In vier Schritten zur passenden Strategie und zu nachhaltiger Performance

Ausgehend von Ihrer Risikofähigkeit und -bereitschaft beraten und betreuen wir Sie als institutioneller Anleger oder Repräsentant einer Unternehmung ganzheitlich und proaktiv. Im Zentrum unserer Beratung stehen Vorschläge zur Konzeption, zur Umsetzung, zur Überwachung und zur Adjustierung Ihrer Anlagestrategien.

Vier Schritte zur individuellen Anlagestrategie

Unser Ziel ist es, eine bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmte Anlagestrategie zu entwickeln. Unsere Spezialisten für institutionelle Anlagen beraten Sie in einem strukturierten, vierstufigen Prozess.

Vier Schritte zur individuellen Anlagestrategie

Die Kundenbedürfnisse, die Anlageziele sowie die zukünftigen Verpflichtungen stehen bei der Anlageentscheidung von institutionellen Kunden oder Unternehmen im Vordergrund. Mit der Definition der strategischen Asset-Allokation soll eine längerfristig auf die Risikofähigkeit und Risikowilligkeit ausgerichtete Anlagestrategie definiert werden.

Die von Ihnen festzulegende Anlagestrategie bildet die Grundlage für die zukünftigen Anlageentscheide und bestimmt im Wesentlichen die Risiko-Ertrags-Eigenschaften Ihres Portfolios.

Zur Formulierung der Anlagestrategie ist die Kenntnis von Risikofähigkeit und Risikoneigung von grösster Bedeutung. Um auf Kundenwunsch diesbezügliche Analysen durchzuführen und Vorschläge unterbreiten zu können, arbeiten wir mit dem obersten Führungsorgan (Stiftungsrat oder CEO), welches die konkrete Anlagestrategie letztlich festzulegen hat, eng zusammen.

Die Strategische Allokation ist die Basis für die Ausarbeitung von Empfehlungen einer möglichen taktischen Allokation.

Konjunkturprognosen, Markteinschätzungen, Aktien- und Obligationen-Research stehen bei diesem Schritt im Mittelpunkt. Anhand der aktuellen Anlagepolitik von UBS empfehlen wir Ihnen Über- und Untergewichtungen innerhalb der in der Grundstrategie definierten strategischen Normalpositionierung pro Asset-Klasse.

Bei diesem Schritt sind unsere Ansprechpartner der Anlageausschuss der Vorsorgeeinrichtung respektive der CFO.

Die strategische und taktische Allokation sind massgebend für den Aufbau des Portfolios.

Der Anlageberater unterstützt den Kunden bei dessen Aufbau und Umsetzung seiner Portfoliostrategie, welche auf der von ihm festgelegten strategischen und taktischen Asset-Allokation basiert.
Dabei können neben den klassischen Direkt- und Kollektivanlagen auch moderne, unkonventionelle und kundenspezifische Anlagelösungen zum Einsatz gelangen.

Nach erfolgtem Aufbau einer Portfolio-Architektur und der Titelselektion werden Sie nicht alleine gelassen. Ihr Kundenberater steht Ihnen bei der Überwachung, Analyse und Adjustierung Ihres Portfolios beratend zur Seite.

Schwankungen an den Wertpapiermärkten, Neubeurteilungen der Chancen und Risiken, veränderte Rahmenbedingungen aber auch Fälligkeiten verlangen nach Überwachung und taktischen Entscheiden. Eingeschlagene Wege sind von den hierfür verantwortlichen Gremien zu hinterfragen, getroffene Entscheide sind vom Kunden hinsichtlich ihrer Wirkungen immer wieder zu überprüfen. Periodisch oder punktuell im Einzelfall beraten wir Ihren Stiftungsrat, die Geschäftsleitung oder den Anlageauschuss bei deren Umsetzung und der von Ihnen durchzuführenden Kontrolle der Anlagetätigkeit.