Absicherung Fremdwährungsrisiken Hedging schützt die Früchte langer Arbeit

Die Freiburger Firma Cash Hotel bezieht Waren aus dem Euro-Raum. Währungsabsicherungen verhelfen ihr zu mehr Planungssicherheit.

Yvo Bielmanns Leidenschaft gilt der vollendeten Tafelkultur. Mit der Liebe zur Gastronomie ist er gross geworden, schon seine Eltern hatten ein Restaurant geführt. 1993 gründete Bielmann sein eigenes Unternehmen namens Cash Hotel. Zu dritt belieferte er Hotels, Restaurants oder Spitäler mit Einrichtungen und Ausstattungen für Küche und Speisesaal. Cash Hotel fand seine Kundschaft und 2007 konnte Bielmann im freiburgischen Givisiez ein grösseres Firmengebäude auf der grünen Wiese bauen. Für die Finanzierung gelangte er an UBS.

Sprung in die Deutschschweiz

In den vergangenen zehn Jahren ist Cash Hotel Schritt für Schritt weitergewachsen. Heute umfasst das Lager in Givisiez rund 10'000 verschiedene Artikel. Mit mehr als 30 Mitarbeitenden ist Cash Hotel inzwischen Marktführer im Segment der gehobenen Gastronomie in der Romandie. Aber Yvo Bielmann will mehr. Als nächstes setzt er zum Sprung in die Deutschschweiz an: «Wir glauben, dass unsere etwas andere Art auch dort gefallen wird.»

Freiraum dank Währungsabsicherung

Viele rasch wachsenden Schweizer KMU bauen im Lauf der Zeit internationale Beziehungen auf. Sie beziehen immer mehr Waren aus dem Ausland oder intensivieren den Export ihrer Produkte. Damit sind sie den oft stark schwankenden Wechselkursen ausgesetzt. Schon geringe Kursbewegungen haben einen direkten Einfluss auf die finanzielle Lage Ihres Unternehmens und erschweren die Kalkulation Ihrer Margen.

Währungsverluste können Exporteuren genauso wie Importeuren einen unerwarteten Strich durch ihre Rechnung machen. Auch bei Cash Hotel stellten wir 2007 im Rahmen einer Cashflow-Analyse ein wachsendes Währungsrisiko fest, weil die Importe aus dem EU-Raum stetig zugenommen hatten. Dieses Währungsrisiko gefährdete die Margen des Unternehmens und erschwerte die Finanzplanung. Deshalb rieten wir Yvo Bielmann, damit er sich voll auf die Entwicklung von Cash Hotel konzentrieren konnte, sich gegen Wechselkursverluste abzusichern.

Stéphane Mathey leitet den Unternehmenskundenbereich von UBS in der Romandie. Er unterstützt mit seinen Teams Unternehmer wie Yvo Bielmann bei der Optimierung ihres Geschäfts.

Die Lösung

UBS rät Yvo Bielmann, die Fremdwährungspositionen seiner Firma gegen Wechselkursverluste abzusichern. Je nach Bedürfnis des Kunden stehen massgeschneiderte Währungsabsicherungen zur Wahl. Bei Cash Hotel erweisen sich Termingeschäfte als effizienteste Lösung. Sie stabilisieren die Margen und erleichtern Yvo Bielmann die Umsetzung seiner Wachstumsstrategie.

Impulse-Newsletter per E-Mail

Aktuelle Informationen und Fachbeiträge für KMU. Erscheint sechsmal jährlich.

Impulse-Newsletter per E-Mail

Aktuelle Informationen und Fachbeiträge für KMU. Erscheint sechsmal jährlich.