Herr Graf, was ist Ihnen als Immobilienunternehmer am wichtigsten?

Dass alle zufrieden sind. Allen voran meine Mieter, ebenso meine Mitarbeitenden und Geschäftspartner. Wenn alle zufrieden sind, mache ich etwas richtig und bin ebenfalls zufrieden.

In Kürze ist Ihr Neubauprojekt in Wittenbach bezugsbereit. Läuft alles wunschgemäss?

Sehr sogar. Ein halbes Jahr vor dem Einzug waren so gut wie alle Wohnungen vermietet. Obwohl wir uns im Preissegment der Stadt St. Gallen bewegen, besteht eine enorme Nachfrage. Wir legen in Sachen Qualität sehr hohe Massstäbe an uns selbst. Das honorieren die Mieter offensichtlich. Sie sind für mich nicht primär eine Einnahmequelle, sondern wertgeschätzte Kunden. Und der Kunde ist bei mir König.

Zur Baufinanzierung des Mehrfamilienhauses setzen Sie auf eine Hypothek von UBS Atrium. Weshalb?

Ich kenne den Markt in- und auswendig und wusste genau, mit welchen Angeboten bei einem Vergleich etwa zu rechnen war. Im Dschungel der Kreditgeber wohltuend abheben konnte sich für mich UBS Atrium. Das Zinsniveau ist einerseits sehr attraktiv. Aber auch das einzigartige Konzept, Pensionskassen im aktuellen Negativzinsumfeld einen Zugang zu Investitionen in Immobilien zu ermöglichen, überzeugt mich. Das ausschlaggebende Argument war für mich jedoch die professionelle Abwicklung seitens UBS.

Konkret?

Ich fühlte mich als Kunde ernst genommen, wurde eng begleitet und seriös geprüft, was ich im heute allzu schnelllebigen Hypothekengeschäft auch erwarte und schätze. Nach Abschluss dieses Prozesses präsentierte mir UBS drei pfannenfertige Finanzierungsangebote von Pensionskassen, aus denen ich das am besten geeignete wählen konnte. Und zwar zu einem Topzins.

UBS Atrium

Die Plattform zur Finanzierung von Renditeliegenschaften

Welche Art von Hypothek haben Sie abgeschlossen?

Eine Festhypothek auf 15 Jahre. Auch dies ein weiteres Pro-Argument für UBS Atrium, wo solche langen Laufzeiten im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern möglich sind.

Sehen Sie auch noch Optimierungspotenzial?

Nach Möglichkeit sollte UBS den Prüfungsprozess der Kreditwürdigkeit von Kunden vielleicht zeitlich ein bisschen abkürzen. Dies aber nicht zulasten der Qualität, die ich für sehr wichtig halte.

Würden Sie UBS Atrium weiterempfehlen?

Jederzeit gern, das tue ich bereits. Gerade für Renditeliegenschaften im Wohnbereich ist es ein optimales Produkt. Ich bin sogar überzeugt, dass sich das Konzept UBS Atrium auch im Massengeschäft der Kleinhypotheken für Einzelliegenschaften auf breiter Basis durchsetzen würde. Der Markt sucht genau solche Produkte.

Thomas Graf

Thomas Graf hat seine Graf AG General- und Totalunternehmung im Jahr 1999 in St. Gallen gegründet und schafft seit 20 Jahren mit viel Leidenschaft innovativen Wohnraum für hohe Ansprüche in der Ostschweiz.

Weitere Beiträge zum Thema Wachstum & Innovation