Spesenmanagement In Echtzeit

DT Swiss ist heute Weltmarktführer für qualitativ hochwertige Veloräder. Auch im Spesenmanagement ist DT Swiss beispielhaft.

von UBS 25. Feb 2019

Als 1994 die heutige DT Swiss aus einem Management-Buy-out hervorging, machten sich die neuen Eigner an die Arbeit. Die Produktpalette wurde kontinuierlich weiterentwickelt und sinnvoll ergänzt. Mit grossem Erfolg: Der heutige Konzern hat weltweit ein weit verzweigtes Kundennetzwerk, das persönlich betreut und beraten werden will. Aus diesem Grund fallen heute Reisekosten von jährlich über 2 Mio. Franken an. CFO Michael Schütz erklärt im Videoporträt, wie das Unternehmen mit dem UBS Kreditkartenprogramm «International» Spesen einfach und effizient verwaltet.

Spesenübersicht in Echtzeit

Die Erfolgsgeschichte von DT Swiss ist beeindruckend. Das Unternehmen ist auf der ganzen Welt vertreten mit Hauptstandorten in den USA, in Deutschland, Polen, Frankreich und Taiwan. Das Spesenmanagement verdient besondere Beachtung. Remo Häcki legt im Interview dar, wie DT Swiss mit UBS als einziger Vertragspartnerin zentral und in Echtzeit die Übersicht über alle Firmenkreditkarten hat – auch über diejenigen der internationalen Mitarbeitenden.

Remo Häcki leitet seit 2018 den Unternehmenskundenbereich von UBS in der Region Bern. Er unterstützt mit seinen Teams Unternehmen wie DT Swiss bei allen strategischen und operativen Aspekten rund um ihre Finanzen.

Kreditkartenprogramm «International»

Das Kreditkartenprogramm «International» ist die Lösung für Unternehmen mit Standorten in der Schweiz und im Ausland. Internationale Mitarbeiter nutzen die Vorteile des Bezahlens mit der Kreditkarte. Als einzige Vertragspartnerin übernimmt UBS zentral die Verantwortung für die übersichtliche und lückenlose Monatsabrechnung aller Firmenkarten. Mehr noch: Unternehmen profitieren vom zentralen Key-Account-Support, der sie in allen Belangen ihres internationalen Firmenkartenprogramms unterstützt.

Impulse-Newsletter per E-Mail

Aktuelle Informationen und Fachbeiträge für KMU. Erscheint sechsmal jährlich.