Latest media releases

BVK erhöht ihr Engagement in das Global Multi-Managers-Geschäft von UBS Asset Management auf EUR 1 Milliarde

London/Frankfurt Media Releases EMEA

  

London / Frankfurt, 19. September 2016 – Der Geschäftsbereich Global Real Estate – Global Multi-Managers (GMM) von UBS Asset Management (UBS-AM) gibt bekannt, dass die Bayerische Versorgungskammer (BVK), die größte deutsche Pensionskasse, ihr GMM-Mandat von EUR 750 Millionen auf EUR 1 Milliarde erhöht hat.

UBS-AM GMM, mit einem verwalteten Vermögen - einschliesslich Zusagen - in Höhe von über EUR 6 Milliarden, wurde ursprünglich im Dezember 2011 nach Durchlaufen eines wettbewerbsstarken Auswahlverfahrens sowie einer umfassenden Due-Diligence-Prüfung von der BVK ausgewählt, um das Global Real Estate Multi-Manager-Mandat zu verwalten. Seitdem hat sich das ursprüngliche Mandat von EUR 500 Millionen verdoppelt, was UBS-AM GMM ermöglicht, im Auftrag der BVK weiterhin in erster Linie in Value-Add- und opportunistische Immobilienfonds weltweit zu investieren. Dazu gehören unter anderem Anlagen in Nischenimmobiliensegmente und Schwellenländern, um damit ihr umfangreiches Portfolio aus hauptsächlich direkten Core-Beteiligungen zu ergänzen.

Der Geschäftsbereich GMM mit marktführender, weltweiter Präsenz und mehr als 40 Mitarbeitenden in fünf Ländern ist ein wesentlicher Bestandteil der Global Real Estate-Plattform (GRE) von UBS-AM. UBS-AM ist einer der weltweit größten Manager von Immobilienanlagen mit einem breit diversifizierten Portfolio in 27 Märkten und acht verschiedenen Sektoren.

 

Kontakt:
Susanne Grupp, Media Relations Frankfurt; Telefon +49-69-2179 2145


www.ubs.com