dem Ihrer Ansicht nach ein Problem in Bezug auf Ihre Daten aufgetreten ist, einzulegen.

9. Sicherheitshinweis

Wir haben geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um einen unbefugten oder unrechtmäßigen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, zu verhindern. Da keine vollkommene Datensicherheit für die Kommunikation per E-Mail oder Instant Messaging oder über ähnliche Kommunikationsmittel gewährleistet werden kann, empfehlen wir Ihnen, für besonders vertrauliche Informationen eine sichere Versandalternative zu wählen.

10. Änderungen personenbezogener Daten

Wir haben uns verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten sachlich richtig und auf dem neuesten Stand zu halten. Sollten sich Ihre personenbezogenen Daten ändern, teilen Sie uns die Änderung daher bitte so bald wie möglich mit.

11. Länderspezifische sonstige Bestimmungen für Österreich

Gemäß dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz („FM-GwG“) ist die UBS verpflichtet, die Identität von Kunden, wirtschaftlichen Eigentümern und von allen Treuhändern oder Treugebern von Kunden festzustellen und zu überprüfen, ferner den Zweck und die Art der vom potenziellen Kunden angestrebten Geschäftsbeziehung zu bewerten und zu überprüfen und schließlich Informationen über die Herkunft der eingesetzten Mittel einzuholen und zu überprüfen sowie die Geschäftsbeziehung und die ausgeführten Transaktionen kontinuierlich zu überwachen. Auf dieser Grundlage bewahrt die UBS erhaltene Dokumente und Informationen, die personenbezogene Daten des potenziellen Kunden, der wirtschaftlichen Eigentümer sowie der Treuhänder oder Treugeber enthalten und die im Rahmen der Sorgfaltspflichten erforderlich sind, für die Dauer von mindestens fünf Jahren (oder für eine andere gesetzlich vorgeschriebene Frist) nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden oder nach dem Zeitpunkt einer gelegentlichen Transaktion auf. Die UBS ist ferner verpflichtet, die Transaktionsbelege und -aufzeichnungen aufzubewahren, die personenbezogene Daten des potenziellen Kunden, der wirtschaftlichen Eigentümer, Treuhänder oder Treugeber enthalten und für die Ermittlung von Transaktionen erforderlich sind.

Personenbezogene Daten, die von der UBS ausschließlich auf der Grundlage des FM-GwG für die Zwecke der Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verarbeitet werden, dürfen nicht in einer Weise weiterverarbeitet werden, die mit diesen Zwecken unvereinbar ist. Diese personenbezogenen Daten dürfen nicht für andere Zwecke, wie beispielsweise für kommerzielle Zwecke, verarbeitet werden. Ein Informationsaustausch innerhalb der UBS-Gruppe für die Zwecke der Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung ist jedoch nach Maßgabe des FM-GwG zulässig. Gemäß § 16 FM-GwG hat die UBS in bestimmten gesetzlich definierten Fällen jeden Verdacht der Geldwäschemeldestelle des Bundeskriminalamts zu melden und die vorstehend genannten personenbezogenen Daten dorthin zu übermitteln. Die personenbezogenen Daten werden an keine anderen Empfänger übermittelt.

Wer kann auf personenbezogene Daten zugreifen, an wen werden sie weitergegeben und werden personenbezogene Daten ins Ausland übermittelt?

a) Dritte

  • eine Partei, die an einer Transaktion beteiligt ist oder ein Risiko im Rahmen oder in Verbindung mit der Transaktion übernimmt (wie z. B. ein Versicherer),
  • Gesellschaften, an denen Sie einen Anteil in Wertpapieren halten, sofern diese Wertpapiere von der Bank für Sie gehalten werden,
  • Zahlungsempfänger, Begünstigte, Intermediäre sowie Korrespondenz- und Agent-Banken,
  • Clearing-Stellen und Clearing- oder Abrechnungssysteme,
  • spezialisierte Zahlungsunternehmen oder -institutionen wie z. B. SWIFT,
  • Vertragspartner am Markt,
  • Swap- oder Transaktionsregister,
  • Börsen,
  • Dritte, die als Fondsverwalter fungieren und Ihnen gegenüber Vermögensverwaltungsdienstleistungen erbringen, sowie
  • staatliche Behörden, Aufsichtsbehörden oder staatlichen Stellen, u. a. wenn es aufgrund von Gesetzen oder sonstigen Rechtsvorschriften, aufgrund eines Verhaltenskodexes oder aufgrund von Verhaltensregeln erforderlich ist oder wenn diese Behörden oder Stellen es verlangen.

b) Innerhalb der UBS-Gruppe – Ihre Daten können aus einem der genannten Gründe gegenüber den folgenden Mitgliedern der UBS-Gruppe offengelegt werden:

  • gegenüber Niederlassungen der UBS AG und der UBS Business Solutions AG (insbesondere gegenüber den Niederlassungen in London, Hongkong, Zürich und Singapur) (Risikomanagement, technischer Support und Beziehungsmanagement),
  • gegenüber der UBS Switzerland AG (Berichterstattung, Risikomanagement und technischer Support) und
  • gegenüber der UBS Kraków Sp. z.o.o. und der UBS Business Solutions Poland Sp. z.o.o. (Risikomanagement und Verwaltungsaufgaben).

Das Bankgeheimnis (§ 38 Bankwesengesetz – „BWG“) sieht einige Ausnahmen von der Verpflichtung zur Wahrung des Bankgeheimnisses vor (§ 38 Abs. 2 BWG). Ausnahmen gelten beispielsweise im Fall von Verpflichtungen zur Auskunftserteilung in Bezug auf die geltenden Gesetze zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung (vgl. auch oben) oder aufgrund einer gerichtlichen Anordnung in Strafverfahren.

Gemäß § 3 des Gemeinsamen Meldestandard-Gesetzes („GMSG“) ist die UBS gesetzlich verpflichtet, die personenbezogenen Daten ihrer Kunden dem zuständigen Finanzamt zu melden.

Bevor wir Sie zu Werbezwecken über elektronische Kommunikationsmittel oder per Telefon direkt kontaktieren, holen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung gesondert ein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf den abmelden-Link in einer unserer an Sie versandten E-Mails klicken oder eine E-Mail an dpo-at@ubs.com senden.

In der Regel speichern wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften für die Dauer von zehn Jahren nach der Schließung Ihres Kundenkontos. Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten ggf. für die Dauer von drei bzw. dreißig Jahren im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist, während der Ansprüche gegen die UBS geltend gemacht werden können.

12. Stand dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise wurden im April 2018 aktualisiert. Sie erläutern die Vorgehensweise der UBS und stellen kein Dokument dar, das die UBS oder eine andere Partei vertraglich bindet. Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzhinweise von Zeit zu Zeit zu ändern. Im Falle einer Aktualisierung der Datenschutzhinweise werden wir Sie über diese Aktualisierung auf angemessenem Wege informieren, je nachdem, wie wir üblicherweise mit Ihnen kommunizieren, beispielsweise über Ihren Kontoauszug.