Follow Dr. Daniel Kalt

Daniel Kalt

Daniel Kalt is UBS Chief Economist Switzerland and Regional Chief Investment Officer Switzerland. He regularly holds presentations on a wide spectrum of topics at UBS client events and seminars, and appears on Swiss TV, radio stations and in print media.

Recent postings from D. Kalt

May 2016

  1. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    Am 5. Juni stimmt das Schweizer Volk über die Initiative "Pro Service Public" ab. Ziel der Initiative ist es, die Grundversorgung mit "öffentlichen Dienstleistungen" zu verbessern, indem Firmen wie Swisscom, SBB oder Post ein Gewinnverbot aufgebrummt wird. Doch hält die populär klingende Initiative, was sie verspricht? Oder führt sie uns dreissig Jahre zurück in eine staatliche Monopol-Welt?

  2. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    Acht Jahre nach Beginn der globalen Finanzkrise sind die Zentralbanken noch immer damit beschäftigt, die Nachwirkungen der Krise einzudämmen. In Europa stemmt sich der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi mit monatlichen Anleihekäufen von 80 Mrd. Euro gegen eine vermeintlich drohende Deflation. In Japan hat die Notenbank jüngst neben ihren Anleihekäufen und weiteren Vermögenswerten die Zinsen ins Negative gedrückt. Doch entgegen den Erwartungen wertete der Yen nicht ab, sondern wurde stärker. Eine Reaktion, die bei vielen Beobachtern den Verdacht erhärtet, dass den Notenbanken allmählich die Munition ausgehen könnte.

June 2015

  1. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    «Wie lange laufen die Aktienmärkte noch und wann kommt der Zeitpunkt, an dem ich aussteigen soll?» oder «Die Rally der letzten drei Jahre habe ich weitgehend verpasst, soll ich jetzt noch einsteigen?». So lauteten die Fragen, die mir Kundinnen und Kunden in den letzten Wochen und Monaten häufig stellten. Sie drehten sich alle um den optimalen Ein- und Ausstiegszeitpunkt bei Aktienmärkten – eine Frage, die ich, wenn ich ehrlich bin, gar nicht beantworten kann.  

November 2014

  1. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    Das war schon eine kleine Überraschung, als die ersten Trendumfragen zu den Volksinitiativen veröffentlicht wurden, die am 30. November zur Abstimmung kommen. Denn die aus SVP-Kreisen stammende Initiative  «Rettet unser Schweizer Gold» stiess auf mehr Zustimmung als Ablehnung. Wäre die Volksinitiative in der Vorwoche zur Abstimmung gekommen, hätten sie 44% der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger gutgeheissen, 39% hätten dagegen votiert. 17% hatten sich zu diesem Zeitpunkt noch keine Meinung über das Volksbegehren gebildet.

September 2014

  1. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    Noch hat sich der Pulverdampf des Abstimmungskrachers vom 9. Februar dieses Jahres nicht vollständig verzogen. Mit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative wurde mit einem Schlag klar, dass uns in nicht allzu ferner Zukunft eine schicksalshafte Weichenstellung über unseren weiteren Weg in Europa bevorstehen könnte. Die bisher erfolgreiche Strategie, die wirtschaftliche Einbindung der Schweiz in Europa über ein laufend erweitertes Netzwerk von bilateralen Verträgen zu gestalten, könnte bei einer rigorosen Implementierung der geforderten Einwanderungskontingente Schiffbruch erleiden.

July 2014

  1. Blog post | Tags: Daniel Kalt

    Das starke Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum der letzten Jahre hat nicht nur Sonnenseiten. Die hohe Einwanderung und der daraus resultierende „Dichtestress“ haben zur  Annahme der Masseneinwanderungsinitiative geführt. Ein anderes nachteiliges Phänomen ist, dass über die letzten Jahre zunehmend ein Mangel an Fachkräften zutage tritt. Gemäss einer kürzlich veröffentlichten Studie des SECO arbeiten rund 36% aller Beschäftigten in der Schweiz in Branchen, in denen es an Fachkräften mangelt. Angesichts der vielen dringend benötigten Spezialisten wäre es besonders wichtig, dass unser Bildungssystem laufend jene Qualifikationen hervorbringt, die in der Praxis am meisten gesucht sind.

Note: A wide range of in-depth information is available to clients. Please contact your Client Advisor for further CIO information.