Investieren Sie in die Bildung von Kindern

Spenden Sie über die UBS Optimus Foundation für benachteiligte Kinder – und Sie werden mit Ihrem Beitrag viel bewirken.

Wir wählen Programme aus, die in der Schweiz und auf der ganzen Welt die Gesundheit, die Bildung und den Schutz von Kindern verbessern. So können wir Ihnen garantieren, dass wir mit Ihrer Spende und unserem Engagement möglichst viel erreichen.

UBS deckt alle Kosten der Stiftung für Administration, Planung, Kontrolle und Weiterentwicklung der Programme. So kommt Ihre Spende wirklich dort an, wo sie benötigt wird – zu 100%.

So einfach spenden Sie

Via E-Banking

Überweisen Sie direkt hier:

UBS Optimus Foundation, UBS
Switzerland AG, 4501 Basel.

IBAN CH49 0023 3233 7000 0070 N
SWIFT: UBSWCHZH80A

Zahlungsgrund: Zukunft

Via TWINT

Scannen Sie den gewünschten QR-Code

Via KeyClub

Lösen Sie Ihre UBS KeyClub-Punkte ein unter
ubs.com/keyclubestore

Via Geschäftsstelle

Kontaktieren Sie 
Ihre/-n Kundenberater/-in oder tätigen Sie die Überweisung in jeder UBS-Geschäftsstelle

Ihre Spende kommt zu 100% an

Im Rahmen der diesjährigen Spendenkampagne unterstützt die UBS Optimus Foundation ein internationales sowie ein nationales Bildungsprogramm, um Kindern eine Zukunftsperspektive zu schenken.

Unterstützung durch Empfehlung

«ChagAll»: ein fachliches und persönliches Förderprogramm, das begabten, jungen Immigranten in der Schweiz den Weg zu höherer Schulbildung ebnet.

Lesen Sie die Geschichte von Mitra und erfahren Sie mehr zu «ChagAll».

Mitra Karimi stammt aus Afghanistan. Als sie Anfang 2011 in die Schweiz kam, sprach sie kein Wort Deutsch. Sie besuchte während Dreier Wochen die Sekundarstufe B und wurde aufgrund ihrer Intelligenz und der hohen Motivation in die Sekundarstufe A umgeteilt. Als Kind war es ihr grösster Wunsch, in Ruhe die Schule zu besuchen – unmöglich in Afghanistan. Jetzt ist sie glücklich, in der Schweiz unbesorgt zur Schule zu gehen. Mitras Lieblingsfächer sind Mathematik, Geometrie und Englisch. Für Deutsch investiert sie in ihrer Freizeit freiwillig viel Zeit und auch Französisch macht ihr sehr viel Freude. Mitra hat im Juni 2018 ihre Abschlussprüfung (Schweizer Matura) bestanden und möchte Zahnärztin werden.

«Ich bin überzeugt, dass mich das Programm ChagALL auf meinem Weg weiterbringt.»

Lernen für das Leben

«Second Chance»: Das erstklassige Bildungsprogramm ermöglicht syrischen Flüchtlingskindern im Libanon die Rückkehr in die Schule.

Lesen Sie die Geschichte von Ali und seiner Familie, welche aus Syrien geflohen ist, und erfahren Sie mehr zu «Second Chance».

Ali und seine Familie flüchteten aus Syrien, als er vier war. Das ist nun sein fünftes Jahr im Libanon.
«Ich erinnere mich, wie Soldaten am Checkpoint unsere Sachen auf den Boden warfen und uns von Kopf bis Fuss nach Waffen untersuchten. Natürlich waren wir nicht bewaffnet. Ich verliess Syrien zusammen mit meinen Eltern und meinen fünf Geschwistern. Die Älteste von uns Geschwistern ist Fatima. Sie ist ein Jahr älter als ich. Sie hat eine körperliche Behinderung. Ich helfe ihr jeden Tag, in die Schule und wieder nach Hause zu kommen.
Manchmal sagt mir der Schulbusfahrer, er könne uns nicht mitnehmen, weil er nicht so lange warten könne, bis wir beim Bus angekommen sind. Aber ich kann ihn meistens überreden, dass er wartet. Wenn er manchmal trotzdem ohne uns losgefahren ist, habe ich gewünscht, ihn zum Umkehren zwingen zu können. Er sollte dann meine Schwester weinen sehen.
Wir leben in einer Siedlung aus 30 Zelten. Als die Situation bei uns zu Hause immer schlimmer wurde, kamen auch meine Grosseltern und mein Onkel und meine Tante hierher. Wir wollen so schnell als möglich wieder zurück. Doch jedes Mal wenn wir aufbrechen wollen, passiert irgendetwas. Die Familie meines Freundes ist zurückgegangen und jetzt schon wieder hier. Es sei sogar noch schlimmer als vorher. Als wir hier ankamen, unterrichtete uns zuerst unser Nachbar. Jetzt lerne ich das englische ABC und viele andere Sachen. Wir sitzen im Kreis, tanzen zu Musik und zeichnen. Die Lehrerin ist mein Liebling, Ms. Safiya. Ich gehe jeden Tag in die Schule und lerne – so dass mir nie jemand sagen kann, ich sei dumm.»
Ali zeichnet mit Hingabe Kleider und möchte später Fashion-Designer werden. Er zahlt seinem Nachbar 5000 Liras pro Tag, damit er ihm zeigt, wie man Kleider entwirft. Sein erstes Kleid hat er an ein Mädchen aus dem Lager verkauft.

So wirkt die UBS Optimus Foundation

Wir wählen Programme aus, die die Gesundheit, die Bildung und den Schutz von Kindern verbessern und das Potenzial besitzen, tiefgreifende, skalierbare und nachhaltige Veränderungen zu bewirken. 2017 erhielten wir von unseren Spendern 61 Millionen Franken, um das Leben und die Zukunft von 2.1 Millionen Kindern weltweit zu verbessern.

Das haben wir ausserdem erreicht:

Gesundheit

1,3 Millionen Kinder profitieren von Projekten zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten

40 000 Gesundheitsfachkräfte wurden für die lebensnotwendige Versorgung ausgebildet

Bildung

369 000 Kinder profitieren von besseren Lernergebnissen

40 000 Erzieher wurden ausgebildet, um Kindern zu helfen, ihr wahres Potenzial zu entfalten

Kinderschutz

28 000 Erwachsene wurden für die bessere Unterstützung von Kindern ausgebildet und beraten

63 000 Kinder wachsen in einer sicheren, fürsorglicheren Umgebung auf

Frühkindliche Entwicklung

357 000 Kleinkinder konnten besser in ihr Leben starten

38 000 Betreuungspersonen wurden in Programmen zur frühkindlichen Entwicklung ausgebildet und beraten

Bei Fragen zu unseren Projekten oder Ihrer Spende, kontaktieren Sie uns bitte direkt unter +41-44-237 27 87 oder sh-ubs-optimus-foundation@ubs.com